Zum Inhalt springen

Simmeringe Diff. 188er tauschen


3 2 5 i
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

 

im Internet bin ich nicht fündig geworden, daher hier das Thema:

 

Wie kann ich die beiden Simmerringe von den Flanschen zu den Antriebwellen von einem E30 188er Diff. tauschen?

Muss ich die 6 Schrauben unter dem jeweiligen Flansch rausschrauben und kann dann die "Einheit" raus nehmen damit ich den Simmerringe tauschen kann oder geht das anders wie ich mir das vorstelle?

--> Ist irgendwas spezielle beim Simmerringtausch zu beachten?

 

Danke euch schon einmal.

 

Gruß Stephan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Den Flansch rausziehen, dann kannst den Simmering entfernen wenn ich das noch richtig weiß.

Musst sonst nichts zerlegen.

Ist schon fast 6 Jahre als ich meine gemacht hab.

 

Gesendet von meinem OnePlus Two mit Tapatalk

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

super danke für die Antwort.

 

Ich habe gestern das Diff. bekommen und auch gleich zerlegt.

Dafür das ich das noch nicht gemacht habe geht es recht leicht von der Hand.

--> Die beiden Flansche für die Antriebswellen habe ich herausgezogen. Kann man wirkllich einfach herausziehen, hätte ich ja nicht gedacht.

--> Danach habe ich die jeweils 6Stück M8x25 Schrauben raus geschraubt und den "Deckel" demontiert in dem jeweils der Simmering für die Flansche drin ist.

--> Simmering raus geschlagen (natürlich ohne die Laufbahn des Lagers zu verletzen)

--> Das Innenleben des Diffs kommt einen auch gleich entgegen wenn man die beiden "Deckel" von den Antriebsflanschen demontiert hat. Also das Innenleben auch gleich mal auf Seite gelegt.

 

Heute werde ich noch den Flansch der Kardanwelle demontieren um dort den Simmerring tauschen zu können.

Dabei werde ich darauf achten das die Mutter markiert ist damit ich diese genauso wieder anziehen kann.

--> Ist sonst noch etwas zu beachten?

 

Eine Frage hat sich allerdings gestern noch ergeben:

Muss ich die Flansche für die Antriebswellen irgendwie gerichtet wieder rein schieben / montieren wenn ich das Diff wieder zusammen baue? Sprich, muss ich darauf achten das z.B. bei deiden Flansche die Bohrungen zueinanderen passen oder ähnliches?

 

DANKE EUCH!


Bearbeitet: von 3 2 5 i
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Heute werde ich noch den Flansch der Kardanwelle demontieren um dort den Simmerring tauschen zu können.

Dabei werde ich darauf achten das die Mutter markiert ist damit ich diese genauso wieder anziehen kann.

--> Ist sonst noch etwas zu beachten?

 

die umdrehungen der mutter noch zählen ;)

 

Flansche musst du nur reindrücken

Wer rastet der rostet-

wer rast hat spass.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

--> Danach habe ich die jeweils 6Stück M8x25 Schrauben raus geschraubt und den "Deckel" demontiert in dem jeweils der Simmering für die Flansche drin ist.

 

vertausche die Deckel aber nicht und merk Dir welche Ausgleichscheiben auf welcher Seite waren

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ohaa...

Das mit den Deckeln und den Ausgleichsscheiben nicht vertauschen ist natürlich nicht gut...

Darauf habe ich nicht geachtet. :wall:

 

Und was jetzt? Wie kann ich nachprüfen welche Ausgleichsscheibe wohin gehört?

--> Natürlich schaue ich erst einmal ob sie überhaupt unterschiedlich dick sind per Messschieber, falls das geht.

 

Wenn meine Gedanken richtig sind, ist die Paarung für die "Vorspannung" auf die Schrägrollenlager irrelevant. Es ist ja ein Absolutmaß was bereits shcon gegeben ist...

Allerdings "verschiebt" sich bei falscher Paarung das innenleben (Getriebeeinheit) zur Fahrer- bzw. Beifahrerseite hin.

--> Das bedeutet doch unterm Strich: Wenn ich die Paarung so hin bekomme das am Schluss das Zahnflankenspiel passt (mit spezieller Paste prüfen) ist alles gut, oder?

 

Danke für eure Tips!


Bearbeitet: von 3 2 5 i
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

--> Das bedeutet doch unterm Strich: Wenn ich die Paarung so hin bekomme das am Schluss das Zahnflankenspiel passt (mit spezieller Paste prüfen) ist alles gut, oder?

 

wenn Du das Flankenspiel vom gebrauchten (!) Diff vorher gemessen hast, kannst Du den Weg gehen, aber ich denke auch das hast Du nicht gemacht

 

bei einem gebrauchten Diff ist eher das Tragbild ausschlaggebend, das Spiel wird größer sein als der Vorgabewert

 

wenn Du jetzt versuchst, das gebrauchte Diff auf das Zahnflankenspiel von einem neuen einzustellen und dabei das Tragbild nicht beachtest, kann es sein dass Dein Diff zum nervigen Heuler wird

 

jetzt ist die Kacke am dampfen, Du weisst nicht welcher Deckel auf welche Seite kommt und welche Scheibe auf welche Seite muss, da hilft jetzt nur alle Kombinationen durchprobieren und mit Tuschierpaste das Tragbild prüfen und wenn es so aussieht wie vorgegeben, dann hast Du (wahrscheinlich) die richtige Kombination gefunden und hast (evtl.) ein leises Diff wie vorher


Bearbeitet: von vokuhila
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

danke dir für die schnelle Rückmeldung.

