Zum Inhalt wechseln

Foto

M20B25 Öldruck Zylinderkopf

- - - - - M20 Öldruck

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1
OFFLINE   Mister Convertible

Mister Convertible

    Der Neue Geschlecht

  • Mitglied
  • 35 Beiträge
    Herkunft: Deutschland Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabrio

Hallöchen,

 

ich melde mich nach etwas längerer Zeit des, nur mitlesens, mal wieder mit meinem M20 zu Wort. :-D

Kurze Vorgeschichte: Im Juni 2018 kam nach einem Zylinderkopfriss ein neuer Zylinderkopf auf den Motor. Mit getauscht wurden die Nockenwelle, alle Kipphebel, sowie das Ölrohr. Der damalige Mechaniker "dängelte" die alten Kipphebelwellen in den neuen Zylinderkopf. Diese waren an den Enden nicht mehr verschlossen. Demnach weist die 1 Jahr alte Peripherie schon gute Verschleißspuren auf (siehe Bilder).... :wall:  Ich könnt kotzen :kotz:

Januar 2019: Da der Motor klackerte wie Sau gab ich den Wagen in eine Fachwerkstatt. Diese hat den Motor komplett zerlegt. Der Block wurde gehohnt, Kurbelwelle auf Übermaß geschliffen, mit neuen Pleuel und Kolben bestückt, alle Gleitlager erneuert, die Ölpumpe zerleg, gereinigt und mit einem neuen Öluberdruckventil an Pumpe sowie das Öldruckventil am Block erneuert. Ebenso wurder der Zylinderkopf komplett zerlegt und gereinigt. Selbiges geschah auch mit dem Motorblock und sämtlichen Kanälen. Auch kamen die Kipphebelwellen, alle Dichtungen sowie der Ölkühler neu.

 

Heute konnte ich den Wagen endlich in der Pfalz abholen. Nun ist mir etwas suspekt. Eigentlich sollte ja laut diversen Beschreibungen, Öl aus dem Röhrchen über der Nockenwelle kommen. Bei mir schaut es aber so aus, als würde da nicht wirklich was kommen. Wie auf dem ersten Bild zu sehen, bildet sich eine Art kleiner Ölsee ganz vorne im Zylinderkopf am Ende der Kipphebelwellen. Laut Fachwerkstatt wurden die neuen Kipphebelwellen an den Enden mit den Stopfen verschlossen wie es sein soll.

 

Nun ist meine Frage, haut mir da irgendwo der Öldruck ab ? Ist das austreten des Öls dort oben normal ?

Ich bin da aktuell echt ratlos was die Ursache sein könnte., weil jetzt eigentlich alles schon erneuert wurde. Die Ölpumpe ist jedoch noch die alte, wurde aber von der Werkstatt inspiziert.

 

Hat da jemand eine Idee ?? :watch:

 

 

Beste Grüße und frohe Ostern

Max :-D

Angehängte Grafiken

  • index.jpg
  • index1.jpg
  • index2.jpg
  • index3.jpg


#2
OFFLINE   bpfi

bpfi

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 2.378 Beiträge
    Herkunft: 89551
  • Mein BMW: 318i Cabrio

Hallo Max,

 

da scheint am Kopf ein echter Grobmotoriker dran gewesen zu sein. Beim Ölrohr verhält es sich so, daß dort eigentlich ein dünner Strah rauskommen sollte, wenn alles in Ordnung ist. Tröpfelt es nur noch, ist entweder das Rohr ziemlich dicht oder der Öldruck zu niedrig. Aber selbst tröpfeln ist hier noch besser und ausreichend als wenn nichts kommt. Man kann den Druck auch oben am Kopf messen, normal kommen dann ziermlich gleiche Werte raus wie unten am Öldruckschalter. Natürlich nur wenn alles in Ordnung ist.

Ich würde also ein Druckmessung am Kopf vorschlagen. Kannst auch selbst mal das Rohr abschrauben und Becher über die Löcher halten, während jemand startet. Aber drück die gut fest drauf, sonst siehst Du aus wie der Ölprinz. Kalt müssten das um die 5 bar sein, warm um die 3 wenn der Motor noch gut ist. Aber dass merkst Du gleich ob da noch voller Druck drauf ist oder nur ein Rinnsal kommt.

Tschüß,

 

Bernd



#3
OFFLINE   Mister Convertible

Mister Convertible

    Der Neue Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 35 Beiträge
    Herkunft: Deutschland Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabrio

Hallo Bernd,

 

vielen Dank für die Tipps. Dann werde ich das mas mal testen.

 

Gruß

Max



#4
OFFLINE   Mister Convertible

Mister Convertible

    Der Neue Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 35 Beiträge
    Herkunft: Deutschland Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabrio

Hallo zusammen,

 

ich möchte mich in circa 2 Wochen wieder an den Motor dranmachen, damit das Teil endlich mal fertig fertig. Die Ölpumpe ist ja noch die alte und mit ca.250tkm auf der Uhr auch nicht mehr die neuste, daher kommt diese Neu, einfach weil NEU :D. Was sollte eurer Meinung nach noch in Punkto Ölversorgung erneuert werden ? Ist in Bezug auf die Zwischenwelle welche die Ölpumpe antreibt etwas zu beachten ?

 

Erneurt wurden ja schon Öldruckschalter, die Ölüberdruckdruckventile in Block und an der alten Pumpe, Ölkühler, Ölfilter und alle Kanäle von der Werkstatt gereinigt. In der neuen Werkstatt würde ich dann auch in zwei Wochen mit der neuen Ölpumpe eine Öldruckmessung vornehmen lassen. Kam bis jetzt leider noch nicht dazu weiterzumachen.

 

Gruß :D

Max