Zum Inhalt wechseln

Foto

Eben Unfall gehabt - Recht?

- - - - -

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
50 Antworten in diesem Thema

#41
OFFLINE   Jan324td

Jan324td

    E30-Typenclub Mitglied Geschlecht

  • Mitglied, Experte, Motorsportler
  • 1.735 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Bad Bergzabern Bundesland
  • Mein BMW: 318i VVFL 2tr ,
  • eBay: richyrich8

Ich sag mal so, wenn ich ein so individuelles Fahrzeug bewege das es schwer fällt ein Vergleichsobjekt auf dem Markt aufzutreiben sollte man doch schon ein anständiges und aktuelles Wertgutachten besitzen. Alleine um vielen Diskussionen aus dem Weg zu gehen.


Special Notice!!!
Due to recent budget cuts and the rising cost of electricity, gas and oil, as well as current market and economic conditions,
"The Light at the End of the Tunnel" has been turned off.
We apologise for the inconvenience.

Gruß
Jan :drive: :smbmw: :beemwe::beemwe:

Frauen, die meinen, Männer seien zu keiner innigen und liebevollen Beziehung fähig,
waren noch nie am Samstag in einer Autowaschanlage!

Zum Thema Komplimente:"Unter allen Arschgeigen bist Du die Stradivari"

 

dem Waidmann jede Pirsch behagt,
sei`s auf den Hirsch,
sei`s auf die Magd.

der sogenannte gute Mensch, ist des Idioten bruder!


#42
OFFLINE   Barbarossa

Barbarossa

    Erfahrener Benutzer Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 219 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: 745i, 320i, 318i
Gutachten ist da.

Reparaturkosten insgesamt 2944€
Wiederbeschaffungswert 1800€
Restwert 50€

( Unterschied zu Werkstatt sind gerade mal 122€ )

Es liegt ein Gebot von 50€ vor von einem Verwerter.

Laut Gutachter wird der Wert des Fahrzeuges nicht wesentlich steigen mit der Reparatur.

Deswegen empfiehlt er eine Auszahlung des Wiederbeschaffungswertes abzüglich des Restwertes.

Ok...ich hätte jetzt wenigstens mit 2000€ Wiederbeschaffung gerechnet aber 50€ Restwert ist in dem Fall ja auch Positiv...immerhin hat die Emma ja schon einige Kilometer geschruppt

Mal gucken was die Versicherung dazu sagt. Die haben es auch in ihrer Post heute.

#43
ONLINE   mruncover

mruncover

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 299 Beiträge
    Herkunft: Berlin Bundesland
  • Mein BMW: 316i

http://ihr-gutachten...dlich-erklaert/

 

Deswegen immer den eigenen Gutachter verwenden.

Ich würde mal sagen, hier hat die Versicherung mal wieder einen Schnapper gemacht.

 

Aber jeder wie er möchte.

 

Gruß G.W.



#44
OFFLINE   Georg-M3

Georg-M3

    Always drives doors down Geschlecht

  • Mitglied, Experte
  • 10.271 Beiträge
Unterstützer
    Herkunft: München Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabrio, Z1, 850CSi, 325Ci Cabrio
  • eBay: Georg-M3

Sehe ich nicht unbedingt so.

 

Gemäß der 130% Regelung müssen - wie es auch in dem Link steht - diverse Bedingungen erfüllt werden.

 

Ich zitiere mal aus dem Link und markiere das wichtige:

 

Unter folgenden Voraussetzungen ist die Reparatur des verunfallten Fahrzeuges nach der 130%-Regelung möglich:

  • die Reparaturkosten des Fahrzeuges dürfen maximal 30% über den Wiederbeschaffungskosten liegen
  • als Nachweis darüber, dass das Integritätsinteresse gewahrt ist, muss das Auto mindestens über einen Zeitraum von 6 Monaten, ab dem Zeitpunkt des Schadensereignisses,  weitergenutzt und versichert werden
  • die Reparatur des Fahrzeugs muss im Rahmen der Vorgaben eines Kfz-Sachverständigengutachtens erfolgen
  • als Nachweis über eine Gutachten-konforme Reparatur muss eine Rechnung über die Reparaturkosten vorgelegt werden, aus der hervorgeht, dass die Reparatur gemäß des vorliegenden Gutachtens erfolgte
  • eine Eigenreparatur ist zulässig und möglich – allerdings muss im Anschluss an die erfolgte Reparatur eine sogenannte Reparaturbescheinigung durch einen Sachverständigen erfolgen, in der bescheinigt wird, dass die Reparatur nach den Vorgaben des Gutachtens sach- und fachgerecht durchgeführt wurde
  • sogenannte „Billigreparaturen“, bei denen  keine vollständige Wiederherstellung des Fahrzeugs erfolgt, werden nicht über die 130%-Regelung von der Versicherung reguliert – in diesen Fällen kann allenfalls eine Regulierung auf Totalschadenbasis erfolgen

Sprich:

Wenn der TE vorhat das Auto wirklich topp zu reparieren kann er die 130% Grenze immer noch verlangen.

