Zum Inhalt springen

Elektrische Lenkung im E30 V8


GearX
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Eins vorneweg: Ja ich hab Google benutzt und damit auch alle Themen hier im Talk unter anderem dazu gefunden und gelesen.
 
So, guten Abend!
Meine Servopumpe am M62 Umbau nervt mich tierisch. Erstens läuft Die nicht geräuschlos und zweitens habe ich einen steering lock bei Motordrehzahlen über 4500 RPM, besonders Richtung Begrenzer. Ziemlich bescheiden, wenn du die Karre "um die Kurve lassen" willst. Also müssen Ideen her.
 
Google spuckt hierzu aus:
- A-Klasse W168
- Mini Cooper
- Astra G/H und Zafira
- VW Polo 9N
 
Zur A-Klasse gibt es immerhin einen aussagekräftigen Thread in dem bemängelt wird, dass die Lenkunterstützung zu gering ist. Meine Erwartungen an die Lenkung ist hierbei E8X/ E9X mit M-Paket bzw E46 facelift ab 2001 von der Unterstützung her. Beide Autos hatte ich, beidesmal war ich sehr zufrieden mit der "geringen" Lenkunterstützung. Leider gibts in genanntem Thread keinen Vergleich zu anderen Fahrzeugen. Daher ist das dann wieder ein "Blindkauf" sozusagen.
 
Ich wüsste nun gerne: Hat jemand eine der oben genannten Umbauten gemacht und kann mir dazu was sagen in Bezug auf Lenkwiderstand?
 
Danke im Voraus.

greets Alex.

 

Dieser Beitrag kann Spuren von Erdnüssen, Sarkasmus und oder Ironie enthalten.   :rauchen:

 

:rauchen: M62 Umbauthema

 

:rauchen: Luxorbeige Rettungsmission

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen


Sprichst du von einer elektrischen Lenkung oder von einer elektrischen Servopumpe, deine Wortwahl lässt auf Ersteres schließen, deine aufgeführten Bespiele aber eher auf Zweiteres.

 

Sollte es um das Thema EPS gehen:

 

Wir haben die BMW Lenkung der Generation aus dem E9x in diversen (e30 fremden) Projekten verbaut. Da die Lenkungen bei uns im Motorsport verwendet wurden war eine gewisse Qualität/Kraft gefordert, die damals eigentlich nur die BMW Lenkung liefern konnte. Ich rate dir also von zu windigen Lenkungen ab, nicht nur im Sinne der Lenkkraftunterstützung, sondern auch beim Thema Laufzeit. Der Nachteil ist ganz klar der etwas sperrige Bauraum des Antriebs, da gibt es von Audi inzwischen schönere Lösungen, die aber allesamt auf FlexRay aufbauen und für uns daher momentan noch ausscheiden.

Für uns kamen immer nur Direktantriebe in Frage, im Z4 gab es aber auch mal einen Lenksäulenantrieb.

 

Kurzum, ich kann die E9X EPS ganz klar für Einsteiger in das Thema empfehlen, mechanisch sollte die alles mitmachen was ihr ein E30 zumuten kann. Leicht zu bekommen und gut zu codieren bei überschaubarem finanziellem Aufwand. Ein simples CAN-Protokoll macht die Sache vom Reverse Engineering einfacher wenn du hier keine anderen speziellen Informationsquellen hast.

 

Die Lenkkraftunterstützung ist in der Regel variabel und kann je nach Bedarf (im Rahmen der Betriebsparameter) eingestellt werden.


Bearbeitet: von Stefan

Grüße,

Stefan

Jetzt noch zum rechtlichen Teil: Aufgrund des neuen EU Gesetzes muss ich leider die Rechtschreib, Gramatik und Benimmregeln aus meinem Text ausschließen. Garantie und Gewährleistung auf Sinn des Geschriebenen gibts von mir als Privatperson sowieso nicht.
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Stefan,

 

Das war jetzt Input von einer unerwarteten Seite! Ich dachte eigentlich an elektrische Servopumpen. Deine Erfahrung find ich aber jetzt auch ziemlich interessant. Im Klartext sagst du also Lenkung aus dem E9X und einen Arduino, Raspberry Pi oder ähnliches dranhängen für eine Lenkkraftsteuerung. Was passiert denn, wenn die EPS kein CAN Signal bekommt? Müsste doch eine Art Notlauf geben mit einer permanent gleichen Unterstützung.

 

Für den M62 Umbau fällt die Lösung aber denke ich aus, da wie du schon erwähnt hast, der Bauraum für den Motor an der Lenkung ziemlich groß ausfällt (und ich den Platz da leider nicht habe).

