Zum Inhalt springen

Tankanzeige - merkwürdiges Verhalten!


AlexB
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich weiß, ja es gibt haufenweise Themen zu der Tankanzeige, ich hab mich durch etliche gewühlt und mein Problem war nirgends beschrieben.

 

Zum Anfang:

 

Ich habe meine Benzinpumpe gegen eine aus dem Zubehör ersetzt. Die tut auch prima ihren Dienst.

Ausbau und Einbau lief auch super!

 

Nur seitdem ich die Pumpe getauscht habe, legt meine Tankanzeige ein merkwürdiges Verhalten an den Tag.

 

Ich starte meinen Motor und sie zeigt mir die Restmenge an Sprit an. Ungefähr 1/4 voll. Stimmt auch vom Kilometerstand her. Desto länger die Zündung aber an ist, desto voller wird mein Tank.

Wenn ich zuhause mit Reserve losfahre, ist mein Tank schon bevor ich an der Tankstelle bin, laut Anzeige, voll.

 

Es scheint, als würde sich der Widerstand des Tankgebers mit der Zeit verringern. Ich kenn das eigentlich nur anders herum...woran kann das liegen? Hat jemand sowas schonmal beobachten können?

 

 

Gruß

Alex

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


wenn du nach dem "volllaufen" des tanks einen zündungswechsel machst, wird wieder die korrekte füllmenge anzeigt? und dann läuft die nadel wieder mit der zeit kontinuierlich nach rechts?

oder hüpft die nadel auf vollausschlag?

 

wenn du schon so viele themen durchgelesen hast, hast du sicher auch schon die befestigungsmutter hinten an der tankuhr auf festen sitz überprüft? ein massefehler aufgrund loser befestigung würde ein springen der nadel verursachen...

 

hast du den großen 63l tank? dann müsstest du auch zwei tankgeber haben. sind die denn jeweils zweipolig? falls ja, hast du beim tausch der spritpumpe eventuell die anschlüsse des einen gebers vertauscht?

nicht, dass beide geber gegeneinander arbeiten... die tankanzeige ist ja sehr stark gedämpft, evtl. kommt es daher zu dieser schleichenden abweichung?

da der fehler mit dem pumpentausch einherging, liegt die vermutung nahe, dass hier was im argen liegt.

 

notfalls könntest du mal beide geber bei unterschiedlicher schwimmerhöhe durchmessen. das sollte klarheit bringen, ob der neue geber sich korrekt verhält.

Gruß Wolfgang

"Der Andersdenkende ist kein Idiot, er hat sich eben eine andere Wirklichkeit konstruiert" -- Paul Watzlawick --

Suche:

> Cabrio Kotflügel Beifahrerseite

> Außenspiegel mauritiusblau oder schwarz

> Lederbezug Rückenlehne Cabrio Rücksitz, schwarz.

> Stellmotoren und Schalter für LWR aus e34

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also erstmal danke für die schnelle Antwort.

 

- Mutter am KI sitzt fest. Daran liegt es nicht.

- Hab den kleinen 55 Liter Tank. Also nur einen Geber.

 

Die Nadel hüpft nicht, sondern wandert langsam aber kontinuierlich nach rechts.

Wenn die Tankanzeige trotz fast leerem Tank, voll ausschlägt und ich einen Zündungswechsel mache, geht die Nadel sofort wieder auf voll. Wenn der Wagen eine Zeit Stand zeigt er mir nach dem einschalten der Zündung den richtigen Wert an.

 

Gruß

Alex

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hm dieser tankgeber hat doch soweit ich weiß 2 löcher

eins oben eins unten

und da drin ist der schwimmer

kann es sein das eines der beiden löcher dicht ist und so sich der pegel nicht mehr richtig ausgleicht

sondern das durch den druck von dem umherschwappenden benzin der tankgeber immer voller läuft

aber nichts wieder raus kommen kann bzw nur sehr sehr langsam ?!

 

schau mal nach

wäre so meine idee ;)

MFG Benny

 

 

 

Suche: Nockenwellen kit M40

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Tankanzeige trotz fast leerem Tank, voll ausschlägt und ich einen Zündungswechsel mache, geht die Nadel sofort wieder auf voll. Wenn der Wagen eine Zeit Stand zeigt er mir nach dem einschalten der Zündung den richtigen Wert an.

dann sollten ein elektrisches problem fast ausgeschlossen sein...

evtl. hängt oder klemmt ja wirklich der schwimmer, wie DEMON vorschlägt.

 

hast du die komplette pumpeneinheit mit tankgeber getauscht?

dann wäre es ja noch eine möglichkeit, die neue pumpe in das gestell/schwimmergehäuse der alten pumpe einzubauen. dann hast du zuverlässig wieder den geber, mit dem vorher alles geklappt hat.

Gruß Wolfgang

"Der Andersdenkende ist kein Idiot, er hat sich eben eine andere Wirklichkeit konstruiert" -- Paul Watzlawick --

Suche:

> Cabrio Kotflügel Beifahrerseite

> Außenspiegel mauritiusblau oder schwarz

> Lederbezug Rückenlehne Cabrio Rücksitz, schwarz.

> Stellmotoren und Schalter für LWR aus e34

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nur die Pumpe getauscht und den alten Geber weiter verwendet. Hab den schon 2 mal ausgebaut und angeschaut aber ich finde da einfach keinen Fehler. Vielleicht muss ich den wirklich mal komplett auseinandernehmen wie in der Reinigungsanleitung beschrieben. Blöd ist nur, dass er dabei kaputt gemacht werden muss bzw. sein Gehäuse.

 

Das mit den Löchern werde ich nochmal kontrollieren aber ich glaube nicht, dass es daran liegt.

 

Gruß

Alex

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

du könntest den geber auch in einen eimer mit benzin hängen, und prüfen ob bei langsamem heben und senken sich der widerstandswert kontiniuierlich ändert.

Gruß Wolfgang

"Der Andersdenkende ist kein Idiot, er hat sich eben eine andere Wirklichkeit konstruiert" -- Paul Watzlawick --

Suche:

> Cabrio Kotflügel Beifahrerseite

> Außenspiegel mauritiusblau oder schwarz

> Lederbezug Rückenlehne Cabrio Rücksitz, schwarz.

> Stellmotoren und Schalter für LWR aus e34

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Warum so viel Aufwand?

Ohmmeter nehmen und nachmessen.

 

Wenn das auch zu viel Aufwand ist, Schick ich dir am Montag einen zu und du baust den ein.

 

Es kann entweder beim Ausbau oder durch das abfließen vom Benzin aus dem tanksensor zu einem Schaden bzw zum verstopfen gekommen sein.

 

also, meld dich kurz und ich schick dir einen gegen 4.- Euro versandkosten zu...

 

Grüße

:frage: :eek: :klatsch: :popo:
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin Dienstag wieder in der beheizten Werkstatt und bau den Geber dann nochmal aus und guck genauer nach und mess den auch mal durch.

 

@M3_Reini

Danke für das Angebot. Komme eventuell Dienstag darauf zurück.

Was für einen Schaden meinst du? Also verstopfen seh ich ja ein...aber einen Schaden? Wie soll durch das ablaufen sowas entstehen? Oder steh ich aufm schlauch?

 

Gruß

Alex

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...