Zum Inhalt springen

Kaufberatung 325i Cabrio


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, Mein Name ist Fabian aus der Nähe von Stuttgart. Ich bin neu hier und spiele im Moment mit dem Gedanken, mir ein e30 Cabrio als Zweitwagen zuzulegen. Ich bin auf der Suche nach einem ehrlichen Fahrzeug in gutem Original(!)zustand und bin auf folgendes Inserat gestoßen: http://suchen.mobile.de/auto-inserat/bmw-325i-erdmannhausen/195077586.html?lang=de&utm_source=DirectMail&utm_medium=textlink&utm_campaign=Recommend_DES

In Anbetracht der Laufleistung und des defekten Verdecks schein mir der Preis ein wenig zu hoch, allerdings noch im Rahmen. Allerdings ist der Wagen schon seit einigen Wochen inseriert und noch nicht verkauft...

 

Was ist eure fachmännische Meinung zu dem Wagen? Die typischen Schwachstellen sind mir soweit bekannt und würde ich auch entsprechend prüfen.

 

Danke für eure Einschätzung.

Grüße

Fabian


Bearbeitet: von angelhumm
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
- TÜV und kleiner Kundendienst neu - Solide Karosserie - gepflegter und gehegter Zustand - Seit 13 Jahren in meinem Besitz - Garagenfahrzeug - Gutes Interieur - BMW-gepflegt - Original M-Fahrwerk und -Lenkrad - Kleiner Bordcomputer - Hardtopvorbereitung - Seit kurzem lässt sich das Verdeck nur noch manuell öffnen und sollte daher erneuert werden.

 

Was heißt Solide Karosserie?

Passat CC 3,6 http://images.spritmonitor.de/608725_2.png E30 325i Cabrio http://images.spritmonitor.de/625214_2.png

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mir sofort ins Auge springt: Seit kurzem lässt sich das Verdeck nur noch manuell öffnen und sollte daher erneuert werden.

Der Verkäufer weiß schon, warum. Wenn die Elektromechanik defekt ist, bist Du etwa bei BMW mit rund 1.500 Euro dabei. Einen anderen Preis habe ich zur Zeit nicht.

 

Du kannst zwar auf mechanisch umbauen, um zumindest das Verdeck herunter zu lassen. Wenn aber das Verdeck selbst auch defekt ist, bist Du mit weiteren rund 1.000 Euro mit dabei.

 

Bei 235.000 km sollten mal die Pleuellager gewechselt werden - hilft, den Motor zu schonen und vor unvorhergesehenen Schäden vorzubeugen. Gleichzeit die empfindliche Kopfdichtung und Z-Kopf genauestens ansehen.

 

Ansonsten: Schön grün! Mehr sagen die Bilder nicht aus!

Die Einen kennen mich

 

und die Anderen können mich

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke schonmal für die Antworten. Ich habe den Wagen noch nicht selbst gesehen, am Telefon aber folgende Antworten erhalten:

 

[...]
Was heißt Solide Karosserie?

Karosserie rostfrei bis auf kleine Roststelle am Einstieg Beifahrerseite

 

Was mir sofort ins Auge springt: Seit kurzem lässt sich das Verdeck nur noch manuell öffnen und sollte daher erneuert werden.

Der Verkäufer weiß schon, warum. Wenn die Elektromechanik defekt ist, bist Du etwa bei BMW mit rund 1.500 Euro dabei. Einen anderen Preis habe ich zur Zeit nicht.

 

Du kannst zwar auf mechanisch umbauen, um zumindest das Verdeck herunter zu lassen. Wenn aber das Verdeck selbst auch defekt ist, bist Du mit weiteren rund 1.000 Euro mit dabei.

Laut Verkäufer sind die Spannbänder defekt, die Elektromechanik funktioniert.

 

Bei 235.000 km sollten mal die Pleuellager gewechselt werden - hilft, den Motor zu schonen und vor unvorhergesehenen Schäden vorzubeugen. Gleichzeit die empfindliche Kopfdichtung und Z-Kopf genauestens ansehen.

Danke für den Hinweis, werde ich nochmal nachfragen, ob und was hier bereits gemacht wurde.

 

Falls die Angaben des Verkäufers sich bewahrheiten, in welchem Bereich würdet ihr einen fairen Preis für das Fahrzeug sehen? Mir fällt es schwer, "reelle" Preise beim e30 einzuschätzen, dafür habe ich mich noch nicht lange genug mit dem Modell befasst.

