Zum Inhalt springen

Zinkhaltige Grundierung?


Micha
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallöchen,

 

gibts eigentlich noch Zinkhaltige Grundierung bzw Zinkstaubgrundierung überlackierbar und in Litergebinden? ( Zwecks Entrostung und Entlackung und anschließender neuer Grundierung ähnlich wie Werksseitig ).

 

Micha

Suche immer noch Literatur/Teile/Fahrzeuge von GS Tuning Freiburg.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


ich hatte mal mit zinkspray am unterboden probiert, das hat aber nach 2 monaten wieder bräunliche rostfärbung angestzt, zwar nur ganz leicht aber grund genug das ichs nicht wieder kaufe. beim mondeo habe ich mal zinkspray mit grundierung überzogen und dann einfach mal gelackt, war ja nur 5x10 cm fläche, naja, der ganze kram sah auch gut aus, nach 3 tagen kamen dort blasen raus, hat sich alles net vertragen, nehme wieder nur noch rostschutzfarbe und mache diesen sprühfüller/sprühspachtel drauf, danach kann man alles bearbeiten als wenn nix drauf wäre, nur glatt schleifen vorher, dann passte das.

Cirrusblaue Grüsse JJ
:jj:

 

Suche Kabelbaum für Anhängerkupplung! E30 mit Check Control.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

weis nicht ob es Bleimenige noch gibt ist halt giftig aber gegen rost :devil:, hab das Zeug in der Lehre im Stahlbau verarbeitet, das schützt auf jeden fall. Das kann man am Unterboden oder an nicht Sichtstellen doch verarbeiten.

 

Aber das Haupt Problem ist meistens, wenn der Rost nicht vollständig entfernt wird, kommt er mit Sicherheit im nächsten Winter wieder :motz: .

 

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

das ist schon klar, aber mir gehts ja auch eher darum Neuteile mit ner Zinkhaltigen Grundierung zu schützen. Wie halt die e30 Karosse ab Werk.

 

M.

Suche immer noch Literatur/Teile/Fahrzeuge von GS Tuning Freiburg.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da verzinken zu teuer ist, kann man natürlich einen Zinkprimer nehmen :D

Den gibt es nämlich noch zu hauf - empfohlener Weise als Zweikomponenten - Lack auf Kunstharzbasis - und DA tauchen wieder die Probleme auf:

Autolacke werden überwiegend auf Wasserbasis verwendet. Also muß man sehr genau aufpassen, wie der Farbaufbau erfolgt: laut Aussage meines Lieferanten muß ggf. eine Zwischenschicht aufgetragen werden. Möglich aber ist das!

Wenn Du was brauchst, Micha, melde Dich, besorgen ist kein Problem, ich bräuchte halt nur relativ verläßliche Mengen zur Abnahme.

Gruß

Hannes

:drive:

segeln...

irgendwas ist immer

:heuldoch:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

hmmm- wird wohl noch ein langer Entscheidungsprozess. Laut meinem Lackierer ist inzwischen eine Epoxydgrundierung die bessere Wahl. Aber warum? Das muß ich mir noch erklären lassen.

 

M.

Suche immer noch Literatur/Teile/Fahrzeuge von GS Tuning Freiburg.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich meinen Maler nicht völlig falsch verstanden habe, ist die Zinkfarbe auch auf Epoxy - Basis - halt nur zinkhaltig.

Nächste Woche hat er meine Felgen fertig, dann werd ich ihn mir nochmal vornehmen.

Es handelt sich bei dem um ein Industrieunternehmen (wie auch anderes bei meinem Arbeitgeber :D) der eben auch "ein wenig" auf unseren Schiffen rum malt.

Eines ist aber schon mal wahrscheinlich: die im industriellen Bereich verwendeten Farben sind sicherlich etwas "grober", das Finish muß im harten Wetter- / Seeeinsatz ja auch nicht optisch so glänzen wie ein Autolack. Von daher denke ich schon, daß man nach dem Grundlack gut mit Filler arbeiten muß, um das ganze auf Autoqualität glatt zu bekommen. DAS braucht der Autolacker bei seinem Epoxy - Lack nicht mehr - also Arbeitseinsparung = Kostensenkung = Gewinnoptimierung...

Gleiches gilt natürlich auch für wasserbasierten Lack, wie heute Standard und in Kürze Pflicht im Autolack - Bereich.

 

Aber wie gesagt, nach den Eiersuchtagen mehr dazu.

 

Grüßt

Hannes

:drive:

segeln...

irgendwas ist immer

:heuldoch:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

aaalso ich hab da was denk ich. Es gibt eine 2K Epoxydgrundierung mit 92%igem Zinkanteil. Mit keinen Problemen bei der Überlackierbarkeit mit 2K Lack. Von der Firma " Hempels" Dürfte Dir doch nen Begriff sein- Hannes - oder?

 

Micha

Suche immer noch Literatur/Teile/Fahrzeuge von GS Tuning Freiburg.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wieviel Liter soll ich Dir bestellen? - Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich groß, daß unser Lackierer die nur in 10 Ltr. Gebinden hat. Sag einfach Bescheid :D

 

Gruß,

Hannes

:drive:

segeln...

irgendwas ist immer

:heuldoch:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen Hannes,

 

ist das das Zeugs auch das von Hempel? Wenn ja, dann frag mal nach Literpreis und Gebindegröße.

 

M.

Suche immer noch Literatur/Teile/Fahrzeuge von GS Tuning Freiburg.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Achso Hannes,

 

frag mal nach, ob ich vorab eine kleine Menge bekommen kann, um ein Probeblech zu lackieren. Um definitiv die Überlackierbarkeit zu testen.