 

Trotzdem geiler Beitrag! Danke :daumen:

greets Alex.

 

Dieser Beitrag kann Spuren von Erdnüssen, Sarkasmus und oder Ironie enthalten.   :rauchen:

 

:rauchen: M62 Umbauthema

 

:rauchen: Luxorbeige Rettungsmission

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube dann schaltet die komplett ab, auf jeden Fall passiert was das die Sache nicht praktikabel macht. Ist schon ne Zeitlang her als ich das versucht habe.

Vielleicht nicht unbedingt einen Arduino oder Raspberry sondern eher was Automotive taugliches, aber im Prinzip ja.

 

Zum Thema el. Servopumpe kann ich dir nur sagen, dass die A-Klassen Pumpe bestens in einigen älteren GT3 Autos läuft, im Schwester Forum auf e30.de habe ich da heute die Teilenummern gepostet. Bei dem Thread den du ansprichst ist meiner Meinung nach soviel Halbwissen dabei, dass ich gar nicht weiß wo ich ansetzen soll. Daher vermute ich lag das Problem vielleicht eher an der Applikation, dass das nicht geklappt hat. Ich kenne die Ventilgrößen am E30 nicht aber nur als Tipp, ein größeres Volumen am Austritt (statt dem Plastik-/Blechteil) wirkt Wunder.

 

Hier das Teil vom Lambo GT3: https://racecarsdirect.com/Advert/Details/73302/electric-power-steering-pump-for-gt3-lambo-an
Wobei das ohne modifiziertem Auslass eher ein Supertropheo Teil zu sein scheint, im Prinzip is es aber das Gleiche. Wenn du die A-Klassen Pumpe googlest wird dir sicherlich eine verblüffende Ähnlichkeit auffallen.


Bearbeitet: von Stefan

Grüße,

Stefan

Jetzt noch zum rechtlichen Teil: Aufgrund des neuen EU Gesetzes muss ich leider die Rechtschreib, Gramatik und Benimmregeln aus meinem Text ausschließen. Garantie und Gewährleistung auf Sinn des Geschriebenen gibts von mir als Privatperson sowieso nicht.
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab jetzt mal kurz ein paar Maße vom Lenkgetriebe genommen.

 

Lochabstand Befestigung: 300mm

Gehäuselänge: 576mm

Gesamtlänge: 678,8mm

Der Motor hängt auf der Beifahrerseite vor dem Lenkgetriebe und ragt ca. 45mm über die Mitte hinaus (auf die Fahrerseite) und nach vorne braucht man von der Lenkachse auf die Länge des Motors in etwa 140mm Platz.

 

So wie ich das sehe ist das beim Reihen-6er vielleicht sogar möglich vom Platzbedarf, aber die Zahnstange ist wohl erheblich länger als im E30 fraglich ob das die Kinematik mitmacht mit so kurzen Spurstangen.

Grüße,

Stefan

Jetzt noch zum rechtlichen Teil: Aufgrund des neuen EU Gesetzes muss ich leider die Rechtschreib, Gramatik und Benimmregeln aus meinem Text ausschließen. Garantie und Gewährleistung auf Sinn des Geschriebenen gibts von mir als Privatperson sowieso nicht.
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen


Zum Thema el. Servopumpe kann ich dir nur sagen, dass die A-Klassen Pumpe bestens in einigen älteren GT3 Autos läuft, im Schwester Forum auf e30.de habe ich da heute die Teilenummern gepostet. Bei dem Thread den du ansprichst ist meiner Meinung nach soviel Halbwissen dabei, dass ich gar nicht weiß wo ich ansetzen soll. Daher vermute ich lag das Problem vielleicht eher an der Applikation, dass das nicht geklappt hat. Ich kenne die Ventilgrößen am E30 nicht aber nur als Tipp, ein größeres Volumen am Austritt (statt dem Plastik-/Blechteil) wirkt Wunder.


Das dachte ich mir beim Lesen von dem Thema auch. Auch das mit dem größeren Auslass war eine Idee. Die Frage ist nur, wie man sowas realisiert. Welche Ventilgrößen meinst du?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

greets Alex.

