Zum Inhalt springen

Nockenwelle --- taugt die noch?


simon851
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

habe grade Ölwechsel hinter mir und mal nach der Nocke geschaut. Der eine sagt "total eingelaufen", der andere sagt "die is noch gut". :)

 

Nun frag ich hier mal :)

Ich bin gelernter CNC-Fräser und arbeite im Maschinenbau als Konstrukteur und CAM-Programmierer und manchmal noch in der Fertigung, wenns eng is. Meiner meinung nach is die noch i.O., sie ist keine 0,05mm eingelaufen, lediglich ein "normales Verschleissbild", würde ich sagen.

 

Würde mich über eure professionelle E30-Schrauber-Meinung freuen.

 

 

MfG

 

Also hier die Bilder:

DSC00126.JPG

DSC00127.JPG

DSC00128.JPG

DSC00129.JPG

"Das Problem kennen ist wichtiger, als die Lösung zu finden,

denn die genaue Darstellung des Problems führt automatisch zur richtigen Lösung"

(Albert Einstein, 1879-1955)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Puh, also neu ist sie nciht ...

 

Also ich würds einfach vom fahren abhängig machen ... Kommst du noch in den Begrenzer damit? Ohne stottern usw?

Dann würde ich sie in keinem Fall tauschen, hat dann einfach keinen Sinn.

 

Mach das Ölrohr darüber neu und immer einen Ölwechsel zu viel als zu wenig und der Zustand wird sich auch nciht mehr verschlechtern ...

 

Wenn sie natürlich schon spürbar eingelaufen ist stehst du vor einer neuen Situation, aber nur wegen optischen einlaufspuren würde ich NIEMALS etwas an einem Motor ändern den man gebraucht für 200€ bekommt!

 

Gruß Phil

http://www.imgbox.de/users/pilly/sig2.png

 

[Heute 13:59] jannis320iM20: du weisst echt nichts, du nordische weichbirne :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Nocken sehen teilweise aus als wenn se nicht genug geschmiert werden.

Wenn er Leistung hat und keine gravierenden Nockenwellengeräusche macht kann man die drin lassen.

Obwohl ich glaube die ist kurz vorm Exitus.

Bei meinen 6 Zyl. habe ich solche Laufspuren noch nie erlebt.

 

Pit

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also meine sah damals definitiv schlimmer aus und er ist problemlos in den Begrenzer gerannt! Also das war schon so das man mitm Fingernagel was gespürt hat wenn man drübergeratscht hat ...

 

 

Und das man beim m20 keine eingelaufenen Nocken hat ist ja nicht weiter verwunderlich, schließlich ist der m40 prädestiniert da Probleme zu haben!

Wobei man immer wieder sagen muss das das an sich kein "Fehler" oder "Problem" des Motors ist sondern eigentlich IMMER auf mangelnde Pflege zurückzuführen ist!

Deswegen mein Tip mit dem Ölrohrtausch, das hilft in jemden Fall!

 

Gruß Phil

http://www.imgbox.de/users/pilly/sig2.png

 

[Heute 13:59] jannis320iM20: du weisst echt nichts, du nordische weichbirne :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also miene hat auch leichte laufspuren. er läuft aber immernoch recht gut. er klackert leicht aber nicht laut. und seine 190-200 macht er auch noch laut tacho. hier mal ein bild von meiner.

DSC00110.JPG

DSC00111.JPG

mfg
Dominik

Biete: - Touring Bremsanlage (35mm Kolben hinten)

           - Petec (AP) Federn (40/00) für M40 Limo

           - G&M Federn (60/40) für M40 Touring

          

           

           - Schlachte E39 528iA Touring

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich weiss nich was ihr seht aber ICH seh auf dem letzten bild massive einlaufspuren an dem nocken der "hochsteht".

 

ich mein man kann ne nocke immer weiter fahren. selbst bis sie so aussieht wie auf dem bild unten. aber was passiert mit dem abrieb? das wird nicht alles der filter auffangen.

nw_m40eingelaufen.jpg

gruss

der "nörgelnde supertrucker" (zitat ende)

 

 

Schaode das mir Saggsän keen Diialeggd ham

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

stimmt. auf dem nocken der hochsteht ist es shcon recht hart. das müsste man ja schon mit dem finger spüren können.

mfg
Dominik

Biete: - Touring Bremsanlage (35mm Kolben hinten)

           - Petec (AP) Federn (40/00) für M40 Limo

           - G&M Federn (60/40) für M40 Touring

          

