Zum Inhalt springen

Paar fragen wegen selbstständigkeit


Stefan-E30
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen

 

hab mich mit dem thema ja schonmal befasst, aber jetzt is das alles wieder anders....

 

ich hatte ein vorstellungsgespräch bei ner sicherheitsfirma..... hauptsächlich detektiv arbeiten, aber eigentlich deckt er alle möglichen dienstleitungen ab....

 

die leute die dort beschäftigt sind arbeiten alle auf selbstständiger basis....(subunternehmer)

 

haben also gewerbe angemeldet.... sind privatversichert und und und....

naja und ende vom monat schreiben sie dem chef ne rechnung und gut is......

 

noch versteh ich halt von der ganzen sache nur bahnhof.... :-(

 

wie is denn das wenn ich nun mal krank bin....... ?? sagen wir ich bin 2 wochen krank...... dann kann ich dem nur über 2 wochen arbeiten ne rechnung stellen......

was passiert dann mit den 2 wochen wo ich krank war??? hab ich da dann pech gehabt oder wie läuft das wenn man privat versichert is??

 

grüßle.....

 

ich werd den natürlich das nächste mal nochmal löchern... aber momentan eschäftigen mich eben die fragen......

Cinis Cinerem, Pulvis ad Pulverum.

Cum diabolus regit, omnia licent

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


was glaubst Du warum er die Leute auf diese Art anstellt?

unter anderm, damit er kein Krankengeld zahlen muss.

Desweiteren spart er sich die Sozialabgaben, keine Kündigungsfrist, keine Ablöse usw.

Das wichtigste, ist wenig Arbeit -> Dein Problem

 

das ganze nennt man Scheinselbstständig und ist normalerweise verboten.

 

Aber wo kein Kläger...

 

Aber wenn Du selbständiger Sub bist, ist das alles deine Sache.

 

D.h. Gewerbe anmelden, Krankenversicherung selber bezahlen.

 

Dann ist da die Steuer, also in der Regel Vorsteuervorauszahlungen und später dann halt mit der Steuererklärung die Festlegung von den Abgaben.

Da kannst Du auch gleich einen Steuerberater hinzuziehen, also nochmal etwa 800-1000€ kosten

 

Lass Dich da Lohnmässig nicht über den Tisch ziehen, eine Krankenversicherung kostet Dich zw. 250-400€ im Monat.

Was mir bei so einem Job noch einfällt, finde mit deinem "Arbeitgeber" eine ordentliche Regelung was Kilometer-Geld angeht.

Desweiteren würde ich sowas nur mit "Umsatzgarantie" machen (= mindest Umsatz, von dem Du halbwegs dein Leben bestreiten kannst für flaue Zeiten)

Dann kann ich dir nur raten, deine Voraussichtlichen Zahlungen an das Finanzamt nicht schon vorher ausgeben, denn das macht schlechte Stimmung (vorallem Dir)

 

Wenn alles ordentlich geregelt ist, dann passt sowas schon.

 

Oliver

Gruß

Oliver



Was willst Du schon wieder?

-----´`  Satzzeichen können Ehen retten!

Ich bin gegen Rasen auf Landstrassen und Autobahnen, denn wer soll denn das alles mähen.

Mitglied der
bajuvarisch-kölschen Achse des Bösen :devil:

 

220px-Stopptstrauss.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

*oli recht geb*

 

das du bei solch einem job nich immer gesetzeskonform verhalten kannst is dir klar???

was is denn wenn du "auffällig" geworden bist? dann stehste meist alleine da. dein arbeitgeber kassiert das geld vom klienten und du stehst vorm kadi und musst löhnen.

 

 

wobei die krankenversicherungskosten wenn du lohnfortzahlung haben willst schnell ins unbezahlbare steigen können.

gruss

der "nörgelnde supertrucker" (zitat ende)

 

 

Schaode das mir Saggsän keen Diialeggd ham

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

naja das gute is das es in dem gewerbe kaum flauten gibt.....

bei veranstalltungen is das eher der fall, das kenn ich ja noch von meinem alten arbeitgeber.... der nu pleite is und zu gemacht hat....

