Zum Inhalt springen

Motorproblem M40


Dachs
 Teilen

Empfohlene Beiträge

So nach dem erfolgreichen Radioeinbau am Samstag hat der Motor am Sontag mittag den Dienst versagt.

 

 

Es stellte sich raus, das er keinen Zündfunken mehr bekommt. Andere Kerzen rein, die eingebauten sahen schon sehr mitgenommen aus, und er sprang wieder an. Lief aber total beschissen im Leerlauf und nahm im kalten Zustand nicht direkt Gas an.

 

Montag morgen auf arbeit gefahren und so nach ca 8 km ging er nach dem Abbiegen beim hochbeschleunigen aus und sprang nicht mehr an.

 

Nachmittags wollte ich ihn abschleppen, da sprang er aber wieder an und lies sich auch fahren, wenn man ihn lastfrei bischen auf Drehzahl hoch holt.

 

Er hat nun einen sehr tiefen stark sich schüttelnden leerlauf.

 

 

Hab dann auch mal die DME ausgelesen. Die hattte

 

 

Fehler 100

 

Endstufenfehler der DME

 

Mann sollte den Fehler reseten und dann die DME für über 5 min ausbauen, das sie sich ganz entladen kann. Danach einbauen und Motor starten. Sollte der Fehler wieder auftreten müsse die DME ausgetauscht werden.

 

 

Jetzt meine eigentliche Frage, wer kennt sich mit diesem Fehler 100 aus?

 

Hat es überhaupt einen Sinn an dem Auto weiter zu schauen, bevor ich eine ander DME verbaut habe?

 

 

mfg

 

Marc

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Ei versuchs.... is ja schnell gemacht.... batterie weg machen und ne weile warten und wieder anschliesen.....

fehler 100 sagt mir garnix leider.....

 

prüf deine komplette zündung wenn die kerzen schon so scheise waren....

auch sinnvoll wäre es mal den blauen temp fühler zu prüfen/wechseln denn wenn der nen schuss hat spinnt der motor sowas von komisch...... das man es nich glauben sollte

Cinis Cinerem, Pulvis ad Pulverum.

Cum diabolus regit, omnia licent

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das mit dem abklemmen der DME hab ich schon gemacht, hat nichts gebracht. fing wieder an nach einer weile schlechter zu laufen.

 

Dem Temperatursensor werde ich auch noch zu lebe rücken.

 

Muss hier mal suchen nach den Messwerten.

 

 

 

mfg

 

Marc

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

löschen sollte man den fehler in der DME auch mal.

 

beide battereipole mal abmachen und beide pole des kabelbaums überbrücken.

 

oder einfach mal nen anderes steuergerät reinhängen.

gruss

der "nörgelnde supertrucker" (zitat ende)

 

 

Schaode das mir Saggsän keen Diialeggd ham

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So heute mal weiter gemacht. erst mal die komplette Ansaugbrücke demontiert.

 

Da war der Schlauch von Leerlaufsteller zu Faltenbalg komplett eingerissen.

 

Es kommt jetzt erst mal alles an Schläuche und dichtungen dort neu rein, was irgendwie mitgenommenist

 

auserdem neuer Temperatursensor

 

Dann Ventildeckel runter und Nockenwelle begutachtet, sie hat keine Einlaufspuren.

 

Morgen geht die Wunschliste zum Freundlichen und dann werden noch die diversen Teile hier nach den Anleitungen gereinigt und alles montiert. danach bestandsaufnachme was er macht

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Leider weis ich nicht nach was ich hier im forum bei meiner frage suchen soll.

 

daher stell ich sie hier noch mal, wenn vieleicht auch schon oft beantwortet.

 

 

 

unterhalb der Drosselklappe ist die Ansaugspinne mit einer Messingmutter festgemacht darauf ist ein Sensor/ Schalter mit zwei schlauchanschlüssen.