Wenn die Reparatur nur "Cheap Charly" erfolgen soll würde die Regelung eh nicht greifen

Wenn er das Auto selbst reparieren wollte ist es sicher nicht so einfach, danach den Nachweis per Sachverständigen zu erbringen dass die Eigenreparatur genauso gut ist, wie von der Werkstatt - da reichen ja unsaubere Schweißnähte um wieder zu Cheap Charly abzurutschen.

 

Georg


Bearbeitet von Georg-M3, 15. September 2016 - 14:48.

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)


#45
ONLINE   mruncover

mruncover

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 299 Beiträge
    Herkunft: Berlin Bundesland
  • Mein BMW: 316i

Sehe ich nicht unbedingt so.

 

Gemäß der 130% Regelung müssen - wie es auch in dem Link steht - diverse Bedingungen erfüllt werden.

 

Ich zitiere mal aus dem Link und markiere das wichtige:

Sprich:

Wenn der TE vorhat das Auto wirklich topp zu reparieren kann er die 130% Grenze immer noch verlangen.

Wenn die Reparatur nur "Cheap Charly" erfolgen soll würde die Regelung eh nicht greifen

Wenn er das Auto selbst reparieren wollte ist es sicher nicht so einfach, danach den Nachweis per Sachverständigen zu erbringen dass die Eigenreparatur genauso gut ist, wie von der Werkstatt - da reichen ja unsaubere Schweißnähte um wieder zu Cheap Charly abzurutschen.

 

Georg

Unter folgenden Voraussetzungen ist die Reparatur des verunfallten Fahrzeuges nach der 130%-Regelung möglich:

  • die Reparaturkosten des Fahrzeuges dürfen maximal 30% über den Wiederbeschaffungskosten liegen
  • als Nachweis darüber, dass das Integritätsinteresse gewahrt ist, muss das Auto mindestens über einen Zeitraum von 6 Monaten, ab dem Zeitpunkt des Schadensereignisses,  weitergenutzt und versichert werden
  • die Reparatur des Fahrzeugs muss im Rahmen der Vorgaben eines Kfz-Sachverständigengutachtens erfolgen
  • als Nachweis über eine Gutachten-konforme Reparatur muss eine Rechnung über die Reparaturkosten vorgelegt werden, aus der hervorgeht, dass die Reparatur gemäß des vorliegenden Gutachtens erfolgte
  • eine Eigenreparatur ist zulässig und möglich – allerdings muss im Anschluss an die erfolgte Reparatur eine sogenannte Reparaturbescheinigung durch einen Sachverständigen erfolgen, in der bescheinigt wird, dass die Reparatur nach den Vorgaben des Gutachtens sach- und fachgerecht durchgeführt wurde
  • sogenannte „Billigreparaturen“, bei denen  keine vollständige Wiederherstellung des Fahrzeugs erfolgt, werden nicht über die 130%-Regelung von der Versicherung reguliert – in diesen Fällen kann allenfalls eine Regulierung auf Totalschadenbasis erfolgen

Ich sehe das so, dass der Geschädigte jetzt keine Chance mehr hat das Fahrzeug in einer Werkstatt reparieren zu lassen (1800€ x 1,3 = 2340€)

Reparatur in der Werkstatt ist mit 2944€ zu hoch. Die Versicherung zahlt wohl auch nicht anteilig, wenn die Kosten die 130% übersteigen. Ihm bleibt mEn

nur die Möglichkeit das Fahrzeug selbst zu reparieren und muss das ganze von einem Gutachter nachweisen lassen.

Ich denke mal ein eigener Gutachter hätte die Wiederbeschaffunf auch auf 2300€ (2944€/1,3=2265€) setzen können und der Themenstarter wäre mit

der 130% Regelung in der Werkstatt dabei gewesen.

 

Weiterhin bekommt er mEn Nutzungsausfall nur bei kauf eines neuen KFZ bzw. nur bei Reparatur in der Werkstatt.

 

Ich bleibe weiterhin bei meiner Meinung immer einen eigenen Gutachter meines Vertrauens zu nehmen.

 

Gruß G.W.


Bearbeitet von mruncover, 15. September 2016 - 17:54.


#46
OFFLINE   Georg-M3

Georg-M3

    Always drives doors down Geschlecht

  • Mitglied, Experte
  • 10.271 Beiträge
Unterstützer
    Herkunft: München Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabrio, Z1, 850CSi, 325Ci Cabrio
  • eBay: Georg-M3

Damit hast Du natürlich recht - die Differenz ist zu groß - war sie aber vorher auch schon - und in der Größenordnung 600,- also fast 30% vom Wert irgendwo verschwinden zu lassen kann ein seriöser Gutachter - auch wenn es ein freier ist - wohl auch nicht.