 

Micha

Suche immer noch Literatur/Teile/Fahrzeuge von GS Tuning Freiburg.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Soch, hier die neuesten Nachrichten aus der Farbdose :D

 

Habe gerade mit unserem Haus- und Hof - Lacker gesprochen, der genau das, was Micha vorhat hinter sich hat.

 

1.) Vergeßt BOB und das Karosserie - Forum :devil:

2.) Als Zinkfarbe eignen sich Hempadur Zinkfarbe / -primer oder eine 2 Komponenten Zinkfarbe von Relius

Soweit der Industrie - Lackierbetrieb, nun geht es zum Autolackierer:

3.) Die Zinkfrarbe SEHR gut trocknen lassen - also mehrere Tage mindestens! Mit der Durchtrocknung der Farbe steht und fällt das Endergebnis als erstes!

4.) Die Zinkfarbe GANZ leicht anschleifen und anschließend SEHR gut reinigen (mit Silikon Entferner o.ä.) Die Zinkfarbe bzw. der angeschliffene Zinkstaub hinterlassen einen herrlichen Schmierfilm, auf dem nichts mehr richtig halten mag, daher die Reinigung

5.) Das ganze Objekt mit EP Füller lackieren. Empfohlenes Produkt: NEXA (Ehemals Dulux), den Filler kann ich selbst aus Erfahrung sehr empfehlen

Dieser Filler ist grundsätzlich für den Lackierer die Basis für alles andere, also auch für die Grundierung vor Spachtelarbeiten, da er an sich auch schon sehr gute Rostschutzeigenschaften hat.

6.) Nach Durchtrocknen des Fillers wie im Lehrbuch beschrieben weiter arbeiten (anschleifen, lacken, klarlacken...)

 

Der Autolacker, der den Wagen Endbeschichtet hat, arbeitet selbst nicht mit Zinkstaub sondern nur mit dem EP Filler.

Er bestätigt aber die rostschützende Eigenschaften, die einen solchen Farbaufbau bei bestimmten Objekten sinnvoll machen.

 

Ich denke, damit sollte man arbeiten können, immerhin ist klar, daß Micha nicht der erste ist, der soetwas ausprobieren muß.

PS: Bei dem Versuchsfahrzeug handelt es sich um einen Fiat Toppolino von 1934 - ich denke, an einem solchen Objekt fängt keiner an, zu probieren :D

 

In diesem Sinne viel Erfolg,

ich ärgere mich jetzt erstmal, daß ich bei meinem Touring nicht auf die Idee mit der Zinkfarbe gekommen bin

Gruß,

Hannes

:drive:

segeln...

irgendwas ist immer

:heuldoch:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So,

 

nu is die Entscheidung gefallen, sofern der Überlackierversuch keine Probleme bereitet:

 

Verwendet wird Zweikomponenten Ethyl Silicatzink aus dem Stahl bzw Schiffsbau.

 

Kommentar des Lackierers nach Studium der Datenblätter:"...ohh, Spitzenklasse, sowas gutes hab ich selbst nicht im Programm...."

 

Micha

Suche immer noch Literatur/Teile/Fahrzeuge von GS Tuning Freiburg.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

das ist vom Prinzip her schon ne interessante Sache, aber damit kann ich wohl kaum die komplette Karosse machen.

 

M.

Suche immer noch Literatur/Teile/Fahrzeuge von GS Tuning Freiburg.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt übrigens jetzt ein Oldtimer-Markt Sonderheft zum Thema Rost(schutz). Kann ich jedem nur ans Herz legen. Da ist unter anderem ein Bericht über eine nachträglich kathodisch tauchlackierte Rohkarosse drin. Ist aber leider ein bisschen sehr aufwendig und damit teuer. Lohnt sich nur für Hochpreisklassiker!

Aber im Heft sind z.B. auch Tests von Hohlraumversiegelungen und Kontakt(Rostlöser) -sprays drin. Sollte imho zur Standardbibliothek gehören!

Gruß Michael

Suche: Batterieträger Original BMW Ersatzteil, Motorhaube malachit, gut erhalten, Großraum KÖLN

 

Zitat

Due to rising energy costs, the light at the end of the tunnel has been turned off. Sorry for inconvenience!

Meine Homepage: ** nullzwotii.de  **      

     *** Ein ///M sagt mehr als tausend Worte ...***

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man bei google einfach mal Zinkgrundierung eingibt, da findet man doch einige interessante Links und Tips. Inzwischen bin ich immer mehr der Meinung das die nun gewählte Grundierung die beste bzw sinnvollste Möglichkeit ist.

 

Einige Dinge sind aber zu beachten. Wenn ich nun neue Blechteile von BMW hole, die sind schwarz lackiert. Bei Zubehörblech lässt sich diese schwarze Farbe einfach mit Verdünnung abwaschen, bei BMW Blech nicht, ist eingebrannt. Um nun einen wirksamen Zinkschutz zu haben, muß ich mir dann leider die Mühe machen, die schwarze Farbe abzuschleifen. Nur wenn ich das blanke Metall habe, und mit so ca 120er Schmirgel aufrauhe, macht die Zinkgrundierung Sinn. Die Frage stellt sich für mich natürlich noch, was mach ich nun mit den Falzen? Bspweise innen in den Türen, denn da kann ich wohl kaum schleifen. Tauchentlackung kommt nicht in Frage, da ich zu viel Bedenken habe, das Säure/Laugenreste in den Ecken verbleiben und mehr Schaden anrichten als sonst was.

 

M.

Suche immer noch Literatur/Teile/Fahrzeuge von GS Tuning Freiburg.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...