Zum Inhalt springen

M52B28 Kühlwasser Problem


Empfohlene Beiträge

​Vorweg: Aktuell ist der Motor noch in einem E36. Sollte aber eigentlich für ein E30 hergennommen werden.

So, bin am ende... weiß nicht mehr weiter. Neu sind: Kühler, Deckel, Schläuche, Heizungsventil, Wasserpumpe, Thermostat, Viskolüfter, Kopfdichtung....

 

Jetzt mal zur Geschichte: Fzg hat blau geqaulmt aus dem Auspuff. Habe deswegen die Kopfdichtung machen lassen. Dazu wurde der Kopf geplant von einem Motorbearbeiter und der Block wurde mit einem Schleifstein bearbeitet. Alte Kopfdichtung hatte ich dem Motorbearbeiter mitgegeben und dieser hat mir ne neue mitgegeben ( lt. teile nummer von der Dichtung ist es die richtige, leider konnte ich sie aber nicht vergleichen ). Habe das ganze dann zusammengebaut mit der annahme es ist die richtige dichtung. Aufjedenfall hat er nach dem zusammenbauen angefangen, andauernd zu überhitzen ( DAVOR NIE Probleme gehabt ). Darauf hin wurden Kühler mit Deckel, schläuche, Wasserpumpe, Thermostat ( sogar OHNE Thermostat ist er überhitzt nach kurzer Zeit ), Heizungsventil, Visko.

Ich habe heute nach ca 3 Jahren ( Auto ist seit dem abgemeldet ) den Kopf mal wieder runter genommen ( Thermostatgehäuse obere rechte schraube ist mitlerweile ausgerissen, bzw das Gewinde ist Platt durch das andauernde zerlegen und montieren............ ).

Und ja, er wurde richtig entlüftet. Er war sogar bei BMW.

 

Hat jemand ein Bild von einer Kopfdichtung von einem 2,8er? Habe mal die Dichtung mit einer von einem 2,5er verglichen und sie ist stellenweise anders obwohl auf beiden Dichtungen A0 2,5 oder so steht. Aber ich will auch nicht mehr einfach drauf los tauschen und hoffen das es das war, war bis jetzt teuer genug der Haufen...

 

Anbei mal ein paar Bilder von Kopf, Block, Dichtung und Vergleich Dichtung 325 vs 328.

 

Bin offen für Vorschläge

Block.jpg

Dichhtung.jpg

Dichtung oben.jpg

Dichtung unten.jpg

Kopf unten 1.jpg

Kopf unten 2.jpg

Kopf unten 3.jpg

Kopf unten 4.jpg

Kopf unten.jpg

E30 325I Cabrio ( Momentan in Restauration )

http://images.spritmonitor.de/357994_5.png

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow...Schitte

-Verstopfung im Kühlkreislauf?

-klingt jetzt unprofessionell, aber da Du echt verzweifelt scheinst: Sicher, dass die Wapu auch mitdreht?

 

 

Gesendet von meinem Mi A3 mit Tapatalk

Zu sehen ist keine Verstopfung.

 

Habe die Pumpe neu gekauft und beim auspacken geprüft ob alles fest ist und nicht auf der Welle das Rad gebrochen ist, da war nichts. Es kommt auch oben am Ausgleichsbehälter ein Wasserstrahl aus der Seite, also muss sie ja Fördern.

E30 325I Cabrio ( Momentan in Restauration )

http://images.spritmonitor.de/357994_5.png

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal so in die Runde: Kann das ein Sensorfehler sein?

 

 

Gesendet von meinem Mi A3 mit Tapatalk

Vielleicht. Aber er ist sehr schnell überhitzt und wenn ich Deckel vorn dann aufmache kocht es schon. Also gehe ich eigentlich nicht mehr von einem anzeige Fehler aus und es sind dann alle Schläuche warm

E30 325I Cabrio ( Momentan in Restauration )

http://images.spritmonitor.de/357994_5.png

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verstehe.

Aber dann bleibt ja nur die Dichtung --welche aber eher (!) richtig aussieht-- oder zumindest eine Teilverstopfung des Kühlwasserkreislaufs.