 

Dieser Beitrag kann Spuren von Erdnüssen, Sarkasmus und oder Ironie enthalten.   :rauchen:

 

:rauchen: M62 Umbauthema

 

:rauchen: Luxorbeige Rettungsmission

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

W168 Pumpe: (A 168 466 0101)

- 71-73 Bar Druck

- einfacher Anschluss ( Spannung, Masse, Signal)

- günstiger Preis

- stehend montiert

 

W414 Pumpe: (A 414 466 01 01)

- 81 Bar Druck

- einfacher Anschluss ( Spannung, Masse, Signal)

- günstiger Preis

- stehend montiert

 

Interessant zu wissen für die Benz Pumpen: Pumpen mit 01 - 02 - 03 - 04 - 05 als Endziffer die haben alle nur 3 Adern PLUS - MINUS - KL.61 ( + von der Lima). (geklaut von hier und ohne Gewähr)

 

Mini R50, R52, R53 Pumpe: (32416769963 und Vergleichsnummern)

- 105 Bar Druck

- liegende Montage möglich

- Anschluss am E46 LCI Lenkgetriebe mit Originalleitung möglich (?)

- mittleres Preissegment (ab 250€ bei ebay)

- Elektrischer Anschluss einfach (Klemme 30, 31, 15, 61)

- laute Pumpe

 

Opel Astra H Pumpe: (?)

- ca 100 Bar Druck (TRW1) / ca 80 Bar (TRW2)

- einfacher Anschluss ( Spannung Rot 10^2, Masse Braun 10^2, Zündung Schwarz 0,75^2, Signal Blau/weiß 0,75^2)

- günstiger Preis

- stehend montiert

 

Polo 9N Pumpe:

- 102 Bar Druck

- Elektrischer Anschluss aktuell unklar

- günstiger Preis

- stehend montiert

 

Nachdem ich diese Daten nun mal zusammengesucht hab, ist die Auswahl eh schon kleiner. Es muss auf jede nFall eine Pumpe werden mit 100 Bar oder mehr. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Lenkwiderstand sonst auch nur annähernd an den Jetzigen rankommt und auf schweres Kurbeln hab ich eigentlich keine Lust. Die Pumpe am M62 liefert nämlich 130 Bar, was bei dem schweren Motor auf der Vorderachse und dem sportlicheren Lenkgetriebe sicher auch nötig ist.

 


Bearbeitet: von GearX

greets Alex.

 

Dieser Beitrag kann Spuren von Erdnüssen, Sarkasmus und oder Ironie enthalten.   :rauchen:

 

:rauchen: M62 Umbauthema

 

:rauchen: Luxorbeige Rettungsmission

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Mini Pumpe: Die Bus Leitung ist m.M.n. eine Diagnose Leitung, sollte also auch ohne auskommen.

ps_081d2f3a5e3c32cf11a9351b2c9c1c478df2d2a5.jpg

Grüße,

Stefan

Jetzt noch zum rechtlichen Teil: Aufgrund des neuen EU Gesetzes muss ich leider die Rechtschreib, Gramatik und Benimmregeln aus meinem Text ausschließen. Garantie und Gewährleistung auf Sinn des Geschriebenen gibts von mir als Privatperson sowieso nicht.
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Stunden schrieb Stefan:
Zur Mini Pumpe: Die Bus Leitung ist m.M.n. eine Diagnose Leitung, sollte also auch ohne auskommen.
ps_081d2f3a5e3c32cf11a9351b2c9c1c478df2d2a5.thumb.jpg.c05fea54ddb0d768d987becd2c0b25d8.jpg


Cool, Danke Stefan.

Ich tendiere immer stärker zur Mini Pumpe. Liegend könnte man die nämlich an die Originalstelle montieren und die gehört definitiv zu den Kräftigeren, aber auch zu den teureren Pumpen.

 

Edit: grade nochmal gegoogelt. Die Mini Pumpe ist aus dem R50/52/53 und damit raus aus dem Rennen. Die ist sau laut und darauf hab ich keine Lust. R56 hat einen festen Motor am Lenkgetriebe und der ist schön leise.

Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Bearbeitet: von GearX

greets Alex.

 

Dieser Beitrag kann Spuren von Erdnüssen, Sarkasmus und oder Ironie enthalten.   :rauchen:

 

:rauchen: M62 Umbauthema

 

:rauchen: Luxorbeige Rettungsmission

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich das weiß hat der R56 immer die EPS, genau. Vielleicht schau ich mir die auch nochmal genauer an, wenn die von den Abmessungen etwas kleiner ist, dann könnte die für mich generell interessant sein.

Der Schaltplan ist definitiv vom R50. Ist die Pumpe wirklich so laut?

Grüße,

Stefan

Jetzt noch zum rechtlichen Teil: Aufgrund des neuen EU Gesetzes muss ich leider die Rechtschreib, Gramatik und Benimmregeln aus meinem Text ausschließen. Garantie und Gewährleistung auf Sinn des Geschriebenen gibts von mir als Privatperson sowieso nicht.
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte mal ne Zeit lang viel mit Mini zu tun und die EHPS ist wirklich um einiges Lauter als der Motor, selbst zwischen 5 und 10kmh, wo wirklich deutlich weniger Unterstützung gefragt ist.

