Zum Inhalt wechseln

Foto

M20 startet nicht nach Revision, Ideen?

* * * - - 1 Stimmen Zahnriemen M20 M20B25 Einspritzventile

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
28 Antworten in diesem Thema

#21
OFFLINE   derschwen

derschwen

    Tiefer, breiter, (H)ärter. Geschlecht

  • Mitglied
  • 3.924 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
Unterstützer
    Bundesland

@derschwen: Luftmengenmesser habe ich bisher noch nichts getestet, allgemein noch nichts an "Sauerstoffversorgung". Hast du eine Idee wie man hier etwas testen kann wie etwa den Stecker? 
 

 

Nix belastbares, aber kenne ähnliche Symptome wenn man den Stecker schlicht vergisst :p

 

Haste den KLR mal abgeklemmt bzw. Anschluß geprüft?  Das T-Stück im Unterdruckschlauch vom BDR suggeriert einen.

Am Drosselklappenschalter gewesen ? LMM mal komplett abmachen und gucken ob sich was ändert ? 



#22
OFFLINE   Fr90

Fr90

    Neu hier Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 19 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
  • Mein BMW: 320i Cabrio

Also Zündkabel glaube ich nicht...

Hatte ich mal fertiggebracht ( :klatsch: ), dann "humpelt" der so vor sich hin und stirbt mit mehr oder weniger Gas auch wieder ab. Hört sich bei deinem Motor aber nicht so an.

 

Stecker am Leerlaufregler hatte ich mal ab. DANN verhielt er sich so. Also mit Gas lief er, Starten war schwierig und Leerlauf hatte er eben nicht. Aber du hattest gesagt, dass der LLR summt, somit wird er offensichtlich angesteuert. Dennoch könnte dieser klemmen oder einfach verdreckt sein und nicht vollständig öffnen. Abziehen, Zündung an und mal schauen ob er sich richtig bewegt.

Oder vlt. doch die Verkabelung zum DK-Schalter. Irgendwie scheint deine ME die Start- und Lererlaufregelung zu ignorieren oder nicht hinbekommen.

 

So nach längerer Zeit war ich wieder am Cabrio und hab mir mal den Leerlaufregler, Leerlaufschalter und Luftmassenmesser genauer angeschaut.

 

Danke dir Mahathma für deinen Tipp mit dem Leerlaufregler, dieser öffnet bei Zündung an nicht sondern schließt das Ventil jedes mal vollständig, summt aber weiter fröhlich vor sich hin. :klatsch:  Laut der angehängten Prüfanleitung, die ich im Internet gefunden habe, sollte der LLR bei der dynamischen Prüfung 50% offen, bei Zündung an sein. Wie gesagt meiner schließt vollständig. Die Ohm-Werte des LLR passen jedoch.

 

Jetzt hab ich noch am Stecker bei Zündung an gemessen welche Werte vom Steuergerät am LLR ankommen (siehe Bilder)

Pin 1-2 = 9,4V

Pin 2-3 = 4,0V

Wäre hier einer bitte so nett und könnte evtl. bei sich nachschauen ob die Werte stimmen? Oder ob bei mir der LLR defekt ist.

 

Den Leerlaufschalter habe ich überprüft, sobald man etwas die Drosselklappe öffnet schaltet dieser sofort ebenso wie bei einer Öffnung >80%, also hier passt soweit alles entsprechend folgender Anleitung: http://www.e30forum....faq/lld/lld.htm

 

Den Luftmassenmesser habe ich ebenfalls geprüft, indem ich den Widerstand gemessen habe der sich verändert währenddessen man die Stauklappe im Inneren langsam bewegt. Hier kam es mir ebenfalls komisch vor, da diese nicht wirklich gleichmäßig ansteigt bzw. absinkt sondern immer etwas hin und her gesprungen ist.

 

Jetzt würde es mich wundern, dass sowohl der Leerlaufregler als auch der Luftmassenmesser gleichzeitig defekt sind. Ist das mit dem Luftmassenmesser normal? Kann es sein, das der Luftmassenmesser ein falsches Signal an das Motorsteuergerät gibt und dieser wiederum ein falsches Signal an den Leerlaufregler und dieser somit nicht zu 50% öffnet? 

 

Achja bei demontiertem LMM startet der Motor läuft aber sehr unrund und hat weiterhin Fehlzündungen.

Ist wieder etwas mehr Text auf einmal aber ich hoffe ihr seit noch dabei ;)

Angehängte Grafiken

  • Bildschirmfoto 2019-10-05 um 20.49.32.png
  • IMG_2811.JPG
  • IMG_2813.JPG

Bearbeitet von Fr90, 05. Oktober 2019 - 21:44.


#23
OFFLINE   Fr90

Fr90

    Neu hier Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 19 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
  • Mein BMW: 320i Cabrio

push



#24
OFFLINE   DaTom

DaTom

    Benutzer Geschlecht

  • Mitglied
  • 62 Beiträge
    Herkunft: Deutschland Bundesland
  • Mein BMW: E 30 Cabrio
Hi Fr90
Kann es sein das du bei der Montage der Zündanlage und des OT Sensors die beiden gewinkelten Stecker vertauscht hast? Die sind nicht gegen vertauschen gesichert.
Warum ich das meine:
Selbst wenn der LLR nicht arbeitet, sollte der Motor wenn du ihn mit deinem Gas am Leben hältst sauber laufen.
Dein Fehler ist denk ich nicht der LLR. Der LLR ist ja nur ein Beipass der die DK umgeht wenn diese geschlossen ist.