           

           - Schlachte E39 528iA Touring

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

scheckheft heist ja nicht immer das auch das ölrohr mitgemacht wurde oder sehe ich da was faslch

mfg
Dominik

Biete: - Touring Bremsanlage (35mm Kolben hinten)

           - Petec (AP) Federn (40/00) für M40 Limo

           - G&M Federn (60/40) für M40 Touring

          

           

           - Schlachte E39 528iA Touring

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

*zustimm*

 

Oder glaubst du das die beim scheckheftpflegen das Ölrohr mitmachen? Ich denke nich :D

 

Und auch der Ölwechsel wird exakt in den notwendigen Abständen gemacht, wenn sich das Ölrohr zusetzt dann hast auch bei nem 100tkm Motor die schönsten Spuren.

 

@Mathes: Ja sicherlich ist das nicht gut damit durch die Gegend zu fahren. Aber man muss dennoch mal realistisch zusammenrechnen was ein Reparatur kostet. Und wenn man den Erfahrungen einiger hier glauben darf ist eine "neue" NW längst keine Garantie für die nächsten 100tkm! Deswegen meine Meinu ng: Fahren bisser hinüber ist! Denn eine komplette Motorrevision beim m40 macht iwie keinen Sinn! Und wenn man die NW macht sollte man schon mal nach allen anderen Lagern, Dichtungen usw guggen. Und für das Geld kriegst du 2 Motoren die mit Glück länger halten als ne neue NW.

http://www.imgbox.de/users/pilly/sig2.png

 

[Heute 13:59] jannis320iM20: du weisst echt nichts, du nordische weichbirne :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also in den Begrenzer kommt er wunderbar. Kein Stottern oder so.

Ziehen tut er auch astrein.

Und wie gesagt... max. 0,05mm mess ich raus.

 

Er hat jetzt 185tkm runter.

Aber wegen der Ölversorgung habe ich mir auch schon Gedanken gemacht.

Er ist leise...dann fängt er an leise zu klackern... wird immer lauter und dann ists schlagartig wieder weg und er ist wieder leise.

Das ganze wiederholt sich immer wieder.

Das Ölrohr ist neu, daran liegts nicht.

 

Aber wie gesagt.... ich vermute ebenfalls das was mit der Ölversorgung nicht stimmt.

Ohne Ölrohr kommt nach 3 Sekunden Suppe ohne Ende.

Öldrucklampe geht auch net an. Ich weiss da allein nimmer ganz weiter.

Ich habs seither auf die Hydros geschoben, aber wer weiss?

 

 

Edit:

Der Nocken, der hochsteht hat auch nicht mehr als 0,05mm... ich glaube die Lichtreflektion vom Blitz täuscht ein wenig.

"Das Problem kennen ist wichtiger, als die Lösung zu finden,

denn die genaue Darstellung des Problems führt automatisch zur richtigen Lösung"

(Albert Einstein, 1879-1955)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@pilly: ja schon klar. das nockenwellenkit in guter quali kost geld. und das richtig. da kommt man echt ins grübeln obs nicht angebrachter wäre nen anderen motor reinzuklöppeln. ABER wer sagt das der nicht genauso gut oder schelcht dasteht wie der eigene?

ich hab glück gehabt und hab nen schlachter gekauft mit 300tkm aufm tacho. mit keinen sichtbaren laufspuren an kurbelwell und nocke. *frechgrinz*

 

@simon: check mal deine ölwannendichtung. wenn die zwischen ölvorrat und ölpumpenbereich nicht mehr richtig abdichtet zieht dei ölpumpe dort luft. und luft schmiert die nocke nicht wirklich. :devil:

ansonsten könnten auch die hydros schon hinüber sein.

 

zu scheckheftpflege: da geb ich gar nix drauf! weil das ist nur nen stempel. und in keiner wartungsliste des M40 steht drin das man nach dem ölrohr schauen soll oder den schlepphebeln oder der ölwannendichtung oder den pleuellagern oder oder oder. und genau dort sollte richtige "pflege" stattfinden.

gruss

der "nörgelnde supertrucker" (zitat ende)

 

 

Schaode das mir Saggsän keen Diialeggd ham

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Motor ist einfach nur nen Konstruktionsfehler, der Eine sagt, das Ölrohr setzt sich zu, weil über die Ölwannendichtung an Ölpumpe Luft gezogen wird (unter anderem lösen sich gerne mal Ölwannenschrauben), der Andere meint die Belastung durch den Zahnriemen sei schon von Haus aus zu groß (was ja auch stimmt).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@simon: check mal deine ölwannendichtung. wenn die zwischen ölvorrat und ölpumpenbereich nicht mehr richtig abdichtet zieht dei ölpumpe dort luft. und luft schmiert die nocke nicht wirklich. :devil:

ansonsten könnten auch die hydros schon hinüber sein.

