Zum Inhalt springen

touringE30_1988

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1.000
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1
  • Spenden

    0,00 € 

touringE30_1988 hat zuletzt am 28. August gewonnen

touringE30_1988 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

140 Ausgezeichnet

Persönliche Angaben

  • Herkunft
    Buchholz
  • Bundesland
    Niedersachsen
  • Geschlecht
    Mann
  • Mein BMW
    325iT.1988,525iT. E39, 325i Last Edition,M6 88 E24
  • Pannenhilfe
    ja
  • Beruf
    Fotograf

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich kann die Preisdiskussionen nicht mehr nachvollziehen. Ein 911er 3,2 Carrera kostet im sehr guten Zustand das doppelte des Neupreises. Ein Käfer Cabrio kostet heute fast € 50.000. Ähnliches gilt für andere Fahrzeuge und Marken. Hier meckern alle wenn ein gutes E30 Cab. oder ein Touring für weniger als der damalige Neupreis diskutiert wird. Klar hätte Kreisler den Touring für soviel Geld angeboten - warum auch nicht. Wieviel quasi neue Tourings stehen denn herum?
  2. Der Einsicht schließe ich mich an. Zumal viel weniger Touring, bes. 325i, hergestellt wurden.
  3. 1. wie oben bereits gesagt, wird der 325i Touring die beste Wertsteigerung haben, NACH einem seltenen Alpina. 2. Zustand gut ist immer auch relativ. Ich empfehle für eine genaue Besichtigung einen E30 'Fachmann', also jemanden der seit langem mit E30 zu tun hat. Auch ich würde sagen unter € 10.000,- wird es fast unmöglich, egal welche Motorisierung. Realistisch würde ich eher höher tendieren Der tatsächliche 'Wert' eines Fahrzeugs ist bei Oldtimern kaum zu ermitteln, besonders wenn es sich um begehrte Autos/Modelle/Marken handelt. Gegenüber dem Vorredner denke ich etwas anders. Der Angebots-/Kaufpreis eines z.B. guten Porsche 911 G-Modell entspricht auch nicht dem 'tatsächlichen' Wert des Autos - das alles regelt der Markt, sonst niemand. 3. Ich selbst fahre seit 1986 BMW E30 und habe/hatte fünf Fahrzeuge, darunter einen 325i Touring 1988, den ich seit 01/1992 habe. Seither habe ich keine persönliche Erfahrung mit einem IX Allrad. Jedoch habe ich immer wieder gehört dass im IX teure und spezifische Teile verbaut sind, dazu läuft der IX nicht so gut wie eine 'normaler' 325i, dazu liegt der Verbrauch deutlich höher. Der Allrad Antrieb frisst Leistung und wiegt mehr. Es wird auch Gründe geben, warum der 325i T. IX häufiger angeboten wird als eine 325i T., obgleich deutlich weniger IX hergestellt wurden. 4. wenn, dann Schalter, ich hatte nie einen E30 mit Automatik und würde auch nie einen haben wollen. Grundsätzlich, wenn es Dir primär darum geht einen E30 Touring zu bekommen kannst Du jede Motorisierung nehmen. Noch ein Tip, frühe Touring aus 1988/89 gelten als etwas besser gegen Korrosion geschützt, offenbar war hier bei BMW München die Produktion etwas besser als später, 1988er Tourings rosten i.d.R. weniger als andere. Viel Glück bei der Suche
  4. Einen solch fertigen e30 habe ich noch nie gesehen
  5. Der steht etwas hoch, Endschalldämpfer hängt tief, auf die Aussagen würde ich nichts geben
  6. ich will ja kein Klugscheisser sein...aber ich habe schon ca. 20 Oldtimer / Youngtimer selbst importiert, aus Kanada, USA, Holland und von den 'Inselaffen'. UK war natürlich vor Brexit, also komplett ohne Zusatzkosten zum Kaufpreis außer Anreise und Transport. Aus Kanada und USA waren genau die Zahlen wie 10 % Zoll und 19 % Einfuhrumsatzsteuer fällig, zzgl. Hafengebühren, Agent etc., dazu kamen natürlich immer auch Verschiffungskosten. Heute, in 2021, lohnt das aus den USA / Kanada eigentlich nicht mehr, wegen der eingeschränkten Transport und Containerkapazitäten kostet der Transport jetzt sicher $ 4.000,- oder mehr, anstatt ca. $ 1.000 bis $ 1.200 vor einigen Jahren. Auch auf diese Kosten entfallen 10 % Zoll und 19 % UmSt. alles in allem waren es immer ca. 33 % der Kaufkosten obendrauf. Zwei Fahrzeuge konnte ich zu 7 % Zoll ohne Umsatzsteuer importieren da sie 30 Jahre + alt waren. Nur etwas aus der 'Praxis'.
  7. Ohne mich zu weit aus dem Fenster lehnen zu wollen, aber ihr beide irrt was den Zoll (allein) angeht. Die Rechnung sieht so aus: Kaufpreis /Angebotspreis: GBP 30.000,- = € 41.600 (der Devisenkurs ist ja nicht der Tauschkurs, also hier 1,19 angenommen Zoll und Zollgebühren/Papiere: ca. 10 % = € 4.400 Summe: = € 46.000 19 % Einfuhrumsatzsteuer egal ob aus UK oder UA: = € 8.740 Überführung/Transport: = € 800 Das nackte Auto wie erworben kostet dann in eurer Werkstatt schlappe € 55.540 !
  8. man beachte das Kennzeichen, das dürfte die Ukraine sein