Die beiden Stecker wo ich oben geschrieben hab, sind 1 OT Sensor also Zylinder 1, und Zylinder 6 Zündsignal.
Probiers einfach mal.

Der Motor ist ja zuvor gelaufen oder?

#25
OFFLINE   Fr90

Fr90

    Neu hier Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 19 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
  • Mein BMW: 320i Cabrio

Ja der Motor lief davor, LLR gewechselt nichts gebracht aber immerhin öffnet der jetzt zu 50% bei Zündung an.

 

Die Stecker habe ich auch mal getauscht vom Impulsgeber und OT-Geber, aber wie gesagt die musste ich bei schon mit etwas Anstrengung vertauschen da beide ja 180 Grad zu einander stehen und die Kabel nicht sonderlich lang waren. Bei vertauschen Stecker startet der Motor gar nicht mehr, man hört nur noch den Anlasser drehen. Das ist es somit auch nicht.

 

Was ich sonst noch so getestet habe an diesem Wochenende:

1. OT Stellung

2. Erstatz-Steuergerät

3. Ersatz-Einspritzventile inkl. gesamte Leiste und Benzindruckregler

4. Zündverteiler inkl. Finger *neu*

 

So langsam bin ich mit meinem Latein am Ende  :freak:

 

Achja die Zündkabel hab ich auch mal durchgemessen, bei allen Kabeln zu den Zündkerzen habe ich wie im Repaturleitfaden beschrieben um die 6K Ohm gemessen, lediglich am Kabel von der Zündspule zum Verteilerfinger habe ich 50kOhm gemessen, kommt mir etwas viel vor  :rot:


Bearbeitet von Fr90, 13. Oktober 2019 - 22:56.


#26
OFFLINE   Mahathma

Mahathma

    Winkelschleiferbesitzer Geschlecht

  • Mitglied
  • 1.945 Beiträge
    Herkunft: Sebexen Bundesland
  • Mein BMW: Plastikbadewanne mit Zelt und vier Töpfen

Also wenn der mechanisch ok ist und der ganze Krempel davor lief kann es ja eigentlich nix gravierendes sein 8-/

 

Irgend etwas Blödes was man die ganze Zeit übersehen oder nicht ernst genommen hat. Masseverbindungen, Stecker, gequetschte Kabel oder Schläuche. Mach dir mal 'ne Gerstenkaltschale auf und schau dir das ganze Gelumpe mal "entspannt" an. Findet den Fehler... :D

 

Wird schon!


Zitat Sandmann (http://www.sandmanns-welt.de/): Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein...


#27
ONLINE   cabriolet

cabriolet

    Jetzt auch mit Sixpack Geschlecht

  • Mitglied
  • 929 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Wetzlar Bundesland
  • Mein BMW: 320i Cabrio NFL / 316i Touring 3.5(M30) / 324TD Touring

Könnte es nicht auch massive Falschluft sein? Beim Zusammenbau irgendeinen Schlauch vergessen, oder das Ölrohr unter der Ansauge nicht richtig eingesetzt, Dichtungen am Ansaugkrümmer nicht richtig fest oder dessen Dichtungen vergessen? Hatte mal einen 325i gekauft, bei dem der sechste Zylinder erst oberhalb von 3000 Umdrehungen dazukam, da war die Ansaugkrümmerdichtung am 6. Zylinder gefaltet und nur über einen Stehbolzen gesteckt.

 

Gruß

Markus



#28
OFFLINE   DaTom

DaTom

    Benutzer Geschlecht

  • Mitglied
  • 62 Beiträge
    Herkunft: Deutschland Bundesland
  • Mein BMW: E 30 Cabrio
Fleißig ist er ja👍🏻 Nur nicht aufgeben.
Check mal den Stecker von deiner Einspritzleiste aber im eingebauten Zustand. Ist die wirklich richtig zusammen? Oder ist vllt ein Pin aus dem Stecker gerutscht.
Der Teufel steckt oft im Detail.

Was du auch noch probieren kannst.
Zieh das Relais von der Spritpumpe ab und setz eine Drahtbrücke. Achtung wegen Verpolung.
Du solltest die Pumpe laufen hören und dann lass die mal ne Minute durchgehend pumpen.
Danach starten versuchen mit der gesteckten Brücke.
Und noch etwas..
sag mal wo du die Vorlaufleitung vom Sprit angeschlossen hast.

Am Benzindruckregler oder an der Leiste selbst?

#29
OFFLINE   Fr90

Fr90

    Neu hier Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 19 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
  • Mein BMW: 320i Cabrio

Dichtungen am Ansaugkrümmer nicht richtig fest oder dessen Dichtungen vergessen? Hatte mal einen 325i gekauft, bei dem der sechste Zylinder erst oberhalb von 3000 Umdrehungen dazukam, da war die Ansaugkrümmerdichtung am 6. Zylinder gefaltet und nur über einen Stehbolzen gesteckt.

 

 

Genau das wars!!! Danke dir Cabriolet für den Hinweis, war sogar der selber Zylinder  :-D

Am 6ten Zylinder war die Dichtung defekt und da hat er Falschluft gezogen. Neue Dichtungen verbaut und jetzt läuft er wieder wie ne 1  :drive:

 

Danke an alle für die Hinweise, klasse Forum! 







Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Zahnriemen, M20, M20B25, Einspritzventile