 

wie gesagt der steuerberater is da, der is so zu sagen für die firma da und kümmert sich da um alles..... da kostet das auch nich soo viel....

 

und wegen der krankenkasse sind die wohl auch alle zusammen bei der gleichen..... er sagte das die beiträge dort sehr gut sind....

das volle programm was man so braucht liegt dort bei ca 150euro im monat....

 

er hat auch gleich gesagt.... wenn ich nun meinen lohn bekomme, soll ich nicht den höhenflug bekommen.... ;-)

da man von ihm auch die mehrwertsteuer zum lohn ausbezahlt bekommt sagte er gleich das man genau das am besten monatlich schön auf die seite legt um da schonmal auf der grünen seite zu liegen....

 

öhm sagte er sonst noch was.........

 

naja wie gesagt ich schreib mir das alles mal auf das ich ihn löchern kann denn er meinte egal wegen was, er steht mir mit rat und tat zur seite.....

 

und naja UNSER eindruck von dem typ ist sehr positiv und sehr seriös..... wenn ich den mit meinem alten chef vergleich.... junge junge......

 

naja und die gespräche mit nem arbeiter von ihm...... gut da kann man ja eh nich davon ausgehen.... ;-)

 

ich würd schon gern..... ich werd auf alle fälle mir das mal 2 tage anschaun gehen......

ich mein die probleme hat ja im prinzip jeder der sich selbstständig macht..... ich hab den vorteil das ich nichts investieren muß was ich verlieren könnte.....

 

naja und das problem mit dem gesetz-..... das is ja normal in dem beruf.....

wobei die arbeit wieder anders is als das was ich bisher gemacht hab....

hab mich auf weinfesten und so mit den besoffenen randalierern gekloppt.... :-)

aber das werd ich den auch noch fragen...... denn die leute sind als so raviniert und unterstellen dir sachen... ruck zuck hat man ne anzeige am hals.....

Cinis Cinerem, Pulvis ad Pulverum.

Cum diabolus regit, omnia licent

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

... zur Krankenversicherung (bei der Du dann ja Arbeitgeber- und Arbeitnehmerbeitrag selbst zahlst) kommt ja je nach Deiner Risikoeinschätzung nochwas dazu.

 

Arbeitslosen- und Rentenversicherung... musst Du aber nicht. Dann bekommst Du aber auch nix daraus. Keine Aufträge an Dich -> Monatseinkommen = Null ... Einstellung der Geschäftstätigkeit -> H4

 

Musst Du exklusiv für den Main Contractor arbeiten oder kannst Du Deine Dienste noch anderen Unternehmen anbieten? Schreibt man Dir Deinen Stundensatz vor oder kannst Du frei kalkulieren? Wer trägt die Schäden, wenn Du in der Ausübung Deiner Pflichten etwas zerstörst? Wer sichert Dich rechtlich ab?

 

Fragen über Fragen, die man nicht mal eben so beantworten kann. Bei Dir in der Nähe wohnen doch ein paar Talker, die in ihrem Profil "selbständig" angegeben haben. Die kannst Du doch sicher mal daraufhin "anhauen" ...

Opas Gangnam Style ... :klug:
... seit 4224
Tagen wieder im E30 unterwegs!

