Zum Inhalt wechseln

Foto

VFL Cabrio bekommt V12

* * * * - 3 Stimmen motorumbau v12 cabrio vfl

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
108 Antworten in diesem Thema

#1
OFFLINE   DiddE30

DiddE30

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 53 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: 320i VFL Cabrio

TEIL 1: Einleitung

 

 

Liebes Forum, 

 

 

ich bin schon eine Weile angemeldet, doch nun ist es Zeit für mich auch mal ein eigenes Thema zu starten und meinen E30 und mich vorzustellen. 

 

Ich heiße Dieter, bin 23 Jahre alt und komme aus dem schönen Baden-Württemberg aus dem Heidelberger Umland. Beruflich befinde ich mich in den Endzügen meines Maschinenbau-Studiums.

 

Meinen E30, einen ursprünglichen 320i VFL Cabrio aus 1989, habe ich seit meinem 18. Geburtstag. Nach ein paar Jahren diverser leichter Modifikationen sehnte ich mich nach etwas

 

tiefgreifenderem - einem Motorumbau! 

 

Zunächst sollte es ein M30B35 werden. Doch die wahre Fülle an Umbauten ließ mich die Lust verlieren. Ich wollte etwas einzigartiges. Also habe ich alles wieder verkauft und mir etwas anderes

 

besorgt. Tinos Bestrebungen einer V12 Umbauanleitung kamen da gerade Recht........ :sabber:

 

Deshalb seid gespannt was kommt! Ich freue mich auf die "Reise" mit euch  :e30talk:

 

Viele Grüße

Dieter

 

post-21238-0-86355600-1538413800.jpg

 

Angehängte Grafiken

  • IMG_0430.JPG

  • esgey und Cargobull gefällt das

#2
OFFLINE   esgey

esgey

    Oh wait you’re serious. Let me laugh even harder. Geschlecht

  • Supermoderator, Experte
  • 2.654 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Stuttgart (Berlin) Bundesland
  • Mein BMW: 325eC, 344iT

Oha, V12 im E30. Meinste dass das was wird?! :klug:


"Große Geister haben stets heftige Gegnerschaft in den Mittelmäßigen gefunden. Diese letzteren können es nicht verstehen,
wenn ein Mensch sich nicht gedankenlos ererbten Vorurteilen unterwirft, sondern ehrlich und mutig seine Intelligenz gebraucht
und die Pflicht erfüllt, die Ergebnisse seines Denkens in klarer Form auszusprechen."

Suche Regelkolbenfeder der M30 Ölpumpe als NOS zum Messen!
Also original aus den 80er Jahren aber unbenutzt.
Die Feder müsste gelb verzinkt sein, statt den heutigen grauen aus der Nachfertigung.
Reicht auch, wenn derjenige misst und mir das Maß gibt. ;-)


#3
OFFLINE   ZLEx_Coupe

ZLEx_Coupe

    Benutzer Geschlecht

  • Mitglied
  • 69 Beiträge
    Herkunft: Poppenlauer Bundesland
  • Mein BMW: E30
Warum denn nicht? Da passen sogar noch 2 Turbos mit rein :)

#4
OFFLINE   el-utz

el-utz

    Gesperrt bis in die Steinzeit Geschlecht

  • Mitglied, Experte
  • 9.916 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie Unterstützer
    Herkunft: Hameln liegt zwar nicht am Ar... der Welt, aber man kann ihn von hier aus sehr gut sehen Bundesland
  • Mein BMW: 318

Warum denn nicht? Da passen sogar noch 2 Turbos mit rein :)

 

Aber nur die "Heiße-Luft-Püster von Vorwerk (Staubsaugerhersteller)

 

Ein sooo schönes Cabrio verbasteln - da sieht man in 5 oder 10 Jahren das Inserat "aufgegebenes Projekt." Deshalb : Wenn Du Tuningmaßnahmen durchführen willst (was ich bei einem 320i mit G-Kat gerne glauben will), dann baue etwas ein, was Dir selbst einen Erfolg versprich - aber nicht gleich einen Pfau 12! Denn der M 20 B 20ist die Entdeckung der Langsamkeit - einen müderen Gesellen hatte nur noch die BMW Isetta!


Früher? Ja früher wußte es nur das persönliche Umfeld, daß man blöd ist.

 

Aber heute kann man es Dank world wide web die ganze Welt wissen lassen. :laufrad:


#5
OFFLINE   MartinE30

MartinE30

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 4.393 Beiträge
    Herkunft: Franken Bundesland
  • Mein BMW: 325i vfl 2 TL 86, 325i vfl Cab 86, 523i LPG e39, 730i e32

Macht einen schicken Eindruck --- Muss das Verdeck mal neu gemacht werden?

 

Wie auch immer, in ein Cabrio würde ich auch keinen v12 machen, aber jeder, so wie er eben will.



