Zum Inhalt springen

Anlasser eingefroren


IS-Volker
 Teilen

Empfohlene Beiträge

ist euch schonmal ein anlasser eingefroren? gestern will ich morgens bei minus 10 grad starten. es macht nur "klack". batterie ist aber gut geladen und erst drei jahre alt. da ich auch erst dachte, die batterie wäre leer oder defekt, haben wir als erste hilfe überbrückt. und es machte wieder nur "klack".

also habe ich die heißluftpistole angesteckt und den magnetschalter/ausrücker aufgetaut.

danach drehte der anlasser einwandfrei.

heute nach der arbeit das selbe spiel. musste zwei kabeltrommeln abspulen, damit ich den anlasser warm machen konnte.

 

nass wird das teil ja nicht, dazu kommt die nähe zum heißen motor... was soll da einfrieren?

 

den jetzt verbauten starter hatte ich vor einem halben jahr zerlegt, gereinigt und gut gefettet wieder zusammengesetzt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Hmm rätselhaft :frage:

Vielleicht Kondenswasser was dann wieder festfriert ?

Das Teil wird ja schliesslich auch warm, wenn nicht sogar sehr warm

im Fahrbetrieb.

Und bei starkem Frost tritt dann das allerdings aussergewöhnliche Problem auf.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was für ein Fett hast Du benutzt? Vielleicht nicht automotive-tauglich?

Suche: Batterieträger Original BMW Ersatzteil, Motorhaube malachit, gut erhalten, Großraum KÖLN

 

Zitat

Due to rising energy costs, the light at the end of the tunnel has been turned off. Sorry for inconvenience!

Meine Homepage: ** nullzwotii.de  **      

     *** Ein ///M sagt mehr als tausend Worte ...***

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was für ein Fett hast Du benutzt? Vielleicht nicht automotive-tauglich?

 

ganz normales maschinenfett...

 

Ich tippe, dass das von dir verwendete Fett bei niedriger Temperatur eine zu feste Konsistenz hat und eher als Kleber fungiert

 

Gruss Uwe

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Maschinenfett ist hier auch nicht der richtige Schmierstoff.Hol dir mal lieber das Fett aus dem KFZ_Bereich welches für Radlager usw. genutzt wird.

Das Maschinenfett wird in der Tat bei gewisser Temperatur hart wie Bienenwachs.

Und tut mir mal die Seele weh,dann fahr ich offen BMW. :drive:

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das universal- und lagerfett aus dem kfz-zubehör ist doch meistens das gleiche, was auch oft als maschinenfett bezeichnet wird.

muss trotzdem nicht heißen, dass das mit den temperaturen gut klar kommt...

 

hatte vor dem winter meine türschlösser mit voll-synthetischem sprühfett geschmiert. das fett ist aus dem kfz-fachhandel, die verwendung für schließzylinder ist explizit auf der verpackung angegeben.

kaum wars das erste mal kalt, haben sich die schlösser nur noch extrem zäh drehen lassen (nicht eingefroren, aber total verklebt durch das fest gewordene fett).

danach wieder das gute alte wd40 rein, und das problem war behoben.

Gruß Wolfgang

"Der Andersdenkende ist kein Idiot, er hat sich eben eine andere Wirklichkeit konstruiert" -- Paul Watzlawick --

Suche:

> Cabrio Kotflügel Beifahrerseite

> Außenspiegel mauritiusblau oder schwarz

> Lederbezug Rückenlehne Cabrio Rücksitz, schwarz.

> Stellmotoren und Schalter für LWR aus e34

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das fett war aus einer kartusche, die man für diese handhebelpressen verwendet, z.b. zum abschmieren.

aber das vermute ich auch, dass einfach das fett zu zäh wird. heute habe ich mir mit einem wärmepad beholfen. 2 minuten auf den magnetschalter gelegt und los gings ;)

 

die schlösser hatte ich ja damals auch mit diesem fett behandelt. seitdem gehen die auch ziemlich schwer, wenn auch sämig.

also werd ich den anlasser mal wieder zerlegen müssen. nur, welches fett nimmt man dafür? vllt doch nur etwas motoröl?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@balefire: bei mir hats geholfen, aber da hinten ist eben das problem, dass das schloss ziemlich viel wasser abbekommt...