 

Haftungsausschulz: Ich habe keine Ahnung vom E30, von anderen Autos oder von überhaupt irgendwas und beherrsche die gängige Verkehrssprache nicht. Die oben vorgefundene Aneinanderreihung' von Bachstuben, Zahlen und/oder Zeichen geschah überraschend zufällig und war nicht beabsichtigt. Das Lesen der Beiträge, Verstehen von Inhalten und/oder Enträtseln von Zusammenhängen sowie Befolgen vermuteter Ratschläge erfolgt auf eigene Geh/Fahr. Eventuelle Spuren von Substanz und/oder Sinn stellen keine Beratungsleistung dar, begrünen somit keine Haftung und sind ebenso unbeaufsichtigt, wie sie sowieso jeder Grunzlage entbehren. Keine Klebkraft ebenso für Folgeschädel, Schädel aus Nebenleistungen und/oder ausgemopfte Gnurpsverwuddelung. Es gilt absurdistanisches Recht, jegliche Anwendung verallgemeinernder Geschlechtsbedingungen ist von vornherein so zwerglos wie von hintenrum; von den Seiten ebenfalls. Nachdruck - auch ausgezogenerweise - nur mit ausgedrückter Geh- und Nehmigung des Uhrhebärs.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ne ich muß nich dem seine dienste in anspruch nehmen..... aber über ihn komm ich eben einfacher an sachen ran....

vorallem brauch ich ein anderes gewerbe wenn ich bei anderen firmen meine dienste anbieten will.....

aber es is schon so das falls er nix mehr hätte.... könnte ich mir was suchen.....

aber wie schon erwähnt.... in dem bereich boomt es regelrecht...... überall wird geklaut und immer mehr wollen überwachung und doormans......

 

Stundenlohn vereinbare ich mit ihm.... also von vornerein is da nix fest vorgegeben...... aber ich kann jetzt auch nich im einen monat so und im anderen so verlangen.....

 

bei schäden..... naja das werd ich fragen...... ich denk mal schon das ich da ne extra versicherung haben muß......

Cinis Cinerem, Pulvis ad Pulverum.

Cum diabolus regit, omnia licent

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also fuer mich ist das was du da anstrebst keien selbstaendigkeit.

 

das einzige worin du wirklich selbstaendig bist ist in der kompletten abwicklung der gesamten versicherungs und steuerbürokratie.

das was zeit kostet udn arg nervig sowie stressend sein kann bleibt an dir haengen.

auftragsmaessig bindest du dich auch fast ausschliesslich an den einen ich sag mal arbeitgeber dazu.

das die branche ja laut deiner aussage boomt ist nicht unbedingt vorteilhaft anzusehen.

 

wenn dein hauptarbeitgeber nichts hat musst erstmal was suchen wo dann diverse andere boomende dienstleister auch anstehen.

irgendwann geht da der preiskampf los.wer da mehr reserven hat oder sich mit weniger zufrieden geben kann gewinnt das rennen.

genauso ist es wenn du dich im grossen und ganzen von deinem hauptauftragsgeber abhaengig machst.letzten endes diktiert er dir seine preisvorstellung udn wenn das nicht nach seinen wünschen ist bist raus aus der nummer udn er sucht sich halt nen preiswertere.

 

das sind alles so risikofaktoren in meinen augen wobei ich mit der branche nicht vetraut bin.

nach echter selbstaendigkeit also mit voller entscheidungsfreiheit udn unabhaengigkeit hoert sich das fuer mich absolut nicht an.

 

ein weitere punkt das ich als subunternehmer sicherlich nicht von meinem hauptarbeitgeber die steuersachen machen lassen würde.

 

mir waere mir das zu riskant das da im interesse des hauptauftragsgebers gearbeitet wird und zweitens braucht der nicht zu wissen von welchen anderen auftraggebern ich wieviel geld bekomme.

 

im prinzip waere das so als wenn mein grösster regelmaessiger teileabnehmer wüsste was ich generell fuer einkünfte habe,zu welchen konditionen ich meien ware einkaufe etc.

 

das mag bei ner reinen dienstleistung vieleicht egal sein aber wohfühlen könnte ich mich nicht dabei.

 

nicht alle netten hilfsbereiten menschen sind das letzten endes auch dauerhaft vorallem wenn man von ihnen abhaengig ist.