 

Gruß Fabian

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann an dem Angebot wirklich nichts schlechtes entdecken, außer dem Verdeck.

 

Der Wagen ist original, 13 Jahre in einer Hand und wurde gewartet. Ich nehme an, ein Cabrio im Zustand 3. Da geht der geforderte VB-Preis in Ordnung.

 

Nun zum Verdeck: - du solltest den Wagen nur kaufen, wenn du dir zutraust, dass Verdeck selbst neu zu beziehen und die Mechanik zu reparieren. Ich habe das bei meinem auch gemacht. Du kannst sicher mit 800 bis 1.000 € rechnen, um das Verdeck neu zu beziehen und funktionstüchtig zu machen.

 

Das würde ich beim Kaufpreis berücksichtigen. Die Sache mit dem Verdeck ist kein Hexenwerk. Ne schöne Arbeit für den Winter.

 

Ansonsten muss man sich den Wagen natürlich anschauen. Vor der hohen Laufleistung musst du am wenigstens Angst haben. Der macht locker nochmal 100.00 km wenn er immer gewartet wurde.

 

So wir er da steht würde ich sagen: 5.000 €. Die ist er sicherlich wert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber "rostfrei" ist ein sehr weit dehnbarer Begriff, bestimmt ist da noch mehr.

Gut, bei einem >20 Jahre altem Fahrzeug wird man immer Rost finden, wenn man genau hinschaut. Nur schlimmer wie bei meinem e39 sollte es bitte nicht sein ;-)

Natürlich werde ich mir das Thema Rost aber genau anschauen.

 

[...]Nun zum Verdeck: - du solltest den Wagen nur kaufen, wenn du dir zutraust, dass Verdeck selbst neu zu beziehen und die Mechanik zu reparieren. Ich habe das bei meinem auch gemacht. Du kannst sicher mit 800 bis 1.000 € rechnen, um das Verdeck neu zu beziehen und funktionstüchtig zu machen. [...]

Danke für deine Meinung. Bisher hatte ich alle meine Fahrzeuge in Eigenregie gewartet, von daher traue ich mir das auch zu. Garage und Werkzeug ist vorhanden, von daher sehe ich hier kein Problem. Ich werde mir den Wagen auf jeden Fall anschauen.

 

Gruß

Fabian

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

NAchdem eine subjektive Meinung erwünscht ist.....

 

Wenn sich jemand nichtmal die Mühe macht die Felgen zu reinigen bevor er inseriert kann das schon nichts sein. Da ihm das Auto nichts bedeutet und genau so ist er damit die letzten 13 Jahre umgegangen.

 

Ich darf auch Mutmaßungen anstellen!!!.......Er kauft sich vor 13 Jahren einen e30 der 10 Jahre alt ist und womöglich TOP in Schuß da vom Erstbesitzer der auf das Auto aufgepaßt hat.

Nun benutzt er es solange bis nicht alles hinüber ist Motor, Karosse, Technik, Lack und als dann das wichtigste kam das seinen Zweck nicht mehr erfüllen kann, oben ohne fahren, entscheidet er es muß weg.

Nachdem er und nun auch Du die Kosten für Verdeck instandsetzen kennst sagt er sich; weg damit, denn ein 10 Jahre altes BMW Cabrio z.B.E46 kostet ach nicht mehr als das alles zu machen.

 

Natürlich ist das eine erfundene Geschichte aber jeder der sie liest könnte sich das ganz gut vorstellen.

Und nicht nur das, die meisten werden sie sogar bejahen...

 

 

Nachdem Du ein halbwegs vernünftiges Cabrio suchst und noch nicht damit erfahrung hast, rate ich Dir dieses nichtmal in erwegung zu ziehen.......aber das ist nur:meinung::meinung::meinung::meinung::meinung::meinung::meinung::meinung:

 

alles gute

 

Wenn doch, berichte einfach Deine Erfahrung

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mein EM Verdeck ging am Anfang auch nicht. Jetzt läuft es. Kosten hatte ich dabei quasi keine. Lies sich alles mit etwas Arbeit instandsetzen. Auch die Spannbänder.

 

Ich finde den Preis für das Angebot angemessen soweit man das aus der Ferne beurteilen kann.

