Zum Inhalt springen

Rangliste

  1. Frizzl

    Frizzl

    Mitglied


    • Gefällt mir

      3

    • Gesamte Inhalte

      6


  2. FeuerFritz

    FeuerFritz

    Mitglied


    • Gefällt mir

      3

    • Gesamte Inhalte

      1.166


  3. tenno

    tenno

    Mitglied


    • Gefällt mir

      3

    • Gesamte Inhalte

      269


  4. Buchloe

    Buchloe

    Mitglied


    • Gefällt mir

      2

    • Gesamte Inhalte

      60


Beliebte Inhalte

Beliebteste Inhalte seit dem 31.05.2020 in allen Bereichen

  1. Hallo, ich wollte mal einen Erfahrungsbericht über 10 Jahre E30 im harten Alltagseinsatz schreiben.Also, 2003 habe ich meinen ersten E30 316i M40 von einem Rentner mit 60TKM gekauft, den ich dann zum G5 Slalomauto umgebaut habe und mit dem ich bis vor 5 Jahren erfolgreich im Motorsport unterwegs war( das Auto habe ich noch heute ...und gebe es nie wieder her)......aber um das Auto geht es nicht. Von 2004 bis 2006 hatte ich einen Honda Civic Type R( toller Hochdrehzahl-Motor