#6
OFFLINE   ZLEx_Coupe

ZLEx_Coupe

    Benutzer Geschlecht

  • Mitglied
  • 69 Beiträge
    Herkunft: Poppenlauer Bundesland
  • Mein BMW: E30

Aber nur die "Heiße-Luft-Püster von Vorwerk (Staubsaugerhersteller)


Net ganz. Die reichen für 1137PS bei 1,7bar LD
  • Johnny10bx gefällt das

#7
OFFLINE   DiddE30

DiddE30

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 53 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: 320i VFL Cabrio

TEIL 2: Der Plan 

 

Ab dem Zeitpunkt des M30-Verkaufs war klar: Es muss ein V12 werden. Und er muss handgeschaltet sein. Für alle, die eher auf Original stehen bzw. denken ich würde so ein schönes Auto

 

verbasteln, denen sei gesagt: Es war als ich ihn übernommen habe die totale Bastelbude! Was denkt also der Student: Viel schlimmer machen kann man es eh nicht mehr. :freak:  Es war schon eine

Anstrengung nötig den Wagen wie auf dem Bild dastehen zu lassen. 

 

Ich persönlich stehe total auf Understatement. Drunter kann die neueste Technik werkeln, Hauptsache die klassische Optik bleibt erhalten!

 

Nun, Motorprinzip steht fest, ich entscheide mich für den M73B54. 490Nm und 326PS sind ausreichend. Die Ladungswechseltechnologie annähernd verschleissfrei. Alles in allem dem M70 überlegen.

 

 

Was steht sonst noch auf der Liste:

 

- 6-Gang Getriebe des M70 850i (Ist zwar Sternenstaub, doch bei dem Drehmoment will ich nicht mit Adapterplatten zwischen Motor und Getriebe arbeiten)

- 188er Sperrdiff

- dezentes Sportfahrwerk

- Bremsenupgrade inkl. 5-Lochumbau auf 315mm

 

Das sind die groben Eckpunkte. Der Rest ergibt sich.

 

 

Ein für mich doch sehr stimmiges Gesamtkonzept. Das Cabrio bewege ich sowieso nur im Sommer bei bestem Wetter auf den schönen Strassen des Odenwaldes. Dazu viel Drehmoment und 

 

ein sanfter, laufruhiger Motor, um dahin zu cruisen. Da interessieren mich so Wörter wie Kopflastigkeit oder Einlenkverhalten nicht die Bohne. Für mich persönlich passt der sanfte Riese wie die 

 

Faust aufs Auge zu einem entspannten Cruisercabrio. Das Schaltgetriebe möchte ich für den Fall, dass es mich doch mal juckt :drive: bzw. bin ich für Automatik einfach noch zu jung  :-D

 

Viele Grüße

 

Dieter


  • esgey gefällt das

#8
OFFLINE   DiddE30

DiddE30

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 53 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: 320i VFL Cabrio

TEIL 3: Die Ausgangsbasis

 

Zunächst möchte ich euch ein paar Daten präsentieren:

 

- E30 320i Cabrio

 

- Baujahr 1989

 

- Farbe Alpinweiss 2

 

- Kilometerstand 185.000km

 

- 4.Hand

 

- Fahrwerk: Serie

 

- Sonderausstattungen: Sitzheizung, ........das wars. 

 

- Polster und Verdeck: bei Auslieferung ursprünglich in blauem Stoff. Innenausstattung wurde von mir umgebaut, Verdeck kam vor dem Kauf neu, was Martins Frage beantwortet  ;-)

 

Nun sagen bekanntlich Bilder mehr als tausend Worte:

 

post-21238-0-11966100-1538430382.jpg

post-21238-0-14660700-1538430458.jpg

post-21238-0-57488400-1538430549.jpg

post-21238-0-46674300-1538430593.jpg

 

 

Das Auto hat bis zu diesem Zeitpunkt lediglich kleine Modifikationen erhalten. Wir reden hier von E36 Lenkgetriebe, Z4 2,5 Schalthebel und Nebelscheinwerfern. 

 

Diverse Putz- und Polieraktionen sind für ein Sonntagsfahrzeug selbstverständlich  :freak:  Man(n) will ja glänzen!

 

Die gezeigten Felgen von Remotec sind mein letzter Satz 4x100 und werden zeitnah mit dem Bremsenumbau veräussert. Die Kreuzspeichen sind schon verkauft!

 

Soviel also zum Basisfahrzeug.

 

Viele Grüße

Dieter

Angehängte Grafiken

  • IMG_4547.JPG
  • IMG_4544.JPG
  • IMG_4538.JPG
  • IMG_4534.JPG


#9
OFFLINE   sirofpatrick

sirofpatrick

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 522 Beiträge
    Herkunft: Mannheim Bundesland
  • Mein BMW: 335i vVFL
Hab dein Cabrio glaube ich schon in freier Wildbahn gesehen :-)


Grüße aus Mannheim

Bearbeitet von sirofpatrick, 02. Oktober 2018 - 00:23.

