Zum Inhalt springen

M50B25 Zylinderkopf demontieren. Hinweise?


Rodriguez
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Mahlzeit,

ich habe für meinen M40 Touring einen kpl. M50B25 Antriebsstrang bekommen.

 

Der Motor litt unter thermischen Problemen, lief aber bis zum Ende. Laufleistung ca. 200 TKM.

 

Ich will den Motor beim Motorenbauer kpl. durchsehen lassen.

 

Nachdem ich alle Aggregate, Getriebe, Schläuche, Kabelbaum und Ventildeckel abgebaut habe, liegt jetzt der Block mit Kopf und Kupplung vor mir.

 

Ich habe noch nie einen einen BMW Zylinderkopf demontiert und frage lieber, bevor ich etwas zerstöre.

 

Auf was muss ich achten, wenn ich den Kopf abbauen will? Bzw. wie gehe ich vor?

 

Der Zylinderkopf soll kpl. bleiben, an die Nockenwellen und die Ventile lasse ich den Motorenbauer, falls sich eine Überholung lohnen sollte.

 

 

Danke für Tipps und Hinweise!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


An die nocken wirst du wohl oder übel ranmüssen

mfg
Dominik

Biete: - Touring Bremsanlage (35mm Kolben hinten)

           - Petec (AP) Federn (40/00) für M40 Limo

           - G&M Federn (60/40) für M40 Touring

          

           

           - Schlachte E39 528iA Touring

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Okay, ich habe es mir noch nicht genau angeguckt.

 

Ich hätte als erstes den Stirndeckel demontiert und die Ritzel der Steuerkette ausgebaut.

 

Muss ich da auf eine spezielle Stellung achten?

 

beim Zerlegen musst Du auf keine Einstellungen achten, das ist erst beim Zusammenbau wichtig

 

NW können drauf bleiben, an die Kopfschrauben kommst Du mit einer langen dünnen Torxnuss ran, gibt extra dafür eine

 

http://1.1.1.2/bmi/i.ebayimg.com/t/BGS-Torx-Stecknuss-E12-x-150-mm-E-Profil-Steckschluessel-1-2-fuer-BMW-Zylinderkopf-/00/s/MTIwMFgxMjAw/z/UU8AAOSw-jhUJD1b/$_12.JPG


Bearbeitet: von vokuhila
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke schonmal.

 

Ich habe gerade nicht viel geschafft, Stirndeckel runter und als erstes das Auslaßritzel abgeschraubt, dann den Kettenspanner.

 

Jetzt muss ich nur noch das Ritzel von der Einlaßseite abschrauben.

 

WIe mache ich das mit Nockenwellentrieb der von unten kommt, also mit dem 2. Ritzel auf der Auslaßseite?

Wie bekomme ich das runter, bzw. die Kette runter?

 

Die Kopfschrauben dann von außen nach innen lösen.

 

Das wars, oder?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

WIe mache ich das mit Nockenwellentrieb der von unten kommt, also mit dem 2. Ritzel auf der Auslaßseite? Wie bekomme ich das runter, bzw. die Kette runter?

 

Kettenspanner rausdrehen, Kettenrad mit Kette drauf von der NW ziehen, Kettenrad aus der Kette rausnehmen

 

Die Kopfschrauben dann von außen nach innen lösen.

 

ist egal beim Lösen

 

Das wars, oder?

 

nicht ganz, es sind noch einige kleine zum Teil versenkt liegende Torxschrauben vorne um das Kettengehäuse herum rauszudrehen


Bearbeitet: von vokuhila
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...