 

wie wird dieser ordnungsgemäss verschlaucht, wenn kein Kaltlaufregler drin ist. Der war da angeschlossen, will zum testen zumindesten zurückrüsten und alles wie ab werk anschliesen

 

 

Marc

 

vieleicht weis auch jemand wo man eine zeichnung der schlauchführung sehen kann

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

um den kaltlaufregler seiner funktion zu berauben müssen die schäuche zum eigentlichen regelventil verschlossen oder abgeknickt werden.

das sollte aber nur zu testzwecken gemacht werden weil wer damit fährt begeht steuerhinterziehung. *disclaimer off*

gruss

der "nörgelnde supertrucker" (zitat ende)

 

 

Schaode das mir Saggsän keen Diialeggd ham

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Garnicht, das Messingteil gibt es normalerweise nicht! Ist Bestandteil der Twintec Euro2-Nachrüstung!

Gruß Michael

Suche: Batterieträger Original BMW Ersatzteil, Motorhaube malachit, gut erhalten, Großraum KÖLN

 

Zitat

Due to rising energy costs, the light at the end of the tunnel has been turned off. Sorry for inconvenience!

Meine Homepage: ** nullzwotii.de  **      

     *** Ein ///M sagt mehr als tausend Worte ...***

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auto ist über hundert KM ohne murren schön ordentlich gelaufen, bis er wieder während dem Fahren einfach ausging.

 

Man kann sich das so vorstellen als währe er einfach ausgeschaltet worden, kein absterben oder so.

 

 

von einem Moment auf den anderen aus. Dies hat er bevor ich angefangen hab zu suchen schon mal gemacht.

 

Er hat sich da auch nicht mehr starten gelassen. Nachmittags sprang er dann wieder an.

 

 

dieses mal ist er nach noch nicht mal 5 min wieder ohne probleme angesprungen obwohl ich vorher schon ein paar mal georgelt hatte. da war dann nichts passiert.

 

 

dann nach den knapp 5 min noch nicht mal schlüssel richtig umgedreht und an war er wieder. bin dan auch ohne probleme die 30 Km nach hause gefahren und habe ihn soeben vor der tür abgestellt.

 

 

wer hat ein paar ideen, wie man dem phänomen zu leibe rücken kann, leider weis ich ja noch nicht mal wie man es wieder herbeiführen könnte um zu sehen was ihm dann fehlt.

 

 

Als nächstes geh ich mal den Fehlerspeicher wieder auslesen, ob da was brauchbares drin steht

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also:

Anlasser läuft immer.

> Strom ist da, kein Massefehler.

trotzdem mal Anschlüss an den Batteriepolen prüfen!

 

 

Wagen geht wieder im Leerlauf aus?

 

> steckverbindungen am Leerlaufregelventil prüfen.

Allet für den 3er - allet für'n Club :smbmw:

KLICK zum 3er Club E21E30

KLICK zum Stammtisch Bremen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

der wagen geht nicht im Leerlauf aus, sondern ist in voller Fahrt ausgegangen.

 

Der Anlasser dreht danach auch.

 

Ein paar minuten später ist er wieder angesprungen als wenn nichts währe.

 

 

bin gar nicht so weit gekommen die üblichen sachen wie

 

 

- habe ich zündfunken

 

- bekommt er sprit zu checken

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Als ich meinen mal Fremdstarten musste, hat der Freundliche Helfer mir die Überbrückungskabel so zusammen gebracht, das es einen kurzen Funken gab. Danach ging bei mir der Drosselklappenschalter nicht mehr. Manchmal ging der Motor dann auch einfach aus, oder lief unrühig, oder es war einfach alles normal. Hast du vielleicht beim Radioeinbau ähnliches verursacht?

Es gibt viele schöne Autos, doch die meisten haben einen Schönheitsfehler, sie haben ein Dach, und noch dazu keinen Platz

:-)

:e30:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wackelkontakt am DME-Relais führt auch zu plötzlichem Ausgehen des Motors.

Dessen festen Sitz und Kontakte würde ich als erstes mal überprüfen.

Gruß Jochen

Es gibt nur EINE, und das ist MEINE ti amo tanto, strega mia (Freundin UND Hexe, oder was habt ihr gedacht?)

