Zum Inhalt springen

Vogelkacke auf Felgenhorn eingefessen - Felgen noch dicht?


Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

habe mir für meinen E46 die unten abgebildeten Alufelgen (Styling 46) günstig gekauft. Deshalb habe ich sie mir beim Kauf auch nicht so genau angesehen.

Zuhause dann schon. Dabei habe ich dann festgestellt, dass die im Freien gelagerten Felgen von den Vögeln intensiv aus Donnerbalken genutzt wurden.

Nach dem einweichen und reinigen mit einer Drahtbürste sind immer noch auf dem Bild zu sehende Hinterlassenschaften vorhanden.

Wenn ich die Sache richtig verstanden habe, pressen sich die Reifen durch den Luftdruck auf das Felgenhorn und dichten dadurch ab.

Nun habe ich die Befürchtung, dass durch den im wahrsten Sinne des Wortes beschissenen Zustand der Felgen, nicht mehr richtig funktioniert!?

Die Kacke sitzt, auch wenn es auf den Fotos vielleicht anders aussieht, bombenfest, hat sich wohl in den Lack ein gefressen.

Was tun, lassen,  abschleifen, Felgen entsorgen?

 

Viele Grüße Derrick

 

 

IMG_20210112_175458.jpgIMG_20210112_175451.jpgIMG_20210112_175424.jpgIMG_20210112_175418.jpg

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frag halt mal bei Fuchs an

 

BMW 3er - Fuchsfelge

 

Die bereiten die so auf

 

Aufbereitung - Fuchsfelge

 

das vermutlich nicht mal der Oberfelgengutachter VD was zu motzen hätte.

 

PS: Das sind coole Felgen ! Die kleinere Variante davon würde ich auf dem Z3 fahren, wenn ich sowas hätte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Martin,

 

danke für den interessanten Link. Wusste nicht, dass die Felgen von Fuchs sind.

Diese Felgen haben allerdings keinen besonderen Wert. Für die Felgen um die es hier geht,

habe ich 10 €/Stück bezahlt (evtl. immer noch zu viel 8-/), optisch ausreichend für den Winter.

Für den Sommer habe ich richtig gute mit guten Reifen für 300 € gekauft...

 

Derrick

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Derrick:

Wusste nicht, dass die Felgen von Fuchs sind.

Das wissen nicht viele, sonst wären sie - unabhängig von der Optik - teurer.

 

Wenn man nen alten Reifen hätte und jemanden mit Felgenmaschine kennt, könnte man ja mal einen Reifen Probe montieren, um zu sehen, ob es dicht bleibt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb MartinE30:

Das wissen nicht viele, sonst wären sie - unabhängig von der Optik - teurer.

Soweit ich weiß, sollte sich da auf Felgen aus der Zeit das Firmenlogo als Einprägung wiederfinden.


Bearbeitet: von el_horst
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist auch so. Auf den Styling 25 die ich inzwischen beim 46er als Winterräder nutze, ist jedenfalls der kleine Fuchs eingeprägt.

Bei denen weiß ebendso kaum jemand das es sich um sehr hochwertig gefertigte geschmiedete! Fuchsfelgen handelt. Den aktuellen Satz habe ich mir zu E36 Zeiten mal wirklich billig (sind ja schießlich "uncool") aus unbenutzten Ersatzrädern zusammen gekauft.

 

Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

 

 

 

 

auto motor & sport 22/86

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Machine Head:

Für alle die jetzt mit Festigkeit daher kommen. Wegen der paar Zehntel Alu die da weggehen passiert nix, so genau werden die Felgen auch nicht gefertigt.

Wenn Du "ein paar Zehntel" wegnimmst, kannst Du je nach Stelle die Fertigungstoleranzen um mehrere hundert Prozent überschreiten. Details findest Du im Tabellenbuch Metall.

 

Faktisch wird es wahrscheinlich Wenig bis Nichts ausmachen, aber zu sagen, "Du kannst da 2-3 oder mehr Zehntel Material wegnehmen und hältst sogar noch die Fertigungstoleranzen ein" geht dann doch entschieden zu weit.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mittlerweile fange ich an zu verstehen warum da "Gerd" hier nichts mehr schreibt.

 

Hast du mal ne Felge auf der Wuchtmaschine gesehen wie da die Innensterne Eiern? Da gehts um mehrere mm. Das meine ich mit so genau werden die da gar nicht gefertigt.

 

Die Brauchen Teilweise ohne Reifen schon 20-30g Ausgleichsgewicht. Ich kann mir jetzt nicht vorstellen

das bei ner fläche von 3 cm² mit Lack weg und noch 1-3 Zehntel so ne Grammzahl raus kommt.

Da ich aber von Autos Null Ahnung hab werde ich natürlich meine Ausage zurück nehmen. Themensteller schmeiß die Felgen weg und kauf dir so billig Dinger. Die sind zwar dann von der Qualität her Schrott,  aber dieser Schrott ist dann in der Fertigungstoleranz des Herstellers :ironie:

 

 

 

 

Zitat meines Lehrers in der Meisterschule:

 

Als Meister müsst ihr euch auch mal auf eueren gesunden Menschenverstand und Instinkte verlassen.

 

Und wer ne Alufelge auf der Wuchtmaschine gesehen hat weiß das es da nicht im Zehntel geht

 

 

:meinung: DIESES SCHILD HABE ICH OBEN NICHT UM SONST GEWÄHLT!!!!!!!!


 

Habe di EHRE        :-UU

 

Machine Head

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zufällig habe ich mehrere tausend Felgen bei Fuchs selbst in allen Fertigungsschritten gebaut. Die Toleranzen in der Fertigung liegen deutlich geringer als Du meinst


Bearbeitet: von el_horst
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, wenn man Alüfelschen hat, darf man ja auch nicht zu stark Bremsen...

 

Wissen nur die Wenigsten.

 

Die heiße Bremsscheibe verursacht an der Auflagefläche der Felge irreparable Gefügeänderungen. Nicht zu vergleichen mit den wesentlich geringeren Temperaturen beim Pulvern.

 

Edit:

der :ironie: hat gefehlt. Aber keiner hat's gemerkt...


Bearbeitet: von Mahathma

Zitat Sandmann (http://www.sandmanns-welt.de/): Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Übrigens, eine Felge meiner Schwester war an der "selben" Stelle undicht.

Der Reifenfuzzi hat die Felge dort mit Schleifpapier etwas geglättet, und sicherheitshalber auf die Stelle irgendwelche Pampe geschmiert. Ist seitdem dicht.

Wenn du eine Werkstatt, die nicht nur nach DIN EN ISO Pi arbeitet, aufsuchst, werden sie bestimmt einen Trick dafür haben.

Oder, einfach bisschen abschleifen und gucken was passiert. Ich könnte mir schon vorstellen, dass es von sich alleine dicht sein wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend,

 

Danke an Machine Head und allen anderen für die Antworten.

 

Wenn es mir nicht gelingt die Vogelkacke anderweitig zu entfernen, werde ich die Stellen abschleifen und nach Reifenmontage

die Luftdruck engmaschig überprüfen. Wenn sie dann wirklich Luft verlieren, dann weiß ich das 40 € zu wenig waren. Auf jeden habe ich gelernt, worauf ich bei

den nächsten Felgen achten muss!

Immerhin weiß ich nun, dass ich an sich Spitzenfelgen gekauft habe...:yeah:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
×
  • Neu erstellen...