Zum Inhalt springen

Goldiger Vvfl 316 Vergaser


Empfohlene Beiträge

Behalt das Getriebe und such eine passende Kardanwelle.

Die Automatik-KW aus dem E36 sind evtl. geeignet.

Erstmal reinhängen, messen, Maß in den ETK, da findet sich was.

Das Geld, was du fürs M30-Getriebe und die 328i-Welle brauchst, bringt das Getriebe nicht.

Zudem gibts kaum noch brauchbare Getriebe.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Wochen später...

Hallo zusammen,

 

momentan bin ich dabei, alle notwendigen Teile für den Umbau zu besorgen. Unter anderem habe ich auch eine E36 328i Kardanwelle gefunden und gekauft. Der Vorbesitzer hat sie auch schon geteilt gekauft, mir aber versichert, dass sie zuvor markiert wurde und diese Markierungen sind auch noch da. Die meiner Meinung nach werkseitigen Markierungen sind auch noch vorhanden (s. Bild). Was mich wundert, dass diese in keinster Weise übereinstimmen, wenn ich die Welle anhand den selbst erstellten Markierung zusammenstecke. Auf welche Markierung würdet ihr euch jetzt verlassen bevor ihr die Kardanwelle einbaut?

20201223_120059.jpg

Grüße Michael

Rechtschreibfehler sind Special-Effects meiner Tastatur!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erlich gesagt ist mir noch nie aufgefallen das ne Werksseitig Makierung sein sollte 8-/


Wenn die weißen Striche die selbstgemachten sind, finde ich die auch nicht gut. Die sind zu ungenau. Ich makiere solche sache immer mit nem leichten körner schlag, dem macht auch Bremsenreiniger nix aus ;-)

Habe di EHRE        :-UU

 

Machine Head

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann würde ich die selbst gemachten anwenden.


Vorsicht beim Einbau des Mittellagers. Das ist außermittig. Ich Idiot habs tatsächlich verkehrt eingebaut ‍♂



Und schöne Weihnachten an dem Nachbarlandkreis


Bearbeitet: von Machine Head

Habe di EHRE        :-UU

 

Machine Head

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab bisher weder eine Kardanwelle markiert noch wuchten lassen.

Zammstöpseln, einbauen, fertig.

Die Dinger liegen bei mir alle auseinandergezogen im Regal.

Mal brauchste eine komplett, mal kombiniert man Vorder-/Hinterteil verschiedener Wellen, mal baut man nur den vorderen Teil aus...

Sollten wider Erwarten Unwuchten auftreten (bei dem winzigen Radius eher selten bis überhaupt nicht) ist das Ding fix rausgebaut.

Meist liegts aber an ausgeleierten Gelenken, verschlissener Hardy oder defektem Mittellager.

Die Welle selbst war es bisher nie.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder Jemand, wie meine Wenigkeit ist zu blöd die Hälften wieder korrekt zusammen zu stöpseln...  :D

 

Mir hat ein (ex-) Kfz-Ingenieur daraufhin erklärt, dass die Gelenke 90° zueinander versetzt werden müssen, damit sich die ungleichen Momente ausgleichen. Die einzelnen Wellenstücke sind für sich gewuchtet und somit wohl auch austauschbar.

 

Was den korrekten Zusammenbau anbelangt, so gibt es auch hier im Talk eine Skizze. Bin aber so vollgefressen am zweiten Weihnachtsfeiertag zu faul und träge zum suchen  ;-)

Zitat Sandmann (http://www.sandmanns-welt.de/): Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja genau so ist es. Beide Gelenke sind bei der E36-Welle an einem Teil. Dann werde ich mich jetzt mal auf die Markierungen des "Kardanwellentrenners" verlassen und falls es doch Probleme gibt, muss ich nochmal umstecken.

Grüße Michael

Rechtschreibfehler sind Special-Effects meiner Tastatur!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...

Hallo zusammen,

 

der M30-Motor ist teilweise zerlegt und bekommt einen neuen Anstrich sowie neue Dichtungen, WAPU, Thermostat und Pleuel- und Hauptlager.

 

Von letzteren habe ich jeweils ein Lager ausgebaut um zu sehen, welche Lager ich bestellen muss. Pleuellager haben die Nummer 1150352001 und Hauptlager 1250053 bzw. -799.

 

Als Vergleichsnummern haben neue Lager im Standardmaß von Glyco bzw. Koblenschmidt 11503520013 bzw. 12500539 oder 12507999. Also eine Nummer mehr hinten dran. Denke aber, das müssten die richtigen sein?

20210111_194244.jpg

20210111_194351.jpg

Grüße Michael

Rechtschreibfehler sind Special-Effects meiner Tastatur!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Monat später...

- Block und Kopf planen

- Block honen

- Kurbelwelle polieren und auf Schlag prüfen

- Hauptlagerspiel vermessen und Kurbelwelle einpassen

- Ventilsitze fräsen

- Ventile schleifen

- Pleuelauge vermessen und winkeln

- Kolben vermessen

- Nockenwelle ausrichten

 

Der Motor sollte dann wieder für paar tausend Kilometer gut sein.