Die andere naheliegende Lösung mit der Entlüftung hast Du ja ausgeschlossen.

 

Gesendet von meinem Mi A3 mit Tapatalk

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kopf / Block riss z.b könnte es vielleicht noch sein.

Dichtung wurde mir bei Facebook je gesagt gibt quasi nur eine für alle m52. Und der nächste sagt, er hatte ein wo Löcher zu waren und passte deswegen nicht bzw hatte er auch Probleme. Weiß nicht mehr was ich jetzt glauben soll.

E30 325I Cabrio ( Momentan in Restauration )

http://images.spritmonitor.de/357994_5.png

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei einem Kopf-Blockriss könntest du versuchen, ob Abgase im Kühlwasser landen - mit einem CO2 Tester das Kühlwasser testen.

 

Weitere Quellen können sein:

1. richtig entlüftet? Damit tun sich viele schwer, bei mir war es ebenso mit Luft im Kühlsystem. Dann steht mitunter zuviel Wasser herum, es fließt mäßig.

2. Temperatursensor geprüft, d.h. am Kopf mit einen Infrarot-Thermometer einen Referenzwert gezogen? Das hatte ich bei meinem Umbau, da gab es ein Kontaktproblem (wenngleich du noch nicht um- aber schon viel abgebaut hast).

3. Was meinst du mit Überkochen, d.h. aussteigendes Wasser am Kühlerdeckel? Das kann auch am Druck im System liegen und wäre normal. Bis 2 (?) bar hält der Deckel dicht, erst dann öffnet und entlüftet der Deckel. War von mir anfangs auch fehlgedeutet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du die Wasserkanäle vor der Montage mit Druckluft durchgeblasen? Nicht das im Kopf was verstopft ist!?

Ja habe ich

Bei einem Kopf-Blockriss könntest du versuchen, ob Abgase im Kühlwasser landen - mit einem CO2 Tester das Kühlwasser testen.

 

Weitere Quellen können sein:

1. richtig entlüftet? Damit tun sich viele schwer, bei mir war es ebenso mit Luft im Kühlsystem. Dann steht mitunter zuviel Wasser herum, es fließt mäßig.

2. Temperatursensor geprüft, d.h. am Kopf mit einen Infrarot-Thermometer einen Referenzwert gezogen? Das hatte ich bei meinem Umbau, da gab es ein Kontaktproblem (wenngleich du noch nicht um- aber schon viel abgebaut hast).

3. Was meinst du mit Überkochen, d.h. aussteigendes Wasser am Kühlerdeckel? Das kann auch am Druck im System liegen und wäre normal. Bis 2 (?) bar hält der Deckel dicht, erst dann öffnet und entlüftet der Deckel. War von mir anfangs auch fehlgedeutet.

Ja wurde richtig entlüftet. Mehrfach inkl BMW selbst.

 

Nein wurde nicht mit Infrarot getestet.

 

Das wenn ich Deckel auf mache es quasi im Behälter kocht.

E30 325I Cabrio ( Momentan in Restauration )

http://images.spritmonitor.de/357994_5.png

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bevor das ganze Kocht,müsste der Lüfter anspringen. Ich gehe davon aus das du eine Luftblase hast,Luft in der Heizung,wird diese Warm? Der Kühlwasserbehälter muss immer der höchste Punkt des Wasserkreislaufes sein,ich hatte bei meinem e21 mit 286S1 auch Probleme,habe den Behälter etwas höher gemacht und Ruhe war.


Bearbeitet: von RoadrunnerM5t

Beratung,Vermittlung von Eintragungen jeglicher Art,Reparaturen,Restaurationen bei BMW Fahrzeugen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bevor das ganze Kocht,müsste der Lüfter anspringen. Ich gehe davon aus das du eine Luftblase hast,Luft in der Heizung,wird diese Warm? Der Kühlwasserbehälter muss immer der höchste Punkt des Wasserkreislaufes sein,ich hatte bei meinem e21 mit 286S1 auch Probleme,habe den Behälter etwas höher gemacht und Ruhe war.