  • DiddE30 gefällt das

#10
OFFLINE   Kurt66

Kurt66

    frischluftschrauber Geschlecht

  • Mitglied
  • 727 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: E30 318is NFL Ringtool, E30 316i (m10) NFL, E36 328i Limo
Macht weiter so, immer anmachen bezüglich bastelei oder gleich das Projekt in frage stellen und den leuten die lust nehmen, entweder am Umbau oder hier im Talk aktiv zu sein und ihre Story zu teilen, wovon der Talk hier lebt. Und wenn dann die Person aus irgendeinem Grund nicht weiter mdann seit wenigstens nicht ihr der Grund.

Nur so als beispiel: Ich denke ihr könnt euch den Erfolgsunterschied zwischen zwei Schulklassen vorstellen, die jeweils von einem motivierenden Lehrer und einem Lehrer der bei jedem Unterricht den Schülern sagt das sie es eh nicht verstehen werden.

Ein bitte an alle: Bleibt neutral und positiv. DANKE!

PS: Ich meine es auch nicht negatif oder greife jemanden an. Ich musste es einfach mal loswerden.
  • -BMW-318i- gefällt das

#11
OFFLINE   Cove

Cove

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 2.232 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Siegburg Bundesland
  • Mein BMW: 318iT-LPG, 325i 4T, 328i 2T, 323i VvFL, 325iT

Ich bin gespannt und hoffe auf baldigen Fortschritt.


Grüße Fabian

#12
OFFLINE   Der Wayne

Der Wayne

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 125 Beiträge
    Herkunft: Nürnberg Bundesland
  • Mein BMW: E30 V8
Sehr interessant! Freu mich schon auf Neuigkeiten!

#13
OFFLINE   DiddE30

DiddE30

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 53 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: 320i VFL Cabrio

TEIL 4: Der Motor - Abholung/Demontage

 

Die Entscheidung für den Motor ist also gefallen: Es wird ein M73B54. Also geht man heutzutage natürlich ins Internet und stöbert nach den gewünschten Inseraten. 

 

In der Ulmer Ecke wurde ich dann fündig. Motor konnte vorab Probe gehört werden, hatte 170 tsd. gelaufen und ich habe alle meine benötigten Teile für einen guten Preis bekommen. Zustand war bis auf die Optik und eine undichte Kurbelgehäuseentlüftung ansprechend. Ich grüße hier nochmal herzlich den Max, sollte er das lesen  :winken:

 

Auf der Heimfahrt bei der Abholung sah das dann so aus:

 

post-21238-0-93442700-1538459645.jpg

post-21238-0-42309200-1538459664.jpg

 

 

Ein ganz schöner Brocken. Das Getriebe habe ich mir für den Notfall bzw. die Getriebeglocke aber doch mitgenommen. War sowieso defekt :freak:

 

Daheim angekommen stehen natürlich die Kumpels gerne parat, um mir den Motor mit deren hauseigenem Gerät in die Garage zu befördern. Motorkran, Grube oder Hebebühne findet sich bei

mir leider vergeblich, da muss halt der Traktor herhalten. Der Job wird in der Garage mit Werkstatt vom Opa erledigt. Der gute Ersthand-W202 steht ab jetzt unter dem Dach :freak: . Hach, auf dem Land ist die Welt halt noch in Ordnung.

 

post-21238-0-62872900-1538460792.jpg

 

Zur besseren Manövrierbarkeit habe ich 2 Rollbretter unter die Palette gespaxxt. So kann ich ihn "bequem" herumrollen.

Endlich angekommen und Getriebe inkl. Wandler entfernt:

 

post-21238-0-06352400-1538461243.jpg

 

Durch die defekte Kurbelgehäuseentlüftung und diverse poröse Gummis, war schnell klar: Das Ding muss zerlegt und aufgefrischt werden. Wie stark, das entscheide ich während der Arbeit anhand der gegebenen Situation. Auch gilt es die optische "Entgleisung" der Vorbesitzer zu entfernen :freak:

Gesagt, getan: Auf gehts! Hier brauchen nicht viele Detailbilder angehängt werden. Jeder weis, wie dreckig die Arbeit ist und im Endeffekt muss man ja "nur" Schrauben aufmachen. Besonders witzig ist das bei der Ansaugspinne. Hier sollten ausreichend Gelenke, Verlängerungen, kleine Hände und Klebeband zur Verfügung stehen. Irgendwann stand dann nur noch der Rumpf da. 

 

post-21238-0-05265100-1538461458.jpg

 

Hier wollte ich eigentlich Feierabend machen, doch es juckt wie es unter den Ventildeckeln aussieht. Wer es also noch nicht gesehen hat wie ein V12 dort aussieht: Tada!

Bin begeistert und einmal im Viereck gehopst.