 

gruss sascha

ex flammis orior

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

naja so gesehen wäre es eigentlich schnuppe..... ich mach das ja um dort zu schaffen....

rein zeitlich hätte ich da garkeine möglichkeiten noch bei nem anderen schaffen zu gehen....

und wenn doch, dann bin ich ja nich abhängig von dem, ich kann also mein zeug machen bei wem ich will.....also weis keiner was ich an geld hab und bekomm....

er hat mir das ja nur vorgeschlagen weil er oder wir da eben vergünstigungen haben.....

naja wenn ich die gelenheit bekomm werd ich das alles mal nachfragen......

Cinis Cinerem, Pulvis ad Pulverum.

Cum diabolus regit, omnia licent

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

er hat mir das ja nur vorgeschlagen weil er oder wir da eben vergünstigungen haben.....

 

 

genau da liegt das prob! nur ER hat die vergünstigungen. du NICH.

 

wenn das alles sooo easy is wie dein chef sagt, so mit auftragslage und schadensversicherung wäre er blöd wenn er dich als selbstständiger beschäftigt.

 

hast du mal richtig drüber nachgedacht??? was hält dich davor ab bei dem unternehmen selber zu arbeiten wofür den chef jetzt arbeitet?

dein "arbeitgeber" sitzt mit seinem hintern im büro und du schuftest für ihn. und er bekomm summe x von dem auftraggeber bezahlt und gibt dir nen kelinen teil davon ab. der rest is seins. und dafür muss er nich mal vor die tür. er trägt KEIN RISIKO und keine personalkosten. normalerweise muss der sich nichmal morgens anziehn. und dafür willst du die fresse hinhalten????

gruss

der "nörgelnde supertrucker" (zitat ende)

 

 

Schaode das mir Saggsän keen Diialeggd ham

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

genau da liegt das prob! nur ER hat die vergünstigungen. du NICH.

 

wenn das alles sooo easy is wie dein chef sagt, so mit auftragslage und schadensversicherung wäre er blöd wenn er dich als selbstständiger beschäftigt.

 

hast du mal richtig drüber nachgedacht??? was hält dich davor ab bei dem unternehmen selber zu arbeiten wofür den chef jetzt arbeitet?

dein "arbeitgeber" sitzt mit seinem hintern im büro und du schuftest für ihn. und er bekomm summe x von dem auftraggeber bezahlt und gibt dir nen kelinen teil davon ab. der rest is seins. und dafür muss er nich mal vor die tür. er trägt KEIN RISIKO und keine personalkosten. normalerweise muss der sich nichmal morgens anziehn. und dafür willst du die fresse hinhalten????

 

Hallo,

 

naja, heute will keiner mehr ein großes Risiko eingehen. Früher hätte sich der Unternehmer nen Kredit über 200.000Dm genommen, schwarze Autos gekauft, Arbeitskleidung...

Heutzutage traut sich das keiner mehr.

Nur die Frage ist, wenn jetzt mal wenig zu arbeiten ist, welchen Sub Unternehmer er als erstes auf die Ersatzbank schickt!?

 

Da du der "neuste" bist, kannst du davon ausgehen, dass du derjenige bist. ABER, ich würde es trotzdem versuchen, solange du dich nicht finanziell verausgaben musst. Ich meine wenn du kaum Kosten hast!? Der Vorteil ist eben sicher dann für dich der, dass du ganz schnell kündigen kannst. Bzw. einfach den Auftrag ablehnst.

 

Wegen den Gesetzesproblemen würde ich mir mal gar keine sorgen machen. Selbst Inkassounternehmen existieren. Ich denke mal da kannst du als Türsteher genau so flott ne Anzeige bekommen, wenn du mal jemanden zu grob anfässt.