Ja die heizung wurde warm. Wie hatte das Auto an der Front auch schon gut 1m höher als hinten.

Es wurde so oft entlüftet oder die Schraube wurde so warm, das die entlüfterschraube vom neuen Kühler schon defekt ist vom Kopf her

E30 325I Cabrio ( Momentan in Restauration )

http://images.spritmonitor.de/357994_5.png

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht. Aber er ist sehr schnell überhitzt und wenn ich Deckel vorn dann aufmache kocht es schon. Also gehe ich eigentlich nicht mehr von einem anzeige Fehler aus und es sind dann alle Schläuche warm

Hallo,

 

das ist nun echt blöde daß der Kopf schon unten ist. Wenn Du den Deckel aufmachst, und der Zeiger steht auf Mitte, kocht das Wasser schon über. Man nennt das ganz einfach Druckkühlung.

Man hätte die Livedaten auslesen sollen, dann hätte man gewusst ob nur die Anzeige, sprich der Sensor spinnt. Dann hätte ich noch mit dem Infrarotthermometer den Kühlerein- und Ausgang gemessem. Dann hätte man gewusst ob er wirklich überhitzt.

Woher ich das weiß. Ich hab mich da auch schon am 316i Toring total verarscht und wollte schon den Kopf abnehmen.

Hast Du denn den richtigen Kühlerdeckel mit 2 bar drauf, ist er fest und dicht? Oberen Kühlerschlauch zusammendrücken, dann muß der Flüssigkeitsstand steigen. Also ich würde den Kopf wieder montieren und das erst mal untersuchen. Dazu kann man dann auch die alte Kopfdichtung nehmen, wenn sie noch gut erhalten ist. Nach der Diagose dann die neue drauf. Oder kannst auch gleich eine neue nehmen und hoffen daß der Kopf drauf bleibt.

Ich hab schon 10x die alte genommen weil die Kompression einfachg nicht höher werden wollte obwohl ich die Ventile wie blöde eingegeschliffen habe. Das lag aber am Manometer, der war plötzlich kaputt.

 

Tschüß,

 

Bernd

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die normale Betriebstemperatur vom M52 liegt bei 92-100°C, heißt also wenn das Wasser nur kocht wenn du den Kühlerdeckel auf machst liegt die Temperatur noch im normalem Bereich. Bei Anzeige im Roten bereich ist man schon bei gut 110° oder mehr, da würde dir beim Deckel öffnen schon ordentlich Dampf entgegen kommen, so ganz nebenbei sollte man solche Experimente aber unterlassen kann auch gerne mal ordentliche Verbrennungen geben.

 

Wie also schon von anderen geschrieben sollte erstmal gemessen werde ob der Motor tatsächlich überhitzt oder nur die Anzeige falsch anzeigt.

 

Thermostat ( sogar OHNE Thermostat ist er überhitzt nach kurzer Zeit )

 

Das die Leute auch immer wieder den gleichen Fehler machen, ohne Thermostat muss der Motor schon fast überhitzen, denn natürlich muss wenn der Motor warm ist nicht nur der große Kühlkreislauf geöffnet, sondern auch der kleine Kreislauf geschossen werden. Ohne Thermostat sind beide Offen, der einfachere Weg für das Wasser ist aber der kleine, somit ist die Durchströmung der Kühlers sehr schlecht. Gleiches Problem tritt auf wenn das Thermostat falschrum verbaut wird, bzw. dann sogar noch verstärkt, die Bimetallfeder muss im Kopf sein, außen steht also nur der Blechbügel über.

 

Gruß Sebb

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Monate später...

 

 

Das die Leute auch immer wieder den gleichen Fehler machen, ohne Thermostat muss der Motor schon fast überhitzen, denn natürlich muss wenn der Motor warm ist nicht nur der große Kühlkreislauf geöffnet, sondern auch der kleine Kreislauf geschossen werden. Ohne Thermostat sind beide Offen, der einfachere Weg für das Wasser ist aber der kleine, somit ist die Durchströmung der Kühlers sehr schlecht. Gleiches Problem tritt auf wenn das Thermostat falschrum verbaut wird, bzw. dann sogar noch verstärkt, die Bimetallfeder muss im Kopf sein, außen steht also nur der Blechbügel über.

