Zum Inhalt springen

Philossos325i

Neues Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Spenden

    0,00 € 

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Philossos325i

  • Rang
    Mitglied

Persönliche Angaben

  • Herkunft
    Deutschland
  • Bundesland
    Bayern
  • Geschlecht
    Mann
  • Mein BMW
    325i touring

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Genau das hab ich auch in erfahrung gebracht und desshalb einen bestellt. Ich denke ich verbau den erstmal so wie er ist. Ich werde sowiso gscheit froh sein wenn der gute wieder schnurrt und läuft ;)
  2. Also es gibt neuigkeiten, ich hab gestern den ZK runtergenommen. Und im 6. Zylinder war kondenswasser an den ventilen und die zündkerze sah feucht aus. Die kopfdichtung sah so aus als hätte sie überall gut abgedichtet. Also hat er im 6. Zyl. Wasser mitverbrannt. Nach einholen mehrerer meinungen hab ich mir dann einen AMC nachbaukopf bestellt dazu einen Reinz dichtsatz und elring kopfschrauben. Wie steht ihr zu den AMC köpfen? Wieviel leistungsverlust wäre denn durch die etwas zu klein dimensionierten ansaugkanäle zu erwarten? (Ich will keinen rennwaagen fahren aber halt etwas anzu
  3. Lohnt sich das? Abdrücken kostet ca 100-150€ um dann festzustellen das der kopf nichtmehr zu gebrauchen ist. Ich würde wenn die kopfdichtung intakt ausschaut das geld nehmen und direkt inveinen AMC kopf stecken. Ist das sinnvoll oder nicht?
  4. Also heute mal ein update. Nach der erfolglosen falschluftprüfung habe ich festgestellt das der ausgleichsbehälter leer ist. Also säuft der gute sein kühlwasser. Dann habe ich mit soeinem blauen mittel den kühlkreislauf auf abgase geprüft. Leider positiv. Jetzt habe ich gestern angefangen den zylinderkopf runter zu bauen. Kann dieses problembild bei einem kopfriss auch auftreten?
  5. Ok aber wenn es mit einer nicht dicht zu bekommen wäre der krümmer aber komplett plan ist. Wie haben die schlechten erfahrungen denn auagesehen? Grüße
  6. Den habe ich auch mal getauscht keine veränderung. Ich habe jetz gerade mal so wie empfohlen nach falschluft geprüft und ganz minimale veränderungen der leerlaufdrehzahl festgestellt als ich an der ansaugspinne bei zylinder 1 und 2 hingesprüht habe. Lustigerweise war der leerlauf gerade ziemlich stabil aber bei 1000 u/min. Das hatte sich eingestellt nachdem ich probeweise nochmal was in den luftfilterkasten gesprüht hatte. Villt könnt ihr euch da einen reim draus machen. Bei mir is jetz feierabend. Ich werd morgen nochmal mit kaltem motor den ansaugkrümmer testen sollte das eindeutig sein werd
  7. Lambda is auch neu und auch gemessen.
  8. Danke die vermutung hatte ich auch schon, die pumpe bringt aber 6 bar somit könnte es der regler sein. Wie kann ich den auf funktion prüfen?
  9. Da die drehzahl sowiso die ganzezeit schwankt merkt man halt keine leichten schwankungen. Zur probe habe ich mal einen spritzer vor den luftfilterkasten gemacht und dann lief er sogar kurz konstant besser. Und sollte der motor nicht ausgehen wenn ich den llr abstecke? Ich probier das gleiche morgen früh nochmal mit startpilot und abgestecktem llr.
  10. Kalt und warm. Im kalten zustand ist es sogar schlimmer.
  11. Hi, ich weis langsam nicht mehr weiter, mein m20b25 bj89 schüttelt sich im leerlauf und manchnal ruckelt er bei teillast im niedrigen drehzahlbereich (1200-2200) wenn ich im 5. Gang und ca 2000 u/min fahre spüre ich auch ein leichtes ruckeln. Falschluft habe ich heute ausgeschlossen mit bremsenreiniger keine nennenswerte drehzahl anhebung. Zudem habe ich schon einspritzventile, lmm, llr , zübdkerzen, zündverteiler und zündkabel, temp sensor usw getauscht. Was meint ihr was ich noch tauschen/prüfen könnte. Stehe langsam auf dem schlauch. Achja kompression bei kaltem motor 10-
×
  • Neu erstellen...