Allerdings hab ich oft die Erfahrung gemacht das die Verkäufer bzgl. Rost gerne etwas untertreiben...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wirkt allgemein ziemlich siffig und runtergerockt. Rost am Einstieg ist nur das Tüpfelchen auf dem Rostherd der überlappenden Bleche.

Das gammelt von innen durch. Die Spur haut keinesfalls hin, so wie das Lenkrad steht. Solide Karosse bedeuted meistens, daß die Büchse noch nicht ganz durchgefault ist.

Wie immer die wichtigen Stellen nicht geknipst, nicht ohne Grund.

So ein Blender wurde hier kürzlich erst behandelt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

siffig und runtergerockt? Saugst Du Dein Auto jeden Tag aus, oder fährst Du deswegen gar nicht damit?

Mich stört jetzt erst mal nur, daß die linke Sitzwange am Unterteil des Fahrersitzes auf keinem Bild richtig zu sehen ist, warum wohl? Ist ja wohl klar.

Und dann ist ja der TÜV noch fast neu. Würde ich am Fahrzeug aber auf jeden Fall nachpüfen. Hab auch schon E30 mit frischen TÜV gesehen, da hätte der Prüfer eingesperrt gehört.

Fahr hin, schau ihn an und handle ihn runter. Wegen Verdeck und anderer bestimmt noch findbarer Mängel biete im 4500 in bar. Sag ihm, es wäre besser als wenn er ihn überwintern muß weil die Saison eh bald schon rum ist.

 

Tschüß,

 

Bern

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut. Du vermutest also verborgene Mängel, zweifelst am Tüv, empfindest das Gebotene nicht als perfekt.

Ebenso wie ich.

Was soll dann der Unfug mit aussaugen und nicht fahren?

Ich sollte mal meinen Nick ändern, bei jedem meiner Beiträge fühlt sich immer irgendeiner angepisst, persönlich angegriffen oder sonstwie gemobbt.

Grandios:D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin

 

Ich finde es auch immer Komisch wenn man sich nicht mal die Zeit nimmt den Wagen vor den Bildern sauber zu machen. Insoweit kann ich mich der hier "Erfunden Geschichte" nur voll und ganz anschließen. Es gibt halt meist nur zwei Arten von privaten Verkäufern bei so "Sonderfahrzeugen" wie Cabrios. Die die keine Ahnung haben und alles was kaputt geht machen lassen müssen. Da steht dann einfach das Alter und die zu Erwartenden Investitionen einem weiter Betrieb im Weg und der Wagen wird irgendwie über den TÜV gebracht und weg damit. Die Anderen wissen hingegen genau was es kostet so einen Wagen über Jahre im Unterhalt zu haben (auch die Verkäufer kennen das Internet).

Sobald die Kosten/Nutzenrechnung ins Minus läuft kommt er weg. Hier wird der Wagen meist Wirklich "Verbraucht". Da der E30 ein sehr Solides Fahrzeug ist macht er diese Behandlung lange Klaglos mit. Die Zeche zahlt aber der "neue" Besitzer. Versuch auch unter den Wagen zu schauen. Da sieht man meist am Besten wie der Wagen benutzt wurde. TÜV, Dekra aber auch Werkstätten bieten oft an den Wagen mal schnell auf die Bühne zu nehmen (für kleines Geld). Das ein Cab auch in schlechtem Zustand einen gewissen Grundpreis hat der deutlich über den "fest geschlossenen" liegt dürfte klar sein. Es geht ja eigentlich immer darum festzustellen wie hoch die zu Erwartenden Investitionen beim Wagen sind und ob man sich das antun will oder nicht.

 

Viel Glück

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um mal wieder zu Thema zurückzukommen,

 

neben dem schon auf der ersten Seite von mir verlinkten

Rostproblem im Einstieg würde ich auch mal bei der Laufleistung

einen Blick hinten rechts in den Radlauf werfen:

 

http://www.hk-auto.de/forum/viewtopic.php?f=6&t=303

 

das kann noch deutlich übler aussehen, wenn dann das weiterführende

Rohr Richtung Innenraum auch weggefault ist.