 

Gruß Sebb

Moin,

kann das bitte Mal ein wissender kommentieren?

 

Ich verstehe das so, dass das Thermostat NICHTS abschaltet, sondern lediglich den Kühler zum kleinen Kühlerkreislauf ZUSCHALTET. Ansonsten würden die Zylinder nicht mehr gekühlt werden...

Ergo kann man sehr wohl ohne Thermostat hitzefrei fahren, hat aber das Problem, das der Motor mit großer Wahrscheinlichkeit nicht seine Betriebstemperatur erreicht.

 

Allerdings bin ich mit dem Motor um den es hier geht nicht so vertraut; macht der das eventuell anders?

.... oder hat der Sebb generell Recht und ich nicht aufgepasst?

 

Gruß aus dem Norden

 

Gesendet von meinem Mi A3 mit Tapatalk

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Argumentation ist nachvollziehbar; bleibt einzig, dass mir schon zweimal berichtet wurde, dass Fahrten ohne Thermostat eben nie zur Überhitzung führen.

Ich dachte bisher auch, dass der von dir beschriebene Verschluss nicht real existiert, sondern durch Auslegung der Kanäle geschieht, also das der große Kreislauf schlicht strömungsgünstiger ist und durch den kleinen weiterhin Wasser läuft, aber eben nur etwas.

 

Gesendet von meinem Mi A3 mit Tapatalk

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Das ist eben der Unterschied zwischen Stammtischgeschwätz und praktischem Wissen.

 

post-23048-0-50601200-1609204021.jpg

 

Der große Kanal in der Kopfdichtfläche ist der von der Wasserpumpe. 

 

post-23048-0-41682600-1609204029.jpg

 

Links die Position für das Thermostat, der kleine Abgang nach hinten ist der kleine Kreislauf, also direkt in den Kopf. Wenn das Thermostat auf macht wird eben dieser von dieser Scheibe

 

post-23048-0-09028300-1609204491.jpg

 

geschlossen, das Wasser muss dann durch den Kühler und kommt dann vom Kühler in den rechten Kanal der wiederum in den Kopf geht. 

post-23048-0-50601200-1609204021_thumb.jpg

post-23048-0-41682600-1609204029_thumb.jpg

post-23048-0-09028300-1609204491_thumb.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

und was macht man wenn der Thermostat nicht öffnet und der Zeiger immer weiter nach rechts geht? Dann kann man doch nur noch den Thermostat ausbauen, falls Heizung auf volle Pulle nichts bringt.

Ist Dein Thermostatgehäuse serienmäßig aus Alu oder das Teil aus Frankreich über ebay?

 

Tschüß,

 

Bernd

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Argumentation ist nachvollziehbar; bleibt einzig, dass mir schon zweimal berichtet wurde, dass Fahrten ohne Thermostat eben nie zur Überhitzung führen.

Ich dachte bisher auch, dass der von dir beschriebene Verschluss nicht real existiert, sondern durch Auslegung der Kanäle geschieht, also das der große Kreislauf schlicht strömungsgünstiger ist und durch den kleinen weiterhin Wasser läuft, aber eben nur etwas.

 

Gesendet von meinem Mi A3 mit Tapatalk

Überleg dazu mal, dass das Wasser im großen Kreislauf durch den Kühler, ergo den deutlich größeren Widerstand, muss. ;)

 

 

 

 

und was macht man wenn der Thermostat nicht öffnet und der Zeiger immer weiter nach rechts geht? Dann kann man doch nur noch den Thermostat ausbauen, falls Heizung auf volle Pulle nichts bringt.

Durch ein neues/intaktes ersetzen wäre wohl die sinnvollste Möglichkeit...


Bearbeitet: von Cove

Grüße Fabian

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
×
  • Neu erstellen...