Gut, es gibt 4 Kombinationen. Das ist zeitlich überschaubar. Ich rechne mal mit ca. 1 Stunde, dann sollte ich alle 4 Kombinationen durch haben.

Tuschierpaste ist bestellt. :-)

 

Ich werde dann das Tragbild prüfen.

Wenn das Tragbild so ist, wie es als "optimal" im Internet immer beschrieben wird, dann lasse ich die Kombination die ich dann eben gerade habe.

--> Wenn ich Glück habe passt die erste Kombination ja schon... :-)

 

Ach ja, was mich trotzdem mal interessiert: Es wird immer wieder vom Zahnflankenspiel gesprochen, dass dieses eben eingestellt werden muss (kann).

Wie groß soll denn das Zahnflankenspiel bei den E30 Diffs sein?

 

 

Wünscht mir Glück!

PS: Ist stelle euch dann auch ein paar Bilder zur Verfügung.

 

Gruß


Bearbeitet: von 3 2 5 i
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Hi Leute,

so hier der Stand:

 

Diff heute eingebaut und läuft 1A. Hatte 2 unterschiedlich dicke Schreiben an den Seitenflanschen drauf, aber die 2. Kombination hatte gepasst.

Zahnflankenspiel und Tragbild waren dann gut!

 

Bilder habe ich leider keine... :-)

Für mich muss ich sagen, wenn man die paar Kleinigkeiten weis auf die achten muss, ist ein Diff kein Hexenwerk. :-)

 

Gruß Stephan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

schreib doch mal was dazu, auf was man achten muss, etc. Würde mich echt interessieren, da ich mein Diff auch in naher Zukunft auf mache.

 

Hast du das Lager vorne getauscht und wenn ja, wie hast du den Reibwert ermittelt?

 

Grüße

 

Chris

--------------------------------------------------------------------------------

beer is proof that god loves us and wants us to be happy . benjamin franklin

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

hier mal eine kurze Zusammenfassung was ich gemacht habe bzw. auf was zu achten ist.

 

Öl ablassen

Diff. ausbauen

Seitenflansche raus ziehen und Deckel öffnen.

6 Schrauben von Seitenringe raus schrauben.

Im Inneren unter Tellerrad was drunter legen damit diese nicht im nächsten Schritt "hart" nach unten fällt.

Seitliche Ringe inkl. Distanzscheiben raus bauen.Merken welcher Ring und welche Distanzscheibe zusammen waren und auf welcher Seite diese verbaut waren.

Dann kommt dir auch schon das Innere entgegen vom Getriebe.

Kegelrad demontieren. Hierzu zuvor die Zentralmutter lösen, aber vor dem Lösen Stellung der Mutter markieren.

Alle Lager prüfen und gegebenfalls tauschen wenn z.B. Riefen vorhanden sind (war bei mir nicht nötig)

Dann habe ich alle 3 Simmerringe getauscht und die 2 O-Ringe von den Seitenteilen. Alle 5 Sachen habe ich immer leicht mit dem neuen Getriebeöl "eingeschmiert".

Allgemeine Sichtkonrolle durchgeführt auf Abnutzung oder ähnliches von allen Bauteilen.

Die 3 Staubschutzteller habe ich auch alle getauscht da die alten vergammelt waren.

Naja, und dann wieder alles zusammengebaut außer den Deckel.

Zahnflankenspielspiel geprüft mit einem Magnetständer und einer Messuhr. Bei mir waren es ca. 0,22mm, was laut internet im grünen Bereich ist.

Tragbild habe ich mit Tuschierpaste geprüft, was zum Glück auch gepasst hat.... puh. PS: Bevor du die Paste aufträgst das Öl entfernen von den Zähnen.

Den Reibwert am Eingang habe ich mit einem Ncm Drehmmentschlüsse geprüft. Lag bei Knapp unter 10Ncm. War zum Glück auch OK.

Deckel mit Dichtmasse wieder aufgebracht. Zuvor die Flächen vernüntig reinigen.

 

Naja, das wars glaube ich.

 

Aber: Kein Anspruch auf Vollständigkeit. :-)

 

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Reibwert mit Drehmomentschlüssel messen ist schlecht. Es soll während des Drehens gemessen werden weil das Anfangsmoment höher ist.

Einen "Reibmomentmesser" kann man sich aber selber bauen. Aus einer Scheibe und Federwaage.

Im Lager vom Antriebsflansch der Kardanwelle ist ürigens eine Spannhülse drin, wenn hier zu fest angezogen wurde ist die hin und muss ersetzt werden. Gibts zum Glück für wenig Geld beim freundlichen; musste selbst die Erfahrung machen. ;)

Ich habe übrigens alle Lager getauscht obwohl man denen optisch nichts angesehen hat. Aber es hat sich gelohnt das "Rauschen" ist weg.

1915626_545711108919002_8574676421245102855_n.jpg

12278993_539988182824628_2383517299179824323_n.jpg


Bearbeitet: von icedearth
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten!

Ich baue jetzt erstmal mein Ersatz-Diff ein, dann schaue ich mir die Sache mal genauer an. Den Bau eines Reibwertmessers mit Federwaage habe ich schon in's Programm aufgenommen.

 

Grüße

 

Chris

--------------------------------------------------------------------------------

beer is proof that god loves us and wants us to be happy . benjamin franklin

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...