 

@volker: motor- oder getriebeöl ist wohl nicht ganz verkehrt. wie würde sich wohl diese silberne bremsen-service-paste machen? die schmiert gut, ist temperaturbeständig, und tropft nicht ab. ist auch nicht auf fettbasis, und sollte somit auch nicht verharzen wenn kalt.

Gruß Wolfgang

"Der Andersdenkende ist kein Idiot, er hat sich eben eine andere Wirklichkeit konstruiert" -- Paul Watzlawick --

Suche:

> Cabrio Kotflügel Beifahrerseite

> Außenspiegel mauritiusblau oder schwarz

> Lederbezug Rückenlehne Cabrio Rücksitz, schwarz.

> Stellmotoren und Schalter für LWR aus e34

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es kann auch sein das der anlasser zu sehr spiel hat,muß nicht am Fett liegen..

Der Anlasser erzeugt solche kräfte ,da interessierst ihm nicht ob das fett etwas zäher geworden ist. Das kann man ja nicht mit der feinmechanik der türschlösser vergleichen.

nicht daß du den umsonst aus und einbaust und vorm selben problem stehst..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das komische ist ja, dass ich anlasser schon immer mit fett geschmiert habe und bis jetzt gabs noch nie probleme.

dieser anlasser lag vor 4 monaten ja ein paar stunden im hochwasser. hatte den dann komplett zerlegt, gereinigt und wieder zusammengesetzt. aber es zickt ja nur der magnetschalter rum und zu dem ist nicht viel dazu.

 

am besten ich baue den vom alten motor ein, dem machten auch minus 25 grad nichts aus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das universal- und lagerfett aus dem kfz-zubehör ist doch meistens das gleiche, was auch oft als maschinenfett bezeichnet wird.

muss trotzdem nicht heißen, dass das mit den temperaturen gut klar kommt...

 

hatte vor dem winter meine türschlösser mit voll-synthetischem sprühfett geschmiert. das fett ist aus dem kfz-fachhandel, die verwendung für schließzylinder ist explizit auf der verpackung angegeben.

kaum wars das erste mal kalt, haben sich die schlösser nur noch extrem zäh drehen lassen (nicht eingefroren, aber total verklebt durch das fest gewordene fett).

danach wieder das gute alte wd40 rein, und das problem war behoben.

Ähm,hast du auch vorher die Türschlösser von ev. Resten anderer Schmierstoffe im Inneren gereinigt oder es nur dazu verwendet?

Alte Schlösser sind ansich recht voll mit verschiedenem Kram und sollten erst einmal zerlegt werden bevor man sich ans neue Schmieren macht.Also wenn nicht ,dann ist es kein Wunder das sich da der Kram miteinander verbindet und sich verdickt.WD 40 hat auch reinigende und lösende Inhaltsstoffe und löst das Gebinde dann wieder etwas auf.Besser wäre ergo ein Schloss mit WD40 zu reinigen und es dann zu fetten.;-)

Und tut mir mal die Seele weh,dann fahr ich offen BMW. :drive:

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@poppy: hast schon recht. allerdings hatte das auto letzten winter keine probleme mit den schlössern, wurde davor auch schonmal mit wd40 geschmiert, und hat erst bei kaltem wetter angefangen zäh zu gehn. da die türscharniere das gleiche phänomen zeigen und mit dem gleichen fett geschmiert wurden scheint mir die sachlage recht klar zu sein. so viel zum thema high-tech schmierstoffe!

aber danke für dein input, in den meisten fällen hättest du damit sicher recht :daumen:

Gruß Wolfgang

"Der Andersdenkende ist kein Idiot, er hat sich eben eine andere Wirklichkeit konstruiert" -- Paul Watzlawick --

Suche:

> Cabrio Kotflügel Beifahrerseite

> Außenspiegel mauritiusblau oder schwarz

> Lederbezug Rückenlehne Cabrio Rücksitz, schwarz.

> Stellmotoren und Schalter für LWR aus e34

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...