 

Der Pflegezustand ist hervorragend. Goldgelb, keine Abnutzung der Nockenwellen, alles so wie es soll. Beim V12 hat BMW einfach einen richtig guten Job gemacht. Da merkt man hinsichtlich Auslegung und Konstruktion (Ölversorgung, Nockenwelle etc.), dass einfach viel Geld damals in diesen Motor geflossen ist. So macht das auch einfach Spass daran zu arbeiten! Und nicht an ölschlammversifften Motoren zu werkeln.

 

post-21238-0-23771500-1538461472.jpg

 

Die abgebauten Teile werden alle gesichtet und überarbeitet. Klimakompressor und Sekundärlufteinblasung fliegen gleich raus. 

 

post-21238-0-42812900-1538462162.jpg

post-21238-0-41377200-1538461486.jpg

 

Ruhe sanft mein Großer! Bald gehts weiter. Jetzt wird erstmal eine Bestellung aller Dichtungen und Balge beim Leebmann getätigt. Im Endeffekt werdens zwischen 400-500€ sein. Die Köpfe

 

werde ich nicht runter machen. Gleiches gilt für die Steuerkette. Der Motor lief vorher problemlos. Ausserdem ist auch kein kompletter Neuaufbau angedacht, sondern eine Auffrischung für die nächsten Jahre für einen ruhigen Lauf und ein ruhiges Gewissen. Das beste Pferd springt nämlich nur so hoch wie es muss :freak:

Auch haben sich auf diversen Internetseiten viele dafür ausgesprochen, dass so Motoren bei guter Pflege über 500 tsd. km und mehr machen. Er ist also gerade mal eingefahren. Für alles weitere sehe ich keinen Bedarf. 

 

Was es aber geben wird: Neue Zündkerzen, neue Dichtungen (ausser Ansaugbrückendichtung. Die liegen bei 600€ :eek: ), neue Verteiler inkl. Finger, neue Wasserpumpe, neues Thermostat und noch ein paar weitere Kleinigkeiten. Inspektion halt. 

 

Der aufmerksame Beobachter wird in dem Getriebewirrwarr im Hintergrund sicher schon etwas ausgemacht haben: Still und heimlich hat sich ein S6S 560G inkl. Kupplung und Schwungrad in die Garage geschlichen..... :freak:  

 

Bald mehr dazu!

 

Viele Grüße

Dieter

 

Angehängte Grafiken

  • WP_20170430_23_15_10_Pro.jpg
  • WP_20170430_23_44_27_Pro.jpg
  • WP_20170430_23_27_44_Pro.jpg
  • WP_20170430_23_14_46_Pro.jpg
  • WP_20170430_21_13_56_Pro.jpg
  • WP_20170429_20_54_33_Pro.jpg
  • WP_20170429_17_08_33_Pro.jpg
  • WP_20170429_16_58_41_Pro.jpg

  • touringDani, Christoph93, roland24 und 4 anderen gefällt das

#14
OFFLINE   DiddE30

DiddE30

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 53 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: 320i VFL Cabrio

TEIL 5: Der Motor - Zusammenbau

 

Vorab noch als Info: Ich stelle meine Erfahrungen dar und kann, auch der Übersichtlichkeit willen, nicht jeden kleinen Schritt dokumentieren und Bilder einstellen. Ich picke mir die für mich

 

wichtigen Schritte heraus. Sollte jemandem etwas unklar sein, er Fragen haben oder ich auf etwas genauer eingehen, dann einfach hier im Thread ein Kommentar schreiben :freak: . Möchte jede Frage gerne beantworten. Habe hier auch schon viel geholfen bekommen und möchte das zumindest zum Teil zurück geben  :e30talk:   Fragen werde ich in separaten Kommentaren beantworten, die kein "TEIL X:......" im Titel tragen. So bleibt die Übersicht erhalten.

 

 

Weiter im Text. Während der Wartezeit auf die Bestellung, kümmere ich mich erst einmal um die Optik. Hierzu habe ich ein Lackabbeizer der Firma Wolf-Tech aus der Region verwendet. Kleine

 

Firma, haben glaub nicht mal eine Homepage. Einfach dort anrufen, die Dame des Hauses ist sehr nett. Ist ein Gel was man aufpinselt, wartet und dann mit Wasser "deaktiviert". Ich habe das

 

Wasser mit einem Hochdruckreiniger kombiniert, sodass man die Farbe der Ansaugkrümmer einfach abkärchern konnte. Eventuell ist eine 2.Runde erforderlich. Kann ich aber wirklich sehr

 

empfehlen. Sehr schonend (zerstört nicht die Passivierung des Blechs), kaum Aufwand, riecht gut und das entstehende Flüssigmaterial ist so umweltfreundlich, dass es sogar durch den Abfluss

 

entsorgt werden kann. Runde Sache. Starkes Aluoxid muss aber leider doch mit der Zopfbürste abgenommen werden.

