Zum Inhalt wechseln

Foto

1986er 325i springt nicht an, sehr schwacher Zündfunke

- - - - -

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1
OFFLINE   E30_dudiphil

E30_dudiphil

    Neues Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 4 Beiträge
    Herkunft: Villingen-Schwenningen Bundesland
  • Mein BMW: 1986 325i Cabrio

Hallo Gemeinde!

 

Ich habe das Problem, dass mein 325i nicht mehr anspringen möchte.

Das Problem liegt beim Zündfunken - dieser ist vorhanden aber wahnsinnig schwach.

 

Geprüft wurde er optisch, indem die Kerze an Masse gehalten wird, DIREKT vom Kabel (welches auch geprüft wurde) was von der Zündspule weggeht - somit schließe ich den Zündverteiler aus.

 

Die funken NACH dem Zündverteiler sind dann quasi schon nicht mehr zu erkennen.

 

Getauscht habe ich bereits die Zündspule, die Zündkerzen und das DME Relais. 

 

Strom von der Batterie an die Zündspule kommt an, diese hat also Saft.

Sprich Batterie -> Zündspule Verkabelung geprüft - Spannung vorhanden

Zündspule (neu) -> Kabel (geprüft) direkt mit Zündkerze (neu) - Funken sehr schwach vorhanden

Masseband wurde überprüft

 

Wo könnte der Fehler liegen?

Das Auto lief zuvor einwandfrei und sprang vor der letzten Fahrt lediglich etwas schwieriger an als gewohnt

.

Beste Grüße

Philipp



#2
OFFLINE   helheb

helheb

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied, Experte
  • 3.676 Beiträge
    Herkunft: HEB Bundesland
  • Mein BMW: seit 28 Jahren den gleichen

ist das noch einer mit der Zweigebermotronic? sprich den beiden Gebern an der Getriebeglocke mit Steuergerätendnummer 081?

 

da können schlechte Lötstellen zu dem Problem führen.

 

Lösungen können sein:

 

Geber durchmessen

Steuergerät nachlöten, da gibt es Profis für oder selber machen wenn man es kann, Anleitung hatte mal ein User hier geschrieben mit Bildern

 

Ersatzsteuergerät verwenden


  • E30_dudiphil gefällt das

#3
OFFLINE   E30_dudiphil

E30_dudiphil

    Neues Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 4 Beiträge
    Herkunft: Villingen-Schwenningen Bundesland
  • Mein BMW: 1986 325i Cabrio

ist das noch einer mit der Zweigebermotronic? sprich den beiden Gebern an der Getriebeglocke mit Steuergerätendnummer 081?

 

da können schlechte Lötstellen zu dem Problem führen.

 

Lösungen können sein:

 

Geber durchmessen

Steuergerät nachlöten, da gibt es Profis für oder selber machen wenn man es kann, Anleitung hatte mal ein User hier geschrieben mit Bildern

 

Ersatzsteuergerät verwenden

 

 

Werde ich prüfen :-) Danke schon einmal! Ich halte auf dem Laufenden!



#4
OFFLINE   dirfran

dirfran

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 762 Beiträge
Unterstützer
    Herkunft: Gelsenkirchen Bundesland
  • Mein BMW: 325i, 86er vfl noch original

Masseverbindungen würde ich mal checken, insbesondere das Masseband zwischen Motor und Karaosserie (unter dem LMM).

Wenn 12V übarall anliegen heißt das ja nicht das beim Starten auch genug Strom (A) fließt.

 

Ich habe das im Sommer ma im Zuge eines Anlasserwechsels mal gemacht und war überrascht wie sehr sich das auswirkt. Der

Motor ist bei jedem Start sofort da, also ohne das man der Motor erst paarmal vom Anlasser durchgedreht wird. Ich weiß zwar nicht

ob es sich tatsächlich soweit auswirkt, aber selbst die Wischwasserpumpe hat wieder soviel Leistung das das Wischwasser bis auf

die Schweibe kommt und nicht wie vorher nur gerade bis unter die Scheibenwischer.

 

Viel Gück....

 

Dirk


  • bigFIVE gefällt das

#5
OFFLINE   horst2

horst2

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 68 Beiträge
    Herkunft: M Bundesland
  • Mein BMW: 325i Vfl

Hallo ,

das Problem hatte ich auch mal vor 3 Jahren. Ein Kurbelwellensensor der Zweigebermotronic war

defekt und hatte einen völlig falschen Ohm Wert.  Einfach mal beide Sensoren durchohmen , vielleicht

ist das schon der Grund.(  Von oben kommt man an die Stelle recht gut ran. )

 

grüße