  9. Hi Schmidei, Respekt für Deine Arbeit, ist schon der Hammer was Du in der kuren Zeit alles geschafft hast, ich könnte das nicht - gar nicht. Mein 525i E39 Touring (9/2000) hatte im Nov. 2020 keinen TÜV bekommen, neben einigen Dingen am Fahrwerk und Ölundichtigkeiten waren die Wagenheberaufnahmen hinten und Schweller hinten das größte Problem. Ich war bei sechs Werkstätten, von vier davon habe ich nicht einmal einen KV bekommen. BMW wollte für die Arbeiten mindestens € 4.500,- netto!! So fuhr ich den Wagen bis Mai 2021 weiter, ebenfalls ohne gültigen TÜV. Endlich habe ich dann im Mai eine Werkstatt in der Gegend gefunden, der Mechaniker hat dann alles in seiner Freizeit gemacht für gut 1/3 des BMW Preises. Meinen E39 möchte ich nicht missen, inzwischen hat er 462.000 km gelaufen und fährt eigentlich wie mit 120.000 km. Zum Glück habe ich meinen Touring immer ordentlich warten lassen und gepflegt, weshalb er viele Deiner Probleme nicht hat. Er fuhr auch immer im Norden ohne besonders viel Eis, Salz und Schneematsch. Ersatz findet man für den E39 Touring leider kaum, denn eigentlich suchte ich einen neuen, aber alles was ich sah war nicht besser als meiner, nur teurer und wirklich gute low mileage E39 Touring kosten inzwischen ab 10.000 €. Ich hatte sogar schon eine Anzeige für den 525i ohne TÜV geschaltet, aber gemeldet hatte sich niemand. Viele Spaß und ein langes 'Leben' wüsche ich Deinem E39. PS: Habe ebenfalls noch einen 325i Touring E30, bereits seit 1992, der hat auch ca. 400.000 km gelaufen.
  10. Eigentlich sollte das Auto in der Familie bleiben wenn es finanziell nicht brennt und der IS in der Garage stehen kann. Ich gebe allerdings dennoch den Zustand 1- oder 2+ zu bedenken, dass hier doch hohe Anforderungen an den Gesamtzustand seitens Gutachter gestellt werden. Natürlich gibt es Autos mit der Laufleistung von 150-200 tsd KM in diesem Zustand, aber das ist sehr sehr selten. Was die Preisbewertung hier im Forum angeht bin ich erstaunt. Stellt jemand ein TOP Auto ein oder zur Diskussion wird allgemein eher darüber abgezogen und hier stehen nun 30 tsd € im Raum bei 195.000 KM.
  11. Ich melde mich auch mal, wenn auch alles schon gesagt wurde. Seit 1986 fahre ich E30, zunächst ein katloser 320i 2-Türer der gut ging. Im Jahr 1992 kam dann mein 325i Touring, den ich immer noch habe und gelegentlich ausführe. Für einige Jahre habe ich mit Oldtimern/Youngtimern gehandelt, vorwiegend 911er. 2014/2015 habe ich mich für den M3 ernsthaft interessiert und dann zwei M3 in Holland und England Probe gefahren. Damals lagen beide M3 um die € 45.000,-, wobei der in England besser war. So schön ich den M3 E30 auch optisch finde, dem Motor kann ich wenig abgewinnen, besonders im Vergleich zu meinem 325i T. Ich glaube es ist eine Geschmacksfrage, dazu kommt auch das Geld. Ein M20B25 ist sicher günstiger zu pflegen/revidieren als ein S14, manche Teile gibt es wohl auch nicht mehr. Richtig Spaß macht der S14 erst ab hohen Drehzahlen, auch Rennstrecken, im Alltag wäre das nichts für mich, auch nicht auf kurzen WE Touren. Bei dem Händler in England habe ich mich dann doch für einen 993 4s entschieden. Viel Glück bei der weiteren Suche.
  12. Hi Georg, hoffe es geht Dir gut. Ich stimme Dir absolut zu, wußte gar nicht dass Du einen 911er suchst.... Wohin es nach Covid auch in Deutschland gehen könnte zeigt gerade Amerika. Dort hatte ich einige 911er für den Handel gekauft, bevor die Preis und der Devisenkurs ca. 2014-2015 uninteressant wurden. Mein bester Freund in den USA, Porsche 911 Fahrer seit 1968!! (heute 73 Jahre alt) hat mir vor zwei Wochen geschrieben, dass die Preise für Waren und Immobilien gerade explodieren. Wie man weiß ist man mit der Corona Krise dort auf Grund des Impffortschritts weiter als bei uns. Neuwagen werden drastisch teurer weil die angestaute Nachfrage stärker ist als das Angebot. Vermutlich wird sich dies auch bei gesuchten Oldtimern und Youngtimern bald zeigen. Inzwischen werden immer mehr Autos aus Deutschland/Europa 'zurückgekauft'. Übrigens halte ich die Porsche 911 Preise (luftgekühlte bis 1998, 993) derzeit für gute Einstiegspreise. Die Preise sind seit 2015 sehr deutlich gefallen. In den USA ist der 964 bereits so gesucht, dass die Preise angezogen haben, on einem der 964 gefällt ist eine andere Frage. Viele Grüße aus dem Norden Detlef
  13. Hallo allen, ich suche nach einem kompetenten Karosseriebauer, der meinen E39 Touring wieder fit bekommt. Die Wagenheberaufnahmen hinten sind nach innen gewandert. Vorne scheinen die Schweller noch gut zu sein. Gesucht wird im Raum Hamburg und südlich davon im Kreis WL, Buchholz, Winsen etc. Kenntnisse vom E39 sind erwünscht. Auf den Wagen kann ich ein paar Wochen verzichten.
  14. Mir erschließt sich hier nichts sinnhaltiges. Ich hätte einen anderen Motor genommen wenn es um Leistung geht.
×
  • Neu erstellen...