 

Die Teile habe ich dann noch mit einer kleinen Heizung etwas vorgewärmt, entfettet, mit einfachem Hochtemperaturlack aus dem ALDI lackiert und nochmal stark erhitzt. Ergebnis überzeugt.

 

post-21238-0-28199200-1538467262.jpg

post-21238-0-75672500-1538467286.jpg

post-21238-0-14039400-1538467299.jpg

post-21238-0-81157600-1538467315.jpg

 

 

Dann habe ich alle Löcher des Blocks verschlossen und die ganze Ölkruste und den Dreck mit einem Hochdruckreiniger entfernt. Arbeitet sich viel besser und sollte man in jedem Fall machen.

Schwingungsdämpfer ist hier schon etwas aufgehübscht.

post-21238-0-53099900-1538467536.jpg

 

Das Paket ist nun gekommen. Folgend ein paar Bilder im Laufe der Inspektion:

 

post-21238-0-95947500-1538467457.jpg

post-21238-0-00255500-1538467483.jpg

post-21238-0-71598800-1538467499.jpg

 

Es ist mir wichtig, dass das Auto kein Öl verliert. Klingt blöd, ist aber so. Der alte M20 hatte nämlich immer etwas "gekleckert". Die Freude oder eher Wut meiner Eltern könnt ihr euch vorstellen :freak:  Also habe ich auch sämtliche Simmerringe erneuert und auch eine neue Ölwannendichtung war Pflicht. Bei dieser Gelegenheit die Ölpumpe gecheckt und die Schrauben neu eingeklebt (waren einige locker, also unbedingt nachschauen!!!) 

 

Auch hier gibt es eine schöne Geschichte dazu: Habe den Motor mithilfe meines Opas (90 Jahre) mit einem Flaschenzug händisch angehoben, Palette weggerollt und ihn auf Böcken und alten Kisten abgestellt, dass die Ölwanne frei war. So konnte die Arbeit schnell erledigt werden. Natürlich konnte er nicht mehr so schwer heben, ist mir aber tatkräftig zur Hand gegangen. Er kam ins Schwärmen, wie er damals mit meiner bereits verstorbenen Oma in den 50/60ern mit eben diesem Deckenhacken und dem gleichen Flaschenzug Käfermotoren gewechselt hat. So schließe sich der Kreis für ihn :-) . Mittlerweile ist er leider verstorben, aber es sind Geschichten wie diese, die ihn für mich immer weiter leben lassen....

 

Auch deshalb liegt mir dieses Projekt sehr am Herzen. Als alle die Augen verdrehten war er mit der Einzige der sagte: "Bu, des musch mache. Dann fahre ma mol!" 

 

post-21238-0-88780800-1538467518.jpg

 

Nach diverser Montage sehen wir nun den ersten Zwischenstand ohne die für den E30 notwendigen Modifikationen. Sieht wieder anständig aus  :freak:

 

post-21238-0-37358800-1538468710.jpg

post-21238-0-71036000-1538468760.jpg

 

Viele Grüße

Dieter

 

Angehängte Grafiken

  • WP_20170516_21_55_26_Pro.jpg
  • WP_20170516_21_46_30_Pro.jpg
  • WP_20170509_17_13_56_Pro.jpg
  • WP_20170516_13_53_19_Pro.jpg
  • WP_20170516_09_34_53_Pro.jpg
  • WP_20170516_09_11_25_Pro.jpg
  • WP_20170510_13_08_42_Pro.jpg
  • WP_20170509_17_54_25_Pro.jpg
  • WP_20170509_15_46_21_Pro.jpg
  • WP_20170509_15_46_14_Pro.jpg
  • WP_20170508_15_08_24_Pro.jpg

  • capo, touringDani, -BMW-318i- und 7 anderen gefällt das

#15
OFFLINE   sirofpatrick

sirofpatrick

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 522 Beiträge
    Herkunft: Mannheim Bundesland
  • Mein BMW: 335i vVFL
Sehr geil!
Die Kerzen auszutauschen ist sehr sinnvoll, vor allem auf der linken Bank :D
Später da dran zu kommen, ist sogar im E32 spaßig.

#16
OFFLINE   Bastor

Bastor

    Erfahrener Benutzer Geschlecht

  • Mitglied
  • 431 Beiträge
    Herkunft: Essen Bundesland

Geile Sache.

Ist der Umbau schon vollzogen und es geht nurmehr um die Doku, oder wo stehst du jetzt? :)

 

Find den Umbau stark - und gespannt wie der Klotz im E30 Platz findet - vor allem die Getriebe ... sehen im Hintergrund so groß aus wie nen M50 nackt ...

 

Wie schwer ist das "ungetüm" mit Getriebe eigtl?

 

PS:
​Tut mir leid um deinen Opa... schöne Verbindung jedenfalls.


