Zum Inhalt springen

IronMan77

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    40
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Spenden

    0,00 € 

Reputation in der Community

5 Neutral

Über IronMan77

  • Rang
    Benutzer

Persönliche Angaben

  • Herkunft
    Dortmund
  • Bundesland
    Nordrhein-Westfalen
  • Geschlecht
    Mann
  • Mein BMW
    E30 320i
  1. Zur Auflösung: Plakette habe ich jetzt - Fahrwerk wurde ausgetragen. Ist mir dem Grunde nach auch egal, es soll auf kurz oder lang eh ein "richtiges" Fahrwerk rein. Plakette war wichtig, da das Saisonkennzeichen diese Woche abläuft. Trotzdem hinterlässt das ein merkwürdiges Gefühl: Zwei Prüfer haben kurz mal geschaut. Ich habe den einen Prüfer gefragt ob er an der Feder eine Teilenummer gesehen hat (Antwort: "Nein"). Ich übrigens auch nicht. Die hier im Wiki aufgeführten Farbmarkierungen an den Federn konnte ich so auch nicht ohne weiteres finden. Bei der scheinbar existierenden Vielzahl v
  2. Hallo zusammen, da in der Werkstatt meines Vertrauens COVID-19 bedingt die TÜV-Prüfer ausgefallen sind war ich heute morgen selber beim TÜV Nord. Der Wagen ist soweit auch technisch ohne Beanstandung. Die Plakette habe ich dennoch nicht bekommen. Grund: Eingetragen ist ein M-Technic-Sportfahrwerk (nachträglich) verbaut aber originale BMW-Dämpfer/Federn (laut Prüfer). Der Wagen ist (seit ich ihn fahre) so bestimmt schon drei Mal durch die HU ohne das es aufgefallen wäre. Muss ich das M-Technic-Fahrwerk tatsächlich wieder austragen lassen (kurze Recherche im Internet war nicht wirklich einde
  3. @Janosh1: Bilder vom Innenraum und Teppich habe ich angehängt. Wie gesagt einen "Styroporkeil" habe ich da spontan nicht gesehen Vielleicht hat noch jemand einen Tipp für mich bzgl. des Schaltknaufs. Bei mir ist einer aus dem Zubehör verbaut, denn würde ich gerne gegen einen originalen wechseln. Den Sack unten habe ich schon weggeschnitten. Weiterhin auch die drei Imbusschrauben (siehe Bild) entfernt und in die Löcher WD40 gesprüht. Bewegt sich leider keinen Millimeter. Ich habe schon dass Gefühl, wenn ich noch feste ziehe reiße ich was aus dem Schaltgetriebe raus.
  4. Vielen Dank für die Tipps. Ich habe mich jetzt wie folgt entschieden: Universal-Reinigungsscheibe Perlox RE Brantho Korrux Nitrofest bzw. Owatrol Öl für schlecht erreichbare Stellen bzw. die FalzenGrundsätzlich dachte ich, es ist alles nur oberflächlicher Rost, allerdings habe ich dann doch noch eine Durchrostung gefunden auf der Beifahrerseite. Das Blech scheint da auch zwei Schichten zu haben (siehe Bild anbei)?
  5. Würde ich machen, leider weiß ich nur nicht genau, was Du meinst. Oder ich habe dieses Teil nicht (mehr) ...
  6. Ich greife das Thema nochmal auf. Den Teppich habe ich inzwischen draußen und ordentlich gereinigt. Bleiben aber noch zwei Probleme: An vielen Stellen hat sich der Teppich von der Schaumstoffschicht gelöst, siehe auch Bilder anbei. Der Schaumstoff riecht teilweise immer noch etwas Streng (Schimmel?) Bzgl. Problem 1 würde ich es jetzt mit einem Teppichkleber wieder fixieren - oder spricht da etwas gegen? Bzgl. Problem 2 habe ich noch keine rechte Idee.
  7. Hallo zusammen, ich habe jetzt den Teppich aus meinem Cabrio entfernt (war immer noch leicht feucht und riecht unangenehm). Unter dem Teppich habe ich ein paar kleine Rostansätze gefunden. Diese würde ich chemisch mit Perlox RE (vom Korrosionsschutz-Depot) entrosten (habe ich schon da). Nach dem Entrosten bleibt ja blankes Metal über. Da ich den Teppich ungerne nochmal entfernen würde, möchte ich jetzt gerne eine sehr einfache (muss nicht hübsch sein, da unter dem Teppich) aber auch haltbare Behandlung dieser Stellen durch führen. Nur womit? Es gibt ja unzählige Produkte (bspw. dieses