Ausserdem würde es in dem Fall eben wenig bringen weil selbst eine Reparatur in Eigenregie wohl nicht gezahlt werden würde wenn (damit man unter die Kosten kommt) Gebrauchtteile aus der Bucht oder vom Schrotter verwendet werden würden.

 

Georg


Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)


#47
ONLINE   mruncover

mruncover

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 299 Beiträge
    Herkunft: Berlin Bundesland
  • Mein BMW: 316i

DIe Gutachter haben wohl mehrere Listen/Tabellen aus denen Sie wählen können

um das Beste herauszuholen. Und wenn ich MEINEN Gutachter beauftrage, dann

holt er eben das beste für MICH heraus und nicht für die Versicherung und zwar so,

das es vor Gericht bestand hat.

Ich kenne mich mit den Preisen nicht so aus und weiß daher nicht wie realistisch

ein Wiederbeschaffungswert von 1800€ oder 2300€ für einen gepflegten E36 Touring

je nach Ausstattung ist und ob es möglich gewesen wäre.

Es ist jetzt reine Spekulation.

 

Fakt ist aber eins:

Ein Gutachter arbeitet immer für den, der Ihn beauftragt hat.

 

Und das war in diesem Fall die Versicherung.

 

Gruß G.W.



#48
OFFLINE   Barbarossa

Barbarossa

    Erfahrener Benutzer Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 219 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: 745i, 320i, 318i
Habe am Samstag einen Verrechnungsscheck in der Post gehabt. 1800€ - 50€ Restwert + 20 Aufwandsentschädigung.

Ich hab letzte Woche mit einer Maschiene und M3 Politur mal ordentlich lang gezogen. Vom Schaden ist an sich nicht mehr viel über ( abgesehen von der Stoßstange vorne mit Riss ).

Nach langem hin und her werd ich 350€ Investieren - Stoßstange wird vorne sauber "geflickt" von einem guten Freund und dann nach Feierabend bei lackiert.
Ebenso der Kotflügel...NSW hab ich einen sehr guten vom Schrott geholt für 15€

Dann bleiben 1000€ für Rücklagen...Service, Wartung etc.

500€ gehen direkt in meinen M30 Umbau :-D

Was natürlich blöd ist...eine Meldung bei der HIS oder wie das heißt. Sprich der Wagen ist Schrott für die, da Restwert 50€. Beim nächsten Unfall ( man möge mich verschonen ) läuft es dann auf Null raus?!

#49
OFFLINE   Pit-der Mohr

Pit-der Mohr

    Kennzeichengeilomat Geschlecht

  • Mitglied, Experte
  • 4.855 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie Unterstützer
    Herkunft: 38274 Baddeckenstedt Bundesland
  • Mein BMW: E30 Limo 2 trg. und 3x E30 Baurcabrio

Was natürlich blöd ist...eine Meldung bei der HIS oder wie das heißt. Sprich der Wagen ist Schrott für die, da Restwert 50€. Beim nächsten Unfall ( man möge mich verschonen ) läuft es dann auf Null raus?!

 

 

...dann muß eben deine Frau wieder mit ihrer Versicherung herhalten... :freak:

 

http://e30-talk.com/...-in-meinen-e30/


Gruß, Pit :sonne:
 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 


#50
OFFLINE   Georg-M3

Georg-M3

    Always drives doors down Geschlecht

  • Mitglied, Experte
  • 10.271 Beiträge
Unterstützer
    Herkunft: München Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabrio, Z1, 850CSi, 325Ci Cabrio
  • eBay: Georg-M3

Habe am Samstag einen Verrechnungsscheck in der Post gehabt. 1800€ - 50€ Restwert + 20 Aufwandsentschädigung.

Nach einem Totalschaden hast Du Anrecht auf einen Leihwagen/Nutzungsausfall für AFAIK 1 Woche und wenn es ein besonderes Auto war sogar länger.

Dass die Versicherung das nicht so ohne weiteres zahlt is klar, aber das würde ich an DEINER Stelle sofort anmeckern und einfordern.

20,- Aufwandsentschädigung ist auch wenig - 50,- ansetzen und anfordern.

 

Als mir vor einiger Zeit einer meinen 5er zermatscht hat war das eine Mail an den Sachbearbeiter sobald ich das Gutachten in Händen hatte, in der ich die Zahlung von Wert, Nutzungsausfall und Aufwand auf mein Konto XYZ angefordert habe.

 

Georg


  • mruncover gefällt das

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)


#51
OFFLINE   bastelbert

bastelbert

    Westpole Geschlecht

  • Supermoderator, Experte, Motorsportler
  • 15.740 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie Unterstützer
    Herkunft: Frankfurt (Oder) Bundesland
  • Mein BMW: 325i MT2 Cabrio, 323i E36 Touring LPG

Ich habe 2 Wochen Nutzungsausfall für einen abgeschriebenen E30 bekommen.


Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.


auto motor & sport 22/86