Bearbeitet von Bastor, 02. Oktober 2018 - 11:43.

  • DiddE30 gefällt das

#17
OFFLINE   DiddE30

DiddE30

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 53 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: 320i VFL Cabrio

TEIL 6: Der Motor - Modifikationen

 

Wie jedem eventuell klar sein sollte gibt es diverse (Platz-) Probleme, wenn man einen V12-Motor in einen E30 bauen will  :freak:

Beginnen wir in diesem Teil mit den Modifikationen, die direkt am Motor anfallen. 

 

Starten wir bei den Motorhaltern. 

 

Betrachtet man meine Situation habe ich nicht die nötigen Mittel und Erfahrung einen so großen Motor passend im E30 auszurichten und Halter zu schweissen. Schweissgerät ist zwar da, doch

 

das bekomme ich in der Garage einfach nicht richtig hin. Angeboten wird auch nichts. Und was macht man, wenn man auf dem Land nicht weiter weiß? Genau - Zu Gott beten. In diesem Fall

 

zum (in-)offiziellen E30-Gott, der sich in Person des Tino Trümer manifestiert. Nach Rücksprache hat er mir zu dem Zeitpunkt auch seine Idee des M3 V12 mit M73 "gebeichtet". Im Internet war

 

davon (noch) keine Rede. Ich fragte ob es Halter gäbe. Er sagte er ist dran, aber es gibt noch nichts Spruchreifes. Nach ein paar Wochen intensivster Nerverei meinerseits rückte er mir endlich

 

einen Satz seiner positiv im Fahrzeug getesteten, unversteiften Prototypen raus :freak:

 

Hier schicke ich einen weiteren dicken Gruß an meinen lieben Kumpel Stefan mit dem roten Touring aus der Ecke Darmstadt raus. Er wird für den Umbau eine wichtige Rolle spielen und steht mir mit Rat und vor allem Tat zur Seite. Genau die richtige Mischung aus Verstand und Kleinkind, die man für ein solches Projekt braucht. Vielen Dank dir !  :applaus:  :-UU 

 

Nun die Prototypen gehen genau zu diesem Stefan, der Knotenbleche fertigt und alles fachmännisch zusammenschweisst. Ergebnis ist hervorragend!

 

post-21238-0-10489400-1538470822.jpg

 

Da es auf der rechten Seite sehr eng ist, ist die rechte Versteifung kleiner ausgeführt. Diese wurde nachträglich jedoch auch für zusätzliche Stabilität weiter nach hinten ausgeführt. 

 

Linke Seite (Fahrerseite) sitzt entspannt:

 

post-21238-0-64628700-1538470853.jpg

 

Rechts (Beifahrerseite) wird es sehr eng. Der Halter musste leicht beschnitten und das hintere Hosenrohr etwas eingedellt werden. Auch führt der Halter dazu, dass das vordere Hosenrohr ohne

 

Demontage des Motorhalters auch nicht mehr demontiert werden kann  :freak: Mittlerweile hat der Tino das geändert. Diese Halter sind auf 60mm Gummis ausgelegt, die neuen Halter glaub ich auf 40mm. Dort liegt die Auflagefläche auf dem Gummi etwas tiefer, was die Situation entschärft. Seis drum, es waren Prototypen und damit kann ich leben. Hebt auch so  :freak:

 

post-21238-0-62582500-1538470873.jpg

 

 

Widmen wir uns nun der Motor-Getriebe-Kombination. Ich möchte ein M70 6-Gang Schaltgetriebe inkl. des M70 Schwungrad, Kupplung und Ausrücklager an einen M73 montieren. Montieren ist

 

ohne Probleme möglich (Getriebeeingangswellenlager des 850i nicht vergessen und dieses in die M73 Kurbelwelle einbringen!). Die Lochbilder und Abstände von Schwungrad, 

 

Getriebeglocke und Kupplung passen alle 1:1. Die Teile sind zwar sch****-schwer, doch an sich wie bei einem 318i M40.

 

 

Es gibt nur ein kleines Problem: Den M73 gab es ab Werk nur mit Automatik. Er wurde im E38 verbaut, welcher wie der E39 die Kurbelwellensensoren im Getriebe sitzen und ein

 

dementsprechend gezahntes "Automatikschwungrad" besitzt. Mein vorliegendes M70 Schwungrad hat diese Zähne nicht. Auch hat das 8er 6-Gang keine Bohrungen für Kurbelwellensensoren 

 

:freak:  Der M70 nimmt das KW-Signal vorne am Schwingungsdämpfer auf. Was also tun als kleiner dummer Student, der aber nicht auf den Kopf gefallen ist?

 

Es gibt mehrere Optionen:

 

1. M70 Schwung verbauen, M70 Schwingungsdämpfer vorne verbauen alles nach vorne legen wie eben beim M70 (-> eventuell Platzprobleme?, Abstandsverschiebungen des Riementriebs?, 

    Verfügbarkeit?, Kollisionen?)

