Zum Inhalt springen

Entscheidung ist gefallen


Manni69
 Teilen

Empfohlene Beiträge


Ein paar Eckpunkte zu dem Fahrzeug wären cool... vor allem, steht da nur Hartge drauf oder ist da auch Hartge drin...?

"Auf den Alkohol - der Ursprung und die Lösung aller Probleme!"

 

Homer J. Simpson in "Der Bierbaron"

 

 

:-UU Nunc est bibendum! :-UU

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der Verkäufer war ein Labersack ohne Plan, Hauptsache "geschmiedete" Kolben, klingt immer wichtig sowas

 

die Gusskolben sind ja auch so schlecht, gehen ständig kaputt, das muss geschmiedet sein

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Manni69:

Nockenwelle und geschmiedete Zylinderkopfkolben, um die Kompression auf 10:1 zu erhöhen 

Ich denke das einzigste was da von Hartge ist, ist der Ventildeckel. Wenn der Motor von Hartge gemacht wurde, sollte das am Kopf erkennbar sein.

img_1331.12eknp.jpg


 


Die 3er-Reihe mit der Mett-Garage :smbmw:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn das alles so toll ist und so viel Hartge Gedöns, dann müsste der Wagen ja auch mehr Leistung haben, die wiederum müsste ja in den Papieren ersichtlich sein. (Wenns wirklich fachmännisch/seriös gemacht ist)

Ansonsten wird es vermutlich wie so oft irgendein „Wunderumbau“ M20B25 sein^^ und letztlich nur ein Hartge Deckel drauf.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe letzte Woche einen M20B25 aus 86 171PS ohne KAT gemessen, ~250.000km. Der hatte am besten Zylinder 13 Bar und am schlechtesten 9 (kalter Zustand)

 

In der Regel hatte ich bis jetzt immer so zwischen 10 und 12 Bar am M20

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Simon_77:

aja.. les ich grad.. ging von "bar" aus ;-)  neu u mit ev. scharfer Nocke ist man so jenseits der 11.. aber mit "altem Material"... :watch:

mit scharfer NW wirst Du aber eher weniger Kompressionsdruck messen als mit Seriennocke

 

warum ?

 

weil die Kompressionsmessung bei so niedrigen Drehzahlen gemacht wird, dass die Gaswechseleffekte der scharfen NW noch garnicht zum Zuge kommen, ganz im Gegenteil, weil bei einer schärferen NW das Einlassventil noch später nach UT schliesst als bei der Seriennocke, wird über das noch offene Einlassventil und den sich nach oben bewegenden Kolben noch mehr vom zuvor angesaugten Volumen wieder zurück in das Saugrohr gedrückt als bei der Seriennocke

 

erst wenn das Einlassventil geschlossen ist, wird der verbliebene Rest komprimiert, und das ist bei einer schärferen NW eben weniger

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...