Dann auch Richtung Heck hier mal hinter den Plastespritzschutz

im Radkasten schauen, dafür auch mal im Kofferraum dort

hinter die Verkleidung schauen, nicht das da auch schon alles durch ist:

 

http://www.bmw-syndikat.de/bmwsyndikatforum/topic226965_Rost_am_Radhaus__mit_Bild__3er_BMW_-_E30.html

 

Das mal so als weitere Infos, wenn man da mit den Schlagwörten

im Netz wühlt findet man da genug Horror …

dann gibt es hier in der wiki ja auch noch Infos:

 

http://e30-talk.com/e30-wikipedia/t-kaufberatung-cabrio-39227.html

 

Viel Glück

 

cb


Bearbeitet: von cbe30cab
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich versteh das nicht. Da wird aus der Sauberkeit auf den Besitzer geschlossen. Der Wagen ist doch sauber?

 

Ich glaube man sollte nicht zu sehr von seiner Persönlichen Beziehung zum e30 auf andere schliessen. Nicht jeder Besitzer hantiert mit Felgenreiniger und tauscht auf Verdacht alle Technikteile.

 

Ich habe einen Nachbarn der fährt ein e30 Cabrio. Da wird gemacht was defekt ist. Der hat den über 10 Jahren.

 

Am Ende bringt aber alles nix -> muss man sich ansehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mal ganz ehrlich Jungs.... Ich habe mir jetzt einmal alle Beiträge durchgelesen und kann nur zu dem Entschluss kommen dass Ihr alle ein klein Bisschen paranoid seid. Wenn sich da jetzt jemand auf den Schlips getreten fühlt, soll er das.

 

 

Dem TE kann ich wirklich nur wärmstens empfehlen sich das Cabrio anzusehen.

 

 

Auf den zugegebenermaßen nicht perfekten Bildern kann man noch immer genug erkennen. Das Verdeck sieht beispielsweise noch recht brauchbar aus. Ein Defekt am E-Verdeck kann von gebrochenem Antrieb (worst case) bis zu einem verklemmten Micro-Schalter im Scheibenrahmen alles sein. Das würde mich aber nicht weiter interessieren solange der Rest des Verdecks i.O. ist. Auf manuell umbauen geht mit minimalem Aufwand.

 

Dann sehe ich hier ein zu 100% originales Cabrio (sogar das Radio scheint noch original zu sein). Der äussere Zustand auf den Bildern sieht gut aus. Keine Farbunterschiede am Lack, keine sichtbaren Beulen, und die Radläufe sehen auch noch gut aus.

 

 

Die User die sich an den dreckigen Felgen stören, sind die ersten die "zu teuer" schreien wenn er nach einer Aufbereitung (300 €) für 9-10k angeboten wird.

 

 

Ich sehe hier ein Angebot bei dem alles zu passen scheint. Ein Verkäufer trennt sich von seinem lange gefahrenen Cabrio und versucht es als "Nicht-Profi" über eine Online-Börse zu verkaufen.

 

 

So ein Angebot habe ich dank des e30-Hypes seit Jahren nicht mehr gesehen.

 

 

Das ist aber nur meine Meinung.

 

 

P.s.: Wer nur aufgrund der Laufleistung auf Rost am Einstieg oder andere versteckte Mängel schwört, hat noch kein wirklich gepflegtes Garagen-Cabrio gesehen. Ich lese und sehe nichts von Rost. Sicher kann der da sein, der Preis ist aber auch eine VB.

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img5957orqht74fk1.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe einen Nachbarn der fährt ein e30 Cabrio. Da wird gemacht was defekt ist. Der hat den über 10 Jahren.

 

Problem dabei sind die vielen Gummiteilchen die gar nicht defekt sind,die aber nach >20 Jahren dennoch getauscht werden sollten. Der Verschleiss an diesen Gummielementen geschieht so langsam,dass der Besitzer ihn nicht bemerkt,erst nach dem Austausch merkt man den enormen Unterschied.

Ich denke für ein gutes bis sehr gutes 325 Cabrio muss man mit 10000-15000€ rechnen. Einen Schnapper wird man auf Mobile nicht finden,die gehen höchstens im Bekanntenkreis unter der Hand weg. Sollte ein 325 Cabrio für weniger angeboten werden so wird man die Differenz in die Hand nehmen müssen um es in einen halbwegs guten Zustand zu bringen. Mit viel handwerklichem Geschick und Eigenleistung kann sich das rechnen,sollte man auf eine Werkstatt angewiesen sein ist der teurere Wagen meist der bessere Kauf wobei teuer ja nicht automatisch gut ist.;-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
×
  • Neu erstellen...