Zum Inhalt springen

fragen zu felgen und fahrwerk...


rockabilly_89
 Teilen

Empfohlene Beiträge

  • 2 Monate später...

Moin,

erstmal vielen Dank für eure Infos.

 

Das ist inzwischen das Ergebnis.

AP 40 / 0

BBS RZ 378

205/50 R15

 

Ich weiß nur noch nicht so richtig, ob ich 100%ig glücklich damit bin und habe noch ein paar Fragen an euch:

  • mir kommt es so vor als müsste die Karre nach dem Tausch der Räder vorne noch etwas runter (bei den original-Kreuzis war mir der Spalt zwischen Radoberkante und Radlauf vorne nicht so ins Auge gefallen)
    • also auf die BBS RZ doch wieder 'nen 55er Querschnitt draufziehen lassen?
    • oder ggf. nochmal andere Federn oder gleich Gewindefahrwerk?
    • oder ist alles gut und so lassen?
  • sollte man (abgesehen vom Tüv) wegen dem 50er Querschnitt einen Tachoabgleich machen, damit die Laufleistung nicht verfälscht und zu weit nach oben geschraubt wird? wenn ja, ist das aufwändig und was kostet das?

 

Sorry, Fragen über Fragen...

 

Gruß,

Adrian

Hallo zusammen,

 

ich habe noch die Federteller noch nicht ausgetauscht.

Bin auch am überlegen doch ein komplett neues Fahrwerk zu verbauen, was optisch der aktuellen Fahrzeuglage ähnelt.

Habt ihr da gute Erfahrungen?

 

 

Grund ist, dass mir das normale M-Fahrwerk mit vorne AP Federn an der VA ziemlich hart vorkommt...

Vermutlich ist auch das 30 Jahre alte M-Fahrwerk in die Jahre gekommen, oder überholt man sowas?

 

 

Ich denke, ein komplett neues einheitliches aufeinander abgestimmtes Fahrwerk, wäre vielleicht besser, oder was meint ihr?

 

Mein Tüver hat sagt, beim Thema H-Zulassung darf auf keinen Fall ein Gewindefahrwerk rein, ansonsten ist vieles Argumentationsspielraum.

 

Das würde ich gerne berücksichtigen.

 

 

Vielleicht hat ihr ein paar Vorschläge für mich...

Welcher Hersteller ist zu empfehlen? bzw. mit welchem Fahrwerk seid ihr richtig zufrieden?

Es sollte sportlich mit Komfort sein, qualitativ gut und vorne minimal tiefer als auf dem Bild, siehe oben.

 

 

Danke für eure Hilfe.

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kurze Zusammenfassung zum e30, Bild ist unten angehängt:

  • original 325i (M20B25)
  • NFL
  • 2-türige Limo
  • mit Klima, keine Servolenkung (hinsichtlich Gewicht VA)
  • BBS RZ 378 ET 20, 7j 15 H2
  • 205/50 R15
  • aktuell: original #S704 M Sportfahrwerk  mit AP Federn 40 an der Vorderachse
  • keine Kanten umgelegt oder gebördelt (soll auch zukünftig so bleiben)

 

Ich möchte zukünftig gerne die H-Zulassung bekommen.

Das sollte also ggf. bei einem neuen Fahrwerk berücksichtigt werden...

 

Das Fahrwerk sollte sportlich, komfortabel und qualitativ gut sein.

Im Vergleich zum Bild dürfte er vorne noch etwas runter, hinten nur minimal.

 

Ich dachte an den Sandtler Kit, wahrscheinlich 60/40.

Fährt den jemand hier im vergleichbaren Modell und kann es mir empfehlen, am besten noch mit 'nem Bild?

Gibt's gute Alternativen, oder ist in meinem Fall eher was anderes besser?

 

Gruß.

Unbenannt.PNG


Bearbeitet: von rockabilly_89
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

Mein Tüver hat sagt, beim Thema H-Zulassung darf auf keinen Fall ein Gewindefahrwerk rein, ansonsten ist vieles Argumentationsspielraum.

 

Falls du ein Gewindefahrwerk möchtest würde ich dir empfehlen zu einem anderem Prüfer zu fahren.

Ein Gewindefahrwerk (auch ein neues) ist H-Kennzeichen fähig.

 

Aussage eines TÜV-Prüfers, hier in dem Video ab 20:30 zu sehen: https://youtu.be/IU2eS0rDx7w?t=1231

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe beim sandtler angerufen und das sandtlerkit angeboten bekommen:

 

der ganze spaß würde 615€ kosten und wäre allerdings 60/30 (wieso auch immer...)

 

 

Der Herr Borges von sandtler sagte am Telefon, dass bei den BBS RZ 378 die Kanten sicher umgelegt werden müssen...

Seht ihr das auch so?

Dann würde diese Tieferlegung schon für mich rausfallen.

aber die ET ist doch nur 20... ?!

 

 

vlt bin ich dann mit nem kw-gewindefahrwerk (wo ich die höhen individuell einstellen kann) am besten aufgehoben oder?

(wenn das natürlich H-Kennzeichen-fähig ist)

 

 

Grüße aus Fulda


Bearbeitet: von rockabilly_89
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt immer auf den Einsatzzweck an, aber soweit ich das verstehe, läuft Dein E30 ganz normal als Youngtimer im Straßenverkehr und dafür reicht das Sandtler-Kit  (keine Ahnung, wieso das jetzt als 60/30 und nicht mehr als 60/40 angeboten wird).

Dass bei Deiner Rad-/Reifenkombination Kanten umgelegt werden müssten sehe ich jetzt nicht.

And btw: Immer mit mehreren Prüfern VORHER sprechen: Der eine trägts nicht ein, weil er sich mit dem Thema nicht beschäftigen mag, und andere haben Ahnung, erklären die Umstände und segnen das Ganze ab.

M42 COP V2:

http://e30-talk.com/topic/108224-m42-cop-variante-2

Noch einige Platten und Spezialschrauben abzugeben

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...