Zum Inhalt springen

Schlagen an der Hinterachse beim Beschleunigengen


Transalien
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen.

Ich bin neu hier.

Fahre schon seit 12 Jahren einen e34 525i 24V und nun nebenbei noch ein E30-320i-Cabrio, Bj. 88.

 

Mit ist aufgefallen, dass beim ruckartigen Beschleunigen und schärferen Beschleunigen, vorzugsweise wenn man die Kupplung schnell kommen lässt hinten irgendwas sich so anhört, als wenn es gegen den Fanrzeugboden poltert.

Mein Verdacht wäre auch sofort gewesen, dass es die Tonnenlager sind, so wie dies auch an meinem E34 war damals, bevor ich sie wechselte.

Ich habe mich heute mal unter den Wagen gelegt und meine Freundin gebeten sich in den Wagen zu setzen und mal ruckartig die Kupplung kommen zu lassen, ob man irgendwas sehen kann, ob es evtl. die Tonnenlager sind oder das Diffrential-Gummilager.

Es lies sich aber nichts genaues erkenne.

Nur dass beim ruckartigen Kupplung kommen lassen das Getriebe nach oben drückt, also zumindest die vordere Seite, wo die Kardanwalle rein geht.

Es sieht so aus, als würde die vordere Seite des Diff nach oben kippen und dadurch irgendwas an den Unterboden schlägt.

Lasst sich natürlich nicht genau erkennen, wenn man nur ein wenig drunter liegt und man keine Grube oder Hebebühne hat.

 

Es könnte an den Tonnenlagern liegen oder am Diff-Gummilager, welches am Diff-Deckel ist, aber dieses schaut noch ganz passabel aus und auch beim Schub geben verwindet es sich nicht, dort ist das Diff fest verbunden und gelagert mit dem Boden.

Könnte einer von euch ein paar Tipps geben ?

 

Ok, E34 und E30 sind verwandt und auch vieles gleich in den Urlsachen und Wirkungen, jedoch habe ich bis Dato noch keinen E30 gefahren und ihr seit hier die Profis...

 

 

ich danke schon mal für kommunikative Hilfe :)

 

lg

Transalien

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


ich habe das selbe problem, hab neues mittellager, neue Hardyscheibe, und ein anderes diff is auch drinne, ( Meine tonnenlager sahen noch gut aus bzw. sieh liegen noch nicht auf ) und da meinte mein facharbeiter das das Kreuzgelenk der Kardanwelle ansich auch ausschlagen kann vllt. is diesen ja defekt ??? mfg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das schlagen hatte ich auch als meine Tonnenlager im Sack waren

mfg
Dominik

Biete: - Touring Bremsanlage (35mm Kolben hinten)

           - Petec (AP) Federn (40/00) für M40 Limo

           - G&M Federn (60/40) für M40 Touring

          

           

           - Schlachte E39 528iA Touring

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Tonnenlager werden sicherlich alt sein, ob sie schon mal getauscht wurden weiß ich leider nicht.

Domlager sind soweit ok.

Das Schlagen kommt auch nicht, wenn man über Bodenwellen fährt oder so, sondern nur, wenn man schlagartig die Kupplung kommen lässt oder während der Fahrt umschaltet und schlagartig Gas gibt.

Wenn man drunter liegt erkennt man, dass sich das Diff vorne nach oben neigt und dann schlägt es.

 

Wie kann man denn erkennen, ob die Tonnenlager schrottig sind, solange sie noch eingebaut sind ?

Reicht es den Wagen aufzubocken und die Schubstange zu demontieren um zu sehen, ob ein Tonnenlager gerissen oder kaputt sind ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

du brauchst die schubstange nicht zu demontieren. du siehst schon so wenn die lager rausgerissen sind. Überprüf auch mal das Diff Lager und das Kardanwellenmittellager

mfg
Dominik

Biete: - Touring Bremsanlage (35mm Kolben hinten)

           - Petec (AP) Federn (40/00) für M40 Limo

           - G&M Federn (60/40) für M40 Touring

          

           

           - Schlachte E39 528iA Touring

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Diff-Lager hatte ich mir heute angesehen, es sieht ziemlich gut aus, nicht ausgefranst oder ausgerissen, es hat auch kein Spiel..

Nochmal zu den Tonnenlagern:

Wenn ich den Wagen hinten einseitig anhebe, Reifen vorher ab, dann müsste man doch, falls das betreffende Tonnenlager auf der Seite das zeitliche gesegnet hat, die Achse an der Seite hochheben können.

Also dass sie so viel Spiel nach oben hat, dass man die Achse anheben kann z.B. mit dem Wagenhaber , ohne dass sich die Karrosse weiter mit anhebt ?

Oder ?

