Zum Inhalt springen

Antriebswelle ausbauen... Schraube fest!


BMW_TUNER_58
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich wollte gestern die Antriebswelle ausbauen, doch das hat nicht ganz so geklappt wie ich es mir vorgestellt hatte :D.

 

Ich hab erstmal den Achsschenkel ausgebaut und auf die Werkbank gespannt (die Welle) . dann habe ich versucht mit ner 30er Nuss die schraube aufzudrehen aber keine Chance... die AW hat sich die ganze Zeit mitgedreht... habt ihr nen Tipp wie ich da ran gehen muss..?

 

LG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Erst einmal das Sicherungsblech entfernen ;-)

 

und dann einfach bei stehendem Auto mit dem Schlagschrauber die Mutter aufmachen.

Oder halt mit einer geeigneten Nuss, Verlängerung mit Gleitstück oder einem Hebel bei angezogener Handbremse die Mutter lösen.

 

Den ganzen QL auszubauen, ohne die Mutter vorher zu lösen, wird die Sache nicht einfacher machen.

Gruß

Oliver



Was willst Du schon wieder?

-----´`  Satzzeichen können Ehen retten!

Ich bin gegen Rasen auf Landstrassen und Autobahnen, denn wer soll denn das alles mähen.

Mitglied der
bajuvarisch-kölschen Achse des Bösen :devil:

 

220px-Stopptstrauss.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Über die Mutter wird ein Sicherungblech geschlagen. Mit zwei Nasen, die in den Schlitzen ggeführt werden. Schau Dir den ETK an.

 

Raus bekommst Du die mit einem Stabilen Schraubendreher und einem Hammer.

 

Nummer 7, wird aber von außen montiert

 

http://static.bmwfans.info/images/epc/ODUwMTJfcA==.png

Gruß

Oliver



Was willst Du schon wieder?

-----´`  Satzzeichen können Ehen retten!

Ich bin gegen Rasen auf Landstrassen und Autobahnen, denn wer soll denn das alles mähen.

Mitglied der
bajuvarisch-kölschen Achse des Bösen :devil:

 

220px-Stopptstrauss.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und da das Kind jetzt schon in den Brunnen gefallen ist, heißt, dass Du es raus hast, ohne die Mutter zu lösen, spannst Du auf keinen Fall die Gelenkwelle in den Schraubstock, dann ist die nämlich gleich hin,

sondern den Achslenker. Und den auch nicht da, wo er hohl ist, sondern z.B. an der Aufnahme der Bremse.

 

Dann schraubst Du zwei Radschrauben ein ganzes Stück in die Nabe, legst einen Montierhebel oder eine Stange dazwischen, bis sie nach dem Drehen der großen Mutter irgendwo am Anschlag liegt. So verhinderst Du das Drehen der Welle mit deutlich mehr Kraft, als durch das Einklemmen der Welle.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und da das Kind jetzt schon in den Brunnen gefallen ist, heißt, dass Du es raus hast, ohne die Mutter zu lösen, spannst Du auf keinen Fall die Gelenkwelle in den Schraubstock, dann ist die nämlich gleich hin,

sondern den Achslenker. Und den auch nicht da, wo er hohl ist, sondern z.B. an der Aufnahme der Bremse.

 

Dann schraubst Du zwei Radschrauben ein ganzes Stück in die Nabe, legst einen Montierhebel oder eine Stange dazwischen, bis sie nach dem Drehen der großen Mutter irgendwo am Anschlag liegt. So verhinderst Du das Drehen der Welle mit deutlich mehr Kraft, als durch das Einklemmen der Welle.

 

Ja das habe ich auch schon versucht :D nur ich hatte das Sicherungsblech ja ned berücksichtigt ;) Danke nochml für die Antworten...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir war mal alles so zusammengerostet das man Blech von Mutter nicht mehr unterscheiden konnte :D da half nur noch Hartmetalbohrer und Meissel.

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also erstmal das belch raus. ist oft so vergammelt das man es auf den ersten blick nicht sieht. müsste aber ein kleiner absatz zu spüren sein.

 

ich habe die schraube abbekommen indem ich zwei schrauben in die radnabe geschraubt habe und da mit einem langen rohr gegengehalten habe. dann mit ner nuss und verlängerung die mutter gelöst. ein dritter stand auf dem achsschenkel damit es auch net verrutscht.

 

sieht zwar komisch aus aber funktioniert ;-)

 

habe es kürzlich erst selbst damit zu tun gehabt

mfg
Dominik

Biete: - Touring Bremsanlage (35mm Kolben hinten)

           - Petec (AP) Federn (40/00) für M40 Limo

           - G&M Federn (60/40) für M40 Touring

          

           

           - Schlachte E39 528iA Touring

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und ansonsten immer gut: Einsprühen, heißmachen, einsprühen, einsprühen, warten.... Und so weiter....

 

Gruß,

Alex

Ich würde die Trollwiese ... äh ... das Ebay-Forum nicht überbewerten. Sowas gibt es in jedem Automobil-Forum, wo sämtliche Glaskugelbesitzer anhand von 2 schlechten Bildern sofort eine messerscharfe Analyse des Autos samt Besitzers inkl. Stammbaum bis 1789 machen können...

:freak:

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sicherungblech entfernen, Schlagschrauber.

"There`s a straight six engine at the front, a manual gearbox in the middle and drive goes to the back - that`s page one, chapter one from the petrosexual handbook" - Jermey Clarkson

 

V8 und Vegetarier - meine CO2-Bilanz ist sauber !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...