2. M70 Schwung auf Zähnchen umarbeiten und 2 große Löcher in das teure Getriebe bohren (-> "ja, spinnst du.......")

3. M70 Schwung verbauen, M73 Schwingungsdämpfer vorne umarbeiten und Sensoren wie beim M70 nach vorne legen

4. Aufgeben und alles als gescheiterte Projektaufgabe verkaufen  :freak:

 

Ich habe mich für Nummer 3 entschieden, obwohl Nummer 4 natürlich wahrscheinlich sinnvoller gewesen wäre  :freak:  :freak:  :freak:

 

Also zunächst die Positionen der Sensoren im Automatikgetriebe (Gut, dass ich es doch gekauft habe) und die Position der Fehlstelle aus dem Getriebe und dem alten Automatikkranz bei OT

mit einem Lot und einem Geodreieck abgenommen. Achtung Aufpassen: Die Skizze blickt in Fahrtrichtung (schaut also von hinten drauf), der Motor dreht gegen den Uhrzeigersinn. Schaue ich aber nun von vorne auf den Schwingungsdämpfer muss das ganze Gelump nicht nur gedreht, sondern gespiegelt werden. Von vorne betrachtet dreht der Motor nämlich im Uhrzeigersinn.

 

 

post-21238-0-30308900-1538471612.jpg

 

Da alles dies im Kopf doch allzu schwer ist, habe ich mal mit meiner lieben CATIA geredet, die sich alles problemlos merken kann:

 

post-21238-0-17696100-1538473044.jpg

 

Mit einer Vorderansicht aus einer von Tinos M73 Unterlagen, habe ich die OT-Markierung meiner angefertigten Zeichnung auf die OT-Markierung des M73-Schwingungsdämpfers deckend

 

übereinandergelegt. Somit waren die beiden Sensorachsen festgelegt - und welch ein Zufall: Sie kamen genau an den Platz, der sowieso durch den fehlenden Klimakompressor frei wird  :freak:

 

Natürlich auch hier alle Winkel und Umkehrung der Drehrichtung berücksichtigt. Nach 2 Jahren Formula Student waren die zusammensteckbaren Schweisshalter aus gelasertem 3mm Blech 

 

nur Formsache und schnell beim Stefan, genau eben diesem Stefan, der in Zukunft eigentlich immer auftauchen wird, auf der Lasermaschine. Zur Befestigung werden die Löcher des

 

Kettenkastens mitgenutzt. Desweiteren wird ein eigenes Inkrementalrad ausgelasert, welche ich auf den M73 Schwingungsdämpfer aufpressen und leicht anpunkten werde. Natürlich OT auf

 

OT (auf 1mm zumindest :freak: , was gut für eine Luftpositionierung in Catia ist) , so wie sich das für saubere Ingenieursarbeit gehört:

 

post-21238-0-22234100-1538473571.jpg

post-21238-0-81234700-1538473582.jpg

 

 

Fertig und mit verlegten Sensoren sieht es dann so aus:

 

post-21238-0-97701100-1538473621.jpg

 

 

Nächstes Problem: Durch den Wegfall des Klimakompressors muss die Wasserpumpe alleine versorgt oder in den anderen Riementrieb eingebunden werden. Das ginge, jedoch wird der

 

Schwingungsdämpfer dann nur so semi umschlungen. Also muss ein eigener kleiner Riemen her!

 

Nachdem ich bestimmt 10 verschiedene Riemen von Opel über Citroen bis Mercedes bestellt habe, habe ich endlich einen einigermaßen Passenden gefunden: den Contitech 4PK654.

 

Auto woher er kam habe ich mittlerweile wieder vergessen. 

 

Mit einem kleinen Halter und der Spannrolle des alten Riemenspanners kann man das ganze perfekt verpacken. 2 längere Schrauben am Thermostat nicht vergessen, sonst sind die kleinen

 

Alugewinde der Wasserpumpe gleich kaputt. Da nur wenig Druck aufgebracht wird, ist das für meine Begriffe haltbar. Original sind 6 Rippen, da aber der Klimakompressor nicht mehr mit

 

angetrieben werden muss sind 4 Rippen meiner Meinung nach völlig ausreichend. Grund sind auch Package und dass es keinen in der Länge mit 6 Rippen gibt  :freak:

 

post-21238-0-70668300-1538474145.jpg

post-21238-0-44315100-1538474187.jpg

 

Nächste Baustelle: Stillegen der Niveauregulierung. Hierfür wird die Pumpe geöffnet und in dem Teil in dem die kleinen Kolben sind alle beweglichen Teile entfernt, salopp gesagt  :freak:

 

Natürlich auch nicht vergessen die Anschlussbohrung mit M10x1 zu verschlissen. Die Kolben müssen unbedingt rausgenommen werden. Nur zu verschlissen zerstört die Pumpe.