Gut, die Autos waren schon damals alt. Eventuell ist ne neue Pumpe leiser. Aber mach dir da nicht zu viele Hoffnungen.

3 weitere Möglichkeiten:
Auf eBay gibt’s ne umgebaute TRW Pumpe. Sieht aus wie vom Zafira/Astra und liefert 105 Bar.
Ford Focus MK2 liefert 120 Bar, wird aber leider vom Kombi über Canbus gesteuert und ich weiß noch nicht, was die ohne den Bus macht.
Ford Galaxy MK2. Da weiß ich bisher leider weder Druck, noch Elektrik. Aber bin dran. Optisch sieht das aus, als wäre die ohne Canbus und damit vergleichbar mit der Volvo S40/V50 Pumpe.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

greets Alex.

 

Dieser Beitrag kann Spuren von Erdnüssen, Sarkasmus und oder Ironie enthalten.   :rauchen:

 

:rauchen: M62 Umbauthema

 

:rauchen: Luxorbeige Rettungsmission

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frag doch mal da nach https://www.die-werkstatt-falkenberg.de/ was die benutzt haben.

 

Die haben einen E30 auf Elektroantrieb umgebaut und folglich auch irgend eine Lösung finden müssen. Die sollten auch schon ein paar km draufgespult haben.

Grüße,

Stefan

Jetzt noch zum rechtlichen Teil: Aufgrund des neuen EU Gesetzes muss ich leider die Rechtschreib, Gramatik und Benimmregeln aus meinem Text ausschließen. Garantie und Gewährleistung auf Sinn des Geschriebenen gibts von mir als Privatperson sowieso nicht.
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Danke für deinen Tip @Stefan. Ich hab mal mit dem Florian telefoniert und er hat mir gesagt, dass er in dem elektrischen E30 ein non-servo Lenkgetriebe fährt, da man keine Servo braucht. Finde ich auf jeden Fall sehr interessant. Er konnte mir aber einen Kontakt vermitteln, der die W414 Servopumpe benutzt hat. Da habe ich wohl demnächst mal die Chance auf eine Probefahrt und bin schon sehr gespannt!

greets Alex.

 

Dieser Beitrag kann Spuren von Erdnüssen, Sarkasmus und oder Ironie enthalten.   :rauchen:

 

:rauchen: M62 Umbauthema

 

:rauchen: Luxorbeige Rettungsmission

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Monate später...

Ich habe den Thread jetzt schon eine Weile verfolgt, da ich selber einen V8 Umbau mache und auch an die Option der elektrischen Servopumpe denken musste. Für mich hätte das ganze allerdings eher optische/praktische Gründe. Ich möchte den Motorraum so leer haben wie möglich, da ist mir der Servoöl Behälter ein Dorn im Auge.

Es git noch viele kleine Gründe wie kaum merklich mehr PS, kaum merklich geringerer Spritverbrauch etc., aber wenn dabei etwas besseres Lenkverhalten heraus springt, umso besser.

@GearX Hast du deine Probefahrt schon machen können? Würde mich interessieren, ob die A-Klassen Pumpen wirklich so mittelmäßig ist wie viele sagen.

Die Option mit der R50/52/53 Pumpe gefällt mir am besten bisher. Lärm ist mir nicht so wichtig, ausser es ist wirklich unerträglich. Ausserdem sieht die Cooper Pumpe (zumindest auf Bildern) auch kleiner als die recht gängige W168 und W414 Alternative aus. 

Da bei mir die Planung bisher aber noch theoretisch ist habe ich noch eine Grundlegende Frage, die in den anderen Threads nichtwirklich diskutiert wurde:

Wie schaut es mit dem montieren generell aus? Wenn man sich eine eigene Halterung machen muss ist die Platzersparnis eh nicht wirklich gegeben und die Schläuche werden auch wieder "unnötig" lang.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am 14.9.2021 um 13:20 schrieb FluffyUnicorn:

@GearX Hast du deine Probefahrt schon machen können? Würde mich interessieren, ob die A-Klassen Pumpen wirklich so mittelmäßig ist wie viele sagen

Ging sich zeitlich leider nicht aus. Entweder hatte er keine Zeit, oder ich nicht. Und jetzt ist bei seinen Autos schon die Winterpause, daher wird das erst nächste Saison möglich. Jedoch bin ich am Überlegen, im Winter nicht einfach umzubauen, da die Kosten für die modifizierte W414 Pumpe überschaubar sind. Mal sehen was sich die nächsten Monate tut.

greets Alex.