 

Würde sich das "luft ziehen" auch anderweitig bemerkbar machen?

Müsste dann nicht die Öldrucklampe angehen?

(ernsthafte Fragen, nicht falsch verstehen)

 

MfG

"Das Problem kennen ist wichtiger, als die Lösung zu finden,

denn die genaue Darstellung des Problems führt automatisch zur richtigen Lösung"

(Albert Einstein, 1879-1955)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Motor ist einfach nur nen Konstruktionsfehler, der Eine sagt, das Ölrohr setzt sich zu, weil über die Ölwannendichtung an Ölpumpe Luft gezogen wird (unter anderem lösen sich gerne mal Ölwannenschrauben), der Andere meint die Belastung durch den Zahnriemen sei schon von Haus aus zu groß (was ja auch stimmt).

 

ooh ja jetzt simmer wieder beim richtigen thema. der m40 ist genau so ne fehlkonstruktion wie der M20 mit seinen kopprissen und der M42 mit seinem kettenspanner. der M50 ist auch scheisse weil die wasserpumpen sterben und der m10 ist auch blöd weil der verbraucht benzin.

hab ich was vergessen???

 

und was hilft das dem TE wenn du hier über die fehler der motoren lamentierst???

gruss

der "nörgelnde supertrucker" (zitat ende)

 

 

Schaode das mir Saggsän keen Diialeggd ham

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also für n Konstruktionsfehler gibt es heute auch nach 20 Jahren noch verdammt viele m40 mit hohen bis sehr hohen Laufleistungen die fleißig ihren Dienst tun! Und das bei einem Verbrauch der (im Gegesatz zum m20) sich auch bei den heutigen Benzinpreisen noch nicht verstecken muss!

 

Mathes, für das Geld einer RICHTIGEN Motorrevision kann ich EINIGE m40 kaufen, da wird schon einer dabei sein der n paar tkm hält :D

 

An sich ist dieser "Wegwerfgesellschaft"-Gedanke mir wirklich zuwider aber irgendwo muss man ja die Relationen beachten.

 

Gruß Phil

http://www.imgbox.de/users/pilly/sig2.png

 

[Heute 13:59] jannis320iM20: du weisst echt nichts, du nordische weichbirne :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kenne keine anderen Motoren, wo die Nockenwellen so früh einlaufen oder man den Zahnriehmen so früh tauschen muss ;)

 

jaaa nee is klaaa

gruss

der "nörgelnde supertrucker" (zitat ende)

 

 

Schaode das mir Saggsän keen Diialeggd ham

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Hilfe...

Habe grade mal aus Verzweiflung meine Ölwanne nachgezogen, wirklich fest war se nicht.

Um das beschriebene von Dir, Mathes, zu überprüfen muss Öl wieder raus, und Wanne ab?

Im ETK is das in zwei Baugruppen unterteilt, Wanne und Pumpe.

 

Ist an dem Ansaugstutzen ein Sieb oder so, welches evtl zu sein könnte? Nur ne Idee.

"Das Problem kennen ist wichtiger, als die Lösung zu finden,

denn die genaue Darstellung des Problems führt automatisch zur richtigen Lösung"

(Albert Einstein, 1879-1955)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kenne keine anderen Motoren, wo die Nockenwellen so früh einlaufen oder man den Zahnriehmen so früh tauschen muss ;)

 

NÄ?

dann kennst du aber keine Fordmotoren, oder Opel, da sind die Nocken nicht eingelaufen sondern da mußt du du die erst mal suchen wo die geblieben sind.

 

Pit

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

alao die wanne muss dazu schon ab. wenn die dichtung in dem bereich nimmer sitzt nützt auch das nachziehn nix. bei solch einer aktion würd ich dann gelich nen neue dichtung verbauen und dann ist ruhe.

nen sieb wo das aufgefangen wird was der ölfilter durchlässt??? da wären wir wieder bei der pflege. ölfilter voll = bypass offen = öl kreist ungefiltert.

gruss

der "nörgelnde supertrucker" (zitat ende)

 

 

Schaode das mir Saggsän keen Diialeggd ham

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...