E30 318i Cabrio / Bj. 92 / mauritiusblau metallic / M II-Technik mit eingebauter Vorfahrt im Original; Sex auf 4 Rädern, der erst in den Drehzahlbegrenzer rennt, wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist

 

Man liebt das, wofür man sich müht, und man müht sich um das, was man liebt. (Erich Fromm)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jochens Gedanke hab ich auch schon gehabt. Überlege sogar ein neues DME Relais rein zu machen, denn in was für einem Zustand die Kontakte von dem sind weis ich ja auch nicht.

 

 

Das mit dem Kurzschluss war definitv nicht gewesen und auch in der Situation wo er ausging.

 

 

Wagen ist im schubbetrieb mit ganz leichtem Gasgeben. und danach wird wieder im gleichen Gang gas geben.

 

Da schlies ich mal den Drosselklappen schalter aus. Der hat intern ein Microschalter der die Leerlaufposition der klappe abfragt und einen zweiten kontakt der bei Vollaststellung schliest.

 

Und in beiden fällen hatte ich jeweils weder den Fuss ganz vom Gas noch vollgas gegeben.

 

Denke auch das in dem Fall es sinn macht eine andere DME rein zu setzten. Habe gesehen sie wird so für 40 € gehandelt

 

 

Denn siehe mein Posting oben bringt die ja noch Fehler 100 und die Info dazu sagt, das wenn er dauerhaft kommt, diese ersetzt werden soll weil ein Verstärker nicht richtig funktioniert.

 

Das heist, das irgendein Teil in dem Motor nicht zuverlässig angesteuert wird.

 

Und in verbindung zu diesem sehr sporatischen Fehler ist das schon überlegens wert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Verbinde mal den Minuspol der Batterie per Starthilfekabel mit dem Motorblock und versuche es nochmal.

Manchmal verabschiedet sich das Massekabel Karosserie/Motorblock, dann geht auch nichts mehr.

Das Massekabel sitzt in Fahrtrichtung rechts im Bereich des Motorhalters. Einfach mal begutachten, abschrauben, säubern und wieder ran.

Gruß,

Bernie

 

www.ac-silberstern.de

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gut, die Falschluft ist beseitigt. Das wird aber nicht Dein ursächliches Problem gewesen sein.

 

Hast Du den Fehlerspeicher nochmal ausgelesen ?

 

Wenn die Endstufe (Für die Zündung) im Steuergerät defekt ist, brauchst Du ein neues Steuergerät.

Hallo e30User,

du hast im Forum E30-Talk eine Verwarnung erhalten

 

Grund:

--------------

Dauerhafte Sperre

--------------

 

Bastelbert

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich habe gerade das dme relais gewechselt und noch mal den fehlerspeicher ausgelesen. Diesmal hatte er keinen Fehler gehabt.

 

Daher werde ich als nächster schritt mal nicht den Tausch der DME angehen. Den Wagen mal fahren, und wenn der Fehler noch mal auftreten sollte, dann benzinschlauch von einspritzanlage ab und in kleine Flasche stecken.

 

Danach Zündung an und versuchen zu starten. wenn die Benzinpumpe das Prob ist, dann wird kein Benzin in die Flasche kommen. Wenn sie es nicht ist sehe ich das am fördern. Muss mich halt durchkämpfen.

 

Kann auch sein das der Fehler gar nciht mehr auftritt, weil es am DME Relais lag

 

 

werde jedenfalls weiter berichten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So mal einen Bericht über den Stand der Dinge.

 

bin mit dem Wagen bis jetzt jeden morgen auf die Arbeit gefahren. er läuft noch ohne Probleme.

 

Werde ihn noch bis ende der Woche fahren, und dann bekommt die Frau ihn wieder und ich meinen schnuckeligen E34 wieder.

 

Hoffe das dies hier jetzt der letzte Kommentar ist, denn wenn er keine Probleme mehr macht beende ich hiermit den Tread.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...