 

Dieser Beitrag kann Spuren von Erdnüssen, Sarkasmus und oder Ironie enthalten.   :rauchen:

 

:rauchen: M62 Umbauthema

 

:rauchen: Luxorbeige Rettungsmission

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am 15.9.2021 um 00:16 schrieb Sebastian_H:

Die Mini Pumpe ist kleiner da es eben nur die Pumpe ist, bei der A-Klasse Pumpe ist der Behälter direkt an der Pumpe dran.

Hm. Okay. dann fällt die meiner Meinung nach schonmal raus.
Was die W414 Pumpe wieder interessant machen würde. Bin sehr gespannt, was @GearX zu berichten hat.

Ich habe noch eine Option in einem Video von Philipp Kaess gesehen, die noch nirgends wirklich diskutiert wurde.
Und zwar ist das die "Pumpe" aus einem Clio 2. In dem Video wurde allerdings geplant diese in einen Golf 2 einzubauen.

Funktionsweise der Clio 2 Lenkung ist mir noch nicht ganz klar. Es sieht aus wie ein Elektromotor, der direkt hinter dem Lenkrad sitzt und nur das lenken eines Getriebes ohne Servo erleichtert.
Wirklich viel über einen eventuellen Umbau in andere Autos konnte ich nicht finden, habe aber auch eben erst angefangen zu suchen.
Für E30 müsste man vermutlich das Lenkgestänge verlängern/umbauen.

Wäre doch Fahrgefühls und Platztechnisch eine der besseren Optionen oder?

Wie das allerdings Eintragungstechnisch aussieht wenn man davor eine Servo hatte weiß ich nicht.


Bearbeitet: von FluffyUnicorn
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das auftrennen der Lenksäule ist schon ein direkter Eingriff, den ich mir gut überlegen würde.TÜV-Abnahme und

Eintragung  sicher nötig.

 

Schon vor längerer Zeit erschien mal ein ähnliches Thema in der OldtimerMarkt, wo eine Firma

bei alten Autos (MB) eine Nachrüstung mit dieser Lösung angeboten hat.

Ich suche das mal heraus.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Scheineiliger:

Schon vor längerer Zeit erschien mal ein ähnliches Thema in der OldtimerMarkt, wo eine Firma

bei alten Autos (MB) eine Nachrüstung mit dieser Lösung angeboten hat.

Ich suche das mal heraus.

Die Firma hab ich auch schon gefunden. War über Google mit den Stichworten "Oldtimer elektrische Lenkung". Da kommen die dann schon irgendwann.

 

Das mit dem Motor an der Lenksäule ist halt aus alten Autos Blödsinn. Gibts im Z4 E85 auch und geht immer häufiger kaputt. Außerdem braucht das Teil wirklich viel Platz, den man im E30 nicht so hat. Dieser Umbau wäre also mit ziemlich viel Aufwand verbunden. Jedenfalls bei der E85 Lenkung. Clio weiß ich nichts dazu.

greets Alex.

 

Dieser Beitrag kann Spuren von Erdnüssen, Sarkasmus und oder Ironie enthalten.   :rauchen:

 

:rauchen: M62 Umbauthema

 

:rauchen: Luxorbeige Rettungsmission

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe etwas gegraben. "MB Classic" hat einen Blog Eintrag zu einem Fertigbauteil von EZ Electric Power Steering gemacht. Die haben auch fertig Lenksäulen für E30, aber keine Preise online.
MB Classic hat für seinen Mercedes 300SC einen Preis von knapp 3.250€ genannt. Finde ich schon hart. Soweit ich weiß haben die aber alle Gutachten.

Bei den Bildern kann man die Platzbedenken von @GearX bedingt nachvollziehen. Ich denke Platzmäßig sollte es unter die Originalabdeckung passen.
(hier sehr gut sichtbar http://www.ezpowersteering.nl/type/35/210/BMW_E30.html)

Was Hydraulikpumpe von der A-Klasse angeht habe ich wen bei mir in der Nähe gefunden, der selber schonmal welche verbaut hat. Allerdings vom W168. Ob die sich Fahrgefühlsmäßig von der vom W414 unterscheidet kann ich nicht sagen.

Ich höre mich noch weiter um, aber wenn sich die Lenksäulenvariante vom Clio nicht TÜVen lässt wird es bei mir wohl auch auf die A-Klassen Pumpe hinaus laufen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...