 

Dann wird alles wieder korrekt zusammengebaut:

 

post-21238-0-06004000-1538474217.jpg

 

 

Letzte Baustelle am Motor: der Wasserabzweig.

 

Dieser muss wie im Bild umgeschweisst und gekürzt werden, um überhaupt eine Chance zu haben die E30 Heizung zum Laufen zu bekommen. Wird sowieso sehr eng. Im Bild sieht man ein

 

Teil vom M70. Das passt und ist in dem Sinne sehr praktisch, da schon 2 passende Bohrungen für den E30 Temperaturfühler vorhanden sind, um (in meinem Fall) den Tacho und ein

 

zusätzliches VDO-Instrument zu versorgen. Natürlich kann man auch Löcher und Gewinde in das M73 Teil einbringen, dieses hat sogar die Gusshöcker, die jedoch einfach verschlossen sind.

 

Kann man machen, je nach Gusto und Verfügbarkeit  :freak:  Auch hier war der Stefan wieder Mann der Stunde!post-21238-0-25230600-1538474839.jpg

 

Nach einem sehr langen Teil hier nun das Ergebnis. Der Motor inkl. Getriebe ist fertig und wartet auf seinen Einbau:

 

post-21238-0-38921100-1538475201.jpg

 

Bald gehts weiter!

 

Viele Grüße

Dieter

Angehängte Grafiken

  • WP_20170805_19_27_07_Pro.jpg
  • WP_20170805_19_18_07_Pro.jpg
  • WP_20170805_20_04_07_Pro.jpg
  • WP_20170612_21_30_37_Pro.jpg
  • WP_20170612_21_30_37_Prod.JPG
  • WP_20170624_17_10_01_Pro.jpg
  • WP_20170624_17_10_10_Pro.jpg
  • WP_20170708_12_42_45_Pro__highres.jpg
  • WP_20170708_14_01_09_Pro__highres.jpg
  • WP_20170708_14_01_19_Pro__highres.jpg
  • WP_20170526_16_38_48_Pro.jpg
  • WP_20170527_17_18_40_Pro.jpg
  • WP_20170913_19_38_14_Pro__highres.jpg

  • touringDani, mruncover, roland24 und 2 anderen gefällt das

#18
OFFLINE   DiddE30

DiddE30

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 53 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: 320i VFL Cabrio

Für heute bin ich fertig mit Schreiben. Hab mir mal nen Vormittag Zeit genommen :drive: . Mal schauen wann ich wieder dazu komme.

 

 

@Bastor: der Motor und alles in an Ort und Stelle. Der Motor läuft, die Anschaltung ist alles durch und die erste Testfahrt des Autos steht die kommenden Tage ins Haus. Ich dokumentiere nach und nach  :freak:

 

Viele Grüße

Dieter

 

Kleine Anmerkung: In diesem Bild mit den Getrieben im Hintergrund liegt rechts im Eck das vom E34 535i. Das ist knapp halb so lang.


Bearbeitet von DiddE30, 02. Oktober 2018 - 12:25.


#19
OFFLINE   MartinE30

MartinE30

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 4.393 Beiträge
    Herkunft: Franken Bundesland
  • Mein BMW: 325i vfl 2 TL 86, 325i vfl Cab 86, 523i LPG e39, 730i e32

und gespannt wie der Klotz im E30 Platz findet - vor allem die Getriebe ...

 

Passt rein - ich verlinke mal auf die bereits erwähnte Story von Tino zum kleinen Vergleich:

 

https://www.e30.de/c...te.php?ucid=227

 

Respekt, das ganze ist ja schon recht weit gediehen.



#20
OFFLINE   Pit-der Mohr

Pit-der Mohr

    Kennzeichengeilomat Geschlecht

  • Mitglied, Experte
  • 5.717 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie Unterstützer
    Herkunft: 38274 Baddeckenstedt Bundesland
  • Mein BMW: 2 Baur-TC2, Nr.41122 + 50609

...ich bin sehr gespannt und drücke dir die Daumen !

 

Da ich ja auch einen e38 habe und im 7er Forum unterwegs bin hatte ich auch mal darüber nachgedacht aber mangels Können und Möglichkeit garnicht erst versucht.

Nach Erinnerung war der mangelnde Platz für das Automatikgetriebe ein echtes Problem (für uns muß es ein Automatik sein).

 

Hoffentlich läuft alles so wie geplant und du kannst die auf jeden Fall kommenden Probleme lösen.

 

Bin gespannt auf das Ergebnis !

 

Hast du dir schon Gedanken über die Eintragung gemacht ?


  • Wurzelpeter gefällt das

Gruß, Pit :sonne:
 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

.

..

...und sie werden kommen über das Meer wie die Heuschrecken aber es werden keine Tiere sein... (Nostradamus, 1503-1566)

 

 

 

 






Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: motorumbau, v12, cabrio, vfl