Also zumindest in dem Fall, wenn das Tonnenlager schrott ist und Spiel hat..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lang mal über das Diff, der Hinterachsträger ist gebrochen, dadurch kippt das Diff im Hinterachsträger vorne nach oben.

 

Wahrscheinlich hast du auch Schleifspuren an der Kardanwelle, weil sie an den Rand der Öffnung im Hinterachsträger kommt. Das ist das "Schlagen".

Gruß Christoph

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Hinterachsträger ist nicht gebrochen, habe eben mal nachgeschaut.

Das Diff ist mit 4 Schrauben an Träger fest verschraubt.

Wohl ist mir aufgefallen, dass das Diff oben ganz oben am Träger mit 2 Schrauben verschraubt ist, davon fehlt eine !!!! 8-/

Es ist zwar noch starr verbunden mit dem Achsträger, allerdings nun mit 3 anstatt 4 Schrauben ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mal eine andere Idee: vllt. Gleichlaufgelenke der Antriebswellen ausgeschlagen sprich spiel drin?!

 

Lg

 

Edit: mir fällt da gerade noch ein. Eine Freundin von mir fuhr auch mal e30. Dort waern mal 1 oder 2 Zähne aus dem Tellerrad des Diffs rasugebrochen, dass hat aber nichtmehr nur gepoltert beim beschleunigen, sondern das war schon ein Knallen!!! Könnte man aber auch nochmal checken!


Bearbeitet: von e30Torsten

Vollbärtigen kneife ich näckisch in die Wange und frage: Na bei der Geburt den Rahmen raus gerissen? xD

Hör auf damit, wir müssen Seriös wirken! PEOPLE ARE AWESOME!!!

 

LEIDENSCHAFT HAT KEIN VERFALLSDATUM!!!

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Hinterachsträger ist nicht gebrochen, habe eben mal nachgeschaut.

Das Diff ist mit 4 Schrauben an Träger fest verschraubt.

Wohl ist mir aufgefallen, dass das Diff oben ganz oben am Träger mit 2 Schrauben verschraubt ist, davon fehlt eine !!!! 8-/

Es ist zwar noch starr verbunden mit dem Achsträger, allerdings nun mit 3 anstatt 4 Schrauben ...

 

Das SIEHT man auch nicht. Die Schrauben können auch beide noch da sein, trotzdem merkt mans erst wenn das Fahrzeug aufgebockt ist und du die Schraube vom Gummilager rausschraubst und das Diff hoch-und runterbewegst.

Gruß Christoph

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Hinterachsträger ist nicht gebrochen, habe eben mal nachgeschaut.

Das Diff ist mit 4 Schrauben an Träger fest verschraubt.

Wohl ist mir aufgefallen, dass das Diff oben ganz oben am Träger mit 2 Schrauben verschraubt ist, davon fehlt eine !!!! 8-/

Es ist zwar noch starr verbunden mit dem Achsträger, allerdings nun mit 3 anstatt 4 Schrauben ...

 

Das SIEHT man auch nicht. Die Schrauben können auch beide noch da sein, trotzdem merkt mans erst wenn das Fahrzeug aufgebockt ist und du die Schraube vom Gummilager rausschraubst und das Diff hoch-und runterbewegst.

 

@hoeflerrr,kommt das öfter vor oder was macht dich so sicher?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich selber habs jetzt erst zweimal gehabt und einmal nochmal gehört. Aber wie soll sonst das Diff vorne hochgehen beim Lastwechsel? Nur wenn es im Hinterachsträger kippt. Und das kannes nicht, weil es fest verschraubt ist. Außer der Träger ist über dem Diff mittig gebrochen, dann hängt es nurnoch an 2 Schrauben vorne und kippt munter nach oben und unten. Das klackt dann beim Lastwechsel und im Extremfall schleift die Kardanwelle dann kurz innen am "Auge" des Hinterachsträgers.

Gruß Christoph

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ok,dann werde ich beim nächsten mal auf der Bühne mal nachsehen,Diff rappelt nämlich auch wie wild,allerdings nicht beim starken beschleunigen sondern bei kurzen ruckartigen bewegungen beim anfahren und dann beim gaswegnehemn. Danke für die Info hoeflerrr.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte den Wagen in der Werkstatt gehabt, zumindest geht er dort nächste Woche hin.

Als ich da war um einen Termin zu machen, griff der Meister unters Auto und sagte : Die Tonnenlager sind hin...machen wir demnächst.

Ich kenne den Meister, ist ein guter Freund von mir, denke schon, dass er damit recht hat.

Allerdings: Ob es wirklich DAS Problem schlechthin ist, warum es hinten irgendwo am Fahrzeugboden hinten anschlägt, wenn man ruckartig Gas gibt, bleibt noch abzuwarten, wenn der Wagen auf der Bühne steht..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...