Zum Inhalt springen

BMW M Power

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    308
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Spenden

    0,00 € 

Reputation in der Community

103 Ausgezeichnet

Über BMW M Power

  • Geburtstag 23.10.1991

Kontakt

  • Homepage
    http://www.e30.de

Persönliche Angaben

  • Herkunft
    Saarwellingen
  • Bundesland
    Saarland
  • Geschlecht
    Mann
  • Mein BMW
    316i M40
  • eBay
    lebachere30
  • Pannenhilfe
    ja
  • Beruf
    Kfz-Mechatroniker

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. BMW M Power

    Suche Getriebe 320i 520i

    Laufzeit: 1 Monat und 19 Tage

    • SUCHE
    • GEBRAUCHT

    Servus Suche ein Getriebe von einem M20B20. Hauptsache es macht keine Geräusche. Bitte per PN melden wenn jemand was hat.

  2. Nabend, Ich hab ein Problem mit meinem M20 an dem ein ZF S5-16 Schaltgetriebe verbaut ist. Und zwar scheint das Getriebe den Rückwärtsgangschalter nicht zu betätigen. Habe ihn gewechselt und dabei die Leitungen überbrückt. Da ging das Rückfahrlicht an. Also liegt es wohl am Getriebe. Gibts da eine möglichkeit?
  3. Hallo Montierten Kopf haben die beim Bandel. Frag da mal nach einem ohne Ventile. https://www.bandel-online.de/motor/zylinderkopf_ventildeckel/amc_zylinderkopf_vormontiert_bmw_m20_e30_320i_323i_e34_520i_6-zylinder_benziner_i278_92041_0.htm
  4. Moin, Ich hätte eine Frage zum M20. Die Schläuche der Drosselklappenvorwärmung sind bei mir nirgendwo befestigt. Ich vermute jedoch das diese ab Werk am Halter für den runden Stecker unter der Ansaugspinne befestigt sind. Kann mir jemand sagen ob dem so ist und welche Schlauchhalter dafür vorgesehen sind? Im ETK finde ich nichts dazu. Viele Grüße
  5. Ich hatte den Threat völlig verpeilt. Momentaner Stand ist... der M20 hat nen Kopfriss. Jetzt wird alles neu gemacht inkl WaPu, Thermostatgehäuse usw. Mein Motorenbauer meinte auch wenn 80 Grad vorgegeben sind als Öffnungstemp. könnte man trotzdem ein 88 Grad Thermostat einsetzen. Aber da der M20 ja Temperatur nicht so gut verkraftet mach ich mir da schon etwas sorgen den neu revidierten Motor zu überhitzen. Nochmal neuer Kopf wäre wirklich kacke weil richtig Geld in den Motor investiert wird. Schönen Abend noch :)
  6. Ich denk nicht das es einen Unterschied macht ob B20 oder B25. Thermische Belastung kann bei beiden erzeugt werden.
  7. Also das die M20 Köpfe reißen ist sicher kein Märchen. Und planen sollte man einen Kopf immer. Erst recht wenn er auf nen anderen Block kommt.
  8. Also um mal über die kosten zu reden. AMC mit neuer Nocke und Kipphebel kommt man unter 1200€ nicht weg. Den überholten BMW Kopf bekomm ich geplant etc für 500€. Das ist halt die Frage ob der BMW Kopf hält. Getreten wird die Karre eh nicht.
  9. Das is ja die Frage. Ist ein alter BMW Kopf besser als ein neuer von AMC. Beim gebrauchten Kopf neue Schaftdichtungen, planen und drauf wär natürlich günstiger aber ich bin nicht sicher ob das taugt
  10. Was heißt rausgeschmissenes Geld? Der Wagen hat ein H Kennzeichen und soll noch viele Jahre fahren. Da ist es doch unerheblich ob B20 oder B25. Oder überseh ich da etwas?
  11. Das ist die Frage. Was hält länger. BMW Kopf oder AMC. Die Problematik mit dem Kopfriss kann ja denk ich bei beiden passieren.
  12. Nabend. Leider ist mein M20B20 nun außer Gefecht. Kopf ist gerissen und die Nockenwelle sowie Kipphebel sind eingelaufen. Kopf wird es wohl ein AMC aber die Nockenwelle sowie Kipphebel gibts gar nicht von vielen Herstellern. Febi, Swag, und das wars fast schon. Was würdet ihr nehmen? Kipphebel gibts auch von INA. Oder doch besser einen 30 Jahre alten gebrauchten Kopf verbauen der vorher geprüft, geplant und mit neuen Ventilschaftdichtungen versehen wurde? Bin wirklich unentschlossen. Muss nicht billig sein sondern haltbar. Danke schonmal
  13. Moin Moin, Hier mal was völlig neues. Habe einen M20B20 aus 89 mit dem ZF 5 Gang Schaltgetriebe. Da der Rückfahrscheinwerfer nicht ging hab ich zum testen die Leitungen am Rückwärtsgangschalter gebrückt und siehe da... Licht geht an. Also war klar das der Schalter im Sack ist. Neuen Schalter bestellt und verbaut. Immernoch kein Licht. Schalter überprüft, funktioniert. Hab jetzt einiges Probiert: verlängern des Schalters etc. Gestern konnt ich ein Endoskop besorgen und hab durch das Loch wo der Schalter rein kommt geschaut. Beim Einlegen des Rückwärtsgangs kommt ein Bauteil zu dem Loch das scheinbar den Schalter betätigen soll. Dieser steht aber nicht mittig vor dem Loch. Daher wohl das Problem. Habt ihr sowas schonmal gehört? Hab von Getrieben kein Plan und weis daher nicht ob man sowas reparieren kann. Grüße Dennis
×
  • Neu erstellen...