  8. Komplett ausbauen, wenn möglich mit hochdruckreiniger und Teppichreiniger bearbeiten ... abbürsten. Nass Sauger dran und dann in die Sonne und trocknen lassen. Bester Zeitpunkt grad Ok. Das hilft gegen den Geruch. Aber was ist mit dieser bröseligen Zwischenschicht? Ist das normal nach den Jahren? Ignorieren?
  9. Hallo zusammen, da mein Teppich im Cabrio auf der Fahrerseite feucht war, habe ich diesen nach Ausbau von Mittelkonsole und Sitzen hochgenommen. Grundsätzlich würde ich davon ausgehen, dass man den Teppich auf der Oberfläche sehr gut reinigen kann. Allerdings habe ich zwei Probleme: Zwischen der geschäumten Matte unten und dem Teppich ist eine graue Schicht, die inzwischen sehr brüchig ist und an vielen Stellen einfach weggebröckelt istDie geschäumte Matte riecht sehr "muffig" Was mache ich jetzt mit dem Teppich? Neu scheint es den ja gar nicht mehr zu geben?
  10. Dichtungen, die keine Risse oder Löcher haben und noch nicht zu sehr "geschrumpft" sind, kann man mit Glycerin wieder recht schön regenerieren. Evtl. sparst Du Dir damit den Neukauf - und das neue Gummizeug ist lange nicht mehr so gut, wie das alte ... Die Dichtungen habe ich inzwischen gewechselt. Ich hänge mal Bilder an. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man da noch was retten konnte. Wenn es hinterm Fahrersitz feucht ist, kommt für mich der Abschlussdeckel im Bodenblech in Frage ( war bei mir komplett durch, konnte man durchfassen ) Der Deckel ist bei mir noch in wirklichen sehr guten Zu
  11. Hallo zusammen, im Zuge einer von mir festgestellten Feuchtigkeit im Fußraum hinter dem Fahrersitz will ich auch die kaputten Fensterschaftabdichtungen erneuern. Allerdings kosten die inzwischen ~50 Euro pro Stück was sich schnell auf ~200 Euro für rechts/links und innen/außen aufsummiert. Das scheint mir für 4 neue Dichtungen doch etwas viel zu sein. Gibt es Alternativen dazu? Gebrauchte Dichtungen scheinen mir auch keine sinnvolle Alternative (bei ähnlichem Alter). Bei solchen Preisen für Ersatzteile werden auch kleine Reparaturen direkt teuer .... Viele Grüße
  12. Hallo zusammen, bei meinem Cabrio habe ich (nur) auf der Fahrerseite (sowohl großes als auch kleines Fenster) das Problem, dass die Fenster (insbesondere) beim Hochfahren "hängen" bleiben. D.h. ich muss den Knopf zum Hochfahren mehrfach betätigen, damit die Fenster ganz hochfahren. Ich habe schon etwas im Forum gesucht, so ganz schlau bin ich noch nicht geworden. Für die Fehlersuche wäre es sicher auch interessant ob es ein elektrisches oder mechanisches Problem ist.
  13. @MartinE30: Natürlich waren es die "ausgelaufenen" Akkus, siehe Bilder anbei.
  14. Danke für die Rückmeldungen. Ich hatte auch die Vermutung, dass es so (insbesondere beim Cabrio) sicher nicht sonderlich der Verwindungssteifigkeit zuträglich ist. Im Forum habe ich auch Bild vom originalen Zustand gefunden (https://e30-talk.com/topic/16502-cabriohintere-seiteninnenverkleidung-entfernen/?p=179643). Außerdem wird mit inzwischen auch klar, warum die meisten gerne ein Auto im Zustand "unverbastelt" suchen
  15. Hallo zusammen, ich bin dabei über den Winter das Leder meiner Sitze im Cabrio aufzubereiten. Dazu habe ich auch die Rücksitze ausgebaut und zwei größere Lautsprecher entdeckt. Das kann doch so nie im Leben "Original/Serie" sein? Vor allen ist mir der Zweck unklar - die Rückbank dämpft das doch eigentlich komplett? Gruß,
×
  • Neu erstellen...