Ich weiß ja nicht so genau, was du machen musst, aber erstmal sind das sicher nur Sachen, wo du ne Anzeige bekommen könntest und dies passiert schonmal nicht häufig, weil die Leute anderes zu tun haben. Desweiteren weißt du doch wie das beim Autofahren ist. Du kannst auf einer leeren Autobahn ein Auto recht überholen, 2 cm dicht auffahren, Hupen, stinkefinger zeigen... Solange in dem anderen Auto nur eine person ist, steht Aussage gegen aussage und der Vorwurf wird fallen gelassen. Außerdem gibts da sicher auch Tricks... Wenn du z.B. mit 3 Leuten eine Person "beschattest" hast du schon 2 Zeugen... wenn das Kollegen sind, wird man sich sicher einig und dann läuft das auch... . Je nachdem sollte man sich dann vielleicht nen guten Anwalt suchen, wenn öfter sowas vorkommt.

 

Ansonsten würde ich mal versuchen jemanden, der jetzt für ihn arbeotet darum zu bitten dich mal so ein paar Tage quasi als Praktikant mitzunehmen.

 

vorteile könnten auch sein, dass du als Unternehmer ein paar Dinge von der Steuer absetzen kannst... Ich meine, man braucht nen Computer, Papier, Faxgerät, Kammera... wer weiß, würde ich auch mal die anderen Sub Unternehmer fragen.

 

Ich würde das ganze jetzt nicht so pessimistisch sehen. Ok, vieles deutet darauf hin, dass der eigentliche Arbeitnehmer schon die A- Karte zieht, aber wer weiß, vielleicht bringts so viel Geld, dass man darüber hinwegsehen kann. Wenn du gleich mit der Einstellung "ist alles Kacke und ich bin der arme Arbeiter und der chef pupt in den Sessel und kassiert Geld" an die Sache ran geht, wirds sowiso nix.

 

MFG

 

Christian

Egal, wie dicht du bist: Goethe war Dichter!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

naja es is so das eigentlich ier in der gegend der beruf immer so läuft......

egal wo ich geschaut hab.... ob globus oder marktkauf.... die ganzen detektive sind alle als subunternehmer dort bei ner sicherheitsfirma....

 

naja und die bekommt eher aufträge wie n kleiner wie ich.....

 

wenn ich noch hergehen muß und kucken muß das ich überhaupt aufträge hab..... tja das is schwer sich so hoch zu arbeiten.....

 

is egal ob er die vergünstigung hat oder er und ich..... ich bin in sachen steuerberater nicht auf ihn angewiesen..... mein Dad is schon ewig selbstständig nebenher und meine mutter macht das schon seit vielen jahren.... also brauch ich den dafür net.... habs nur erwähnt weil er mir das angeboten hat....

momentan gehts mir mal darum 2 tage probe zu schaffen dort...... und den typ mal auszufragen.....

und dann eben auch wegen ner haftpflichtversicherung zu schaun.... falls ich sowas brauche.....

also in dem gewerbe gehts eigentlich nur um anzeigen die passieren können..... denn sobald mehr wird oder werden könnte macht man eh nix mehr.. auser man is zu zweit.....

naja und ob es sich für mich lohnt werd ich sehen wenn wir den lohn vereinbaren..... dann kann ich mir genau ausrechnen was ich auf die seite legen muß und was unterm strich übrig bleibt......

und auf alle fälle frag ich nach falls die auftragslage nich so toll sein sollte.... denn das is klar, ich hab keinen bock dann dumm da zu stehen....

 

aber den job den ich momentan mach.... hab ich null bock mehr drauf weil ich echt nur noch der depp für alles bin...... und das für kleines geld... :-(

Cinis Cinerem, Pulvis ad Pulverum.

Cum diabolus regit, omnia licent

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

tja würde ich mal 2 tage frei haben um das machen zu können.....

ich bin grad drauf ich könnt ausflippen.....

 

naja zumindest bin ich mal weiter mit den ollen versicherungen die man braucht....

ein blabla mit nem steuerberater wäre ne feine sache... muß da mal schaun....

Cinis Cinerem, Pulvis ad Pulverum.

Cum diabolus regit, omnia licent

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...