 

Frage zum Thermostat: Habe eins von Meyle bestellt. BMW-Teilenummer ist mit aufgeführt, aber das neue Thermostat sieht im Verglich zum Alten doch sehr anders aus. Passt das trotzdem?

20210303_150622.jpg


Bearbeitet: von Mr.Lebowski

Grüße Michael

Rechtschreibfehler sind Special-Effects meiner Tastatur!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das dürfte schon passen.

Teste es aber vorher mit einem Fön und heiß Wasser ob es öffnet. Das letzte Thermostat was ich neu gekauft, M52B28, habe, funzte nicht. Ließ sich auch man grade so von Hand öffnen. Nun werkelt ein altes Thermostat vom M30 drin.

Und oben ein kleines Loch reinbohren nicht vergessen. Erleichtert die Arbeit beim entlüften.

img_1331.12eknp.jpg


 


Die 3er-Reihe mit der Mett-Garage :smbmw:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das Thermostat mal in ein Becher mit kochendem Wasser gelegt und es hat soweit geöffnet.

Am 8.3.2021 um 08:33 schrieb RS-Tuner:

Und oben ein kleines Loch reinbohren nicht vergessen. Erleichtert die Arbeit beim entlüften.

Wie du meinen? :freak:

 

 

Grüße Michael

Rechtschreibfehler sind Special-Effects meiner Tastatur!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...
  • 3 Wochen später...
Am 21.7.2020 um 13:13 schrieb Mr.Lebowski:

 

Und irgendwie tut es dem Herz weh, den M10 rauszureissen - zumal er ja gerade mal 40TKM laufen durfte und ein E30-Vergaser schon auch irgendwie was besonderes ist. Und darum beschäftige ich mich immer mehr mit dem Gedanken, den M10 bisschen spritziger zu bekommen.

 

Hier fällt mir folgende Sache dazu ein:

 

https://dbilas-shop.com/ansaugtrakt/vergasertechnik/vergaseranlagen/bmw/m10/1057/vergaseranlage-bmw-316-1-8l-e30-318i-e30-318-e21-inkl.-nockenwelle

 

Die Frage ist, ob ein paar PS vllt. auch in einem wirtschaflticheren Rahmen realisierbar wären? Paar Beiträge zuvor war z. B. mal von einem "Weber Replacement Kit" die Rede - was ist das? Kenn mich leider mit der Vergasergeschichte gar nicht aus...

Glücklicherweise musst Du Dir nun wenigstens deswegen keine Gedanken mehr machen. Ich hol das ab, wenns draußen ist. ;)

Grüße Jannis


Bearbeitet: von jannis320iM20

IMG-20190521-WA0013.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Wochen später...

Wollte euch mal auf dem Laufenden halten. Motor ist soweit einbaufertig:

 

20210428_144226.jpg

 

Mittlerweile ist auch schon das Getriebe angeflanscht. Dabei habe ich festgestellt, dass am Motor tatsächlich ein EMS mit 6,9kg verbaut war. Da kam Freude auf. Aber nicht, als ich die Kupplung dafür gesucht habe. Kostet dann doch paar Mark mehr als für ein ZMS.

Motor wurde auf Motronic 1.3 umgebaut und soll mit E30 M20 Motorkabelbaum und M20 Steuergerät mit M30-Eprom vom Conny angesteuert werden. Den Kabelteil für die ESV und Temperatur-Sensoren wurden aus dem alten M30-Kabelbaum entnommen und mit dem passenden 7-poligen Stecker für den M20 Motorkabelbaum versehen. Einspritzventile wurden von Bavarianwerke überholt.

Folgende Teile werden noch verbaut:

 

- E28 535i Kühler

- E36 E-Lüfter

- E36 Servolenkgetriebe

- E30 325i Schaltgestänge

- E36 328i Kardanwelle

- E24 Krümmer

- E24 Hosenrohre

- E28 Supersprint MSD

- E30 325i Bosal ESD

- 3.64 Differenzial (bleibt vorerst)

 

Am Sonntag kommt der liebe Jannis und wird mit mir den M10-Motor ausbauen. Somit kommt dieser auch in gute Hände.

Vllt. erlaubt er ja dann auch das ein oder andere Bild hier zu posten...

 

Grüße Michael

Rechtschreibfehler sind Special-Effects meiner Tastatur!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Mr.Lebowski:

Aber nicht, als ich die Kupplung dafür gesucht habe. Kostet dann doch paar Mark mehr als für ein ZMS.

Ist irgendwo begründbar, eine ZMS-scheibe ist wirklich nur eine "scheibe" (starr), eine EMS-scheibe besteht aus vielen bauteilen, da die nabe zur reibfläche gegen feder verdreht werden kann.

Ich kenne natürlich die größe des preisunterschieds nicht...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
×
  • Neu erstellen...