Zum Inhalt springen

Startproblem und Kabelbrand


Karsten
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen! Ich hätte da mal ein Problem. ich habe mein Auto kurz abgestellt, ca 5 min und wollte dann weiterfahren, da startet er nicht. nur ein ganz leichtes klack vom anlasser, aber nicht so, als wenn er hängt. Also Haube auf und ewinfach mal den Schweineblick gemacht( Schwein schaut ins Uhrwerk). Dann noch einmal zu starten versucht und da kam leichte Qualmwolken aus dem Bereich Lima hochgestiegen, also stark versuch beendet und geschaut, wo es genau herkommt, aber nicht's gesehen. das ganze dann noch zwei dreimal gemacht, aber die genaue stelle nicht lokalisiert. Zwischen der Startvorgänge jedesmal die Zündung angelassen. Auch schon nen Starthilfekabel zwischen Batteriemasse und Ventildeckelgeklemmt, aber ohne erfolg, also noch ein Versuch! Jetzt fing es an zu qualmen am Motorkabelstrang, wo er vom motorblock unterhalt der Ansaugbrücke zur Spritzwand geht. das erstmal einfach ausgepustet und dann mal nach dem Kabelstrang gegriefen, und schon fing es an zu brennen am Kabelstrang, was ich auch nur mit viel Mühe wieder auspusten konnte, Also Batteriemasse erst einmal abgeklemmt, damit er mir nicht noch komplett abfackelt und noch ne viertel Stunde mit offener Haube stehen lassen. Nu steht er über nacht weiter von zu Hause weg, und morgen werde ich ihn wegschleppen.

Jemand ne Ahnung?

Denke das ich morgen den kompletten Kabelstrang ausbauen werde und mir den Brandschaden ansehen werde. Habe zwar noch nen 2,5 Motor mit Kabelstrang liegen, aber weiß nicht, ob ich den einfach einbauen sollte!

Nicht das der mir auch abfackelt!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Also - der Brandverursacher heißt Karsten.

Schützenhilfe bekam er durch einen hängenden Anlasser.

 

Also: Beim Starten ist der Anlesser zwar so weit eingerückt, dass der eigentliche Motor Saft bekam, aber nicht zu drehen anfing - warum auch immer.

Ein stehender Motor ist aber ein Kurzschluss.

Was das bei der dicken Spule vom Anlasser bedeutet kann man sich vorstellen.

Da ist der maximal mögliche Batteriestrom geflossen und das hält das dickste Kabel nicht aus.

 

Akls erstes solltest Du den Anlasser tauschen und das Cabel das vom Anlasser/Lima zur Batterie führt.

Außerdem natürlich die Masseverbindung des Anlassers prüfen.

 

Evtl. hast Du durch das hinlangen auch das dünne "Startauslöser" Kabel vom Anlasser verschmort. Das geht vom Anlasser direkt zum Motorstecker und kann auch recht einfach getauscht werden.

 

Was anderes kann ich mir bei der Fehlerbeschreibung nicht vorstellen.

 

Normalerweise wär es kein Problem, das Auto einfach anzuschieben, da Du aber das Kabel gleich richtig gerichtet hast, lass es bitte - da fließt auch der Ladestrom der LiMa durch und wenn da die Isolation irgendwo komplett durch ist kanns dann nen richtigen Kurzschluß geben.

 

Und noch was: Auch wenn das Kabel noch "halbwegs OK" aussieht - Dadurch dass es so heiß geworden ist, ist die Kunststoffisolation verhärtet und spröde geworden. Das taugt nur noch zum wegwerfen.

 

Georg

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So, Kabelstrang ist draußen und leider mit einem zu großen Aufwand reperabel, also anderen holen. Komisch nur, als ich den Anlasser getestet habe, spulte und drehte er ganz normal! Eventuell auch Lima? Werde mal Ersatz mitbringen, wenn ich jetzt den Kabelstrang hole! Was ein Käse alles!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

LiMa halte ich für eher unwahrscheinlich.

Du hast ja geschrieben dass der Anlasser sich nicht gedreht hat.

Evtl. war der verklemmt.

 

Georg

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt habe ich das nächste Problem, der Kabelbaum vom anderen Motor paßt nicht! Scheint einer ohne Lambdaregellung zu sein! Also morgenn doch hinsetzen und den kaputten auffrimmeln und neue Kabel einlöten! Auf dem Alten war auch keine ET-Nummer mehr zu lesen. Und da in meinem Auto nen 25 Motor reingekommen ist und ich net weiß aus welchem Baujahr der ist, kann mir der freundliche BMW-Händler auch nicht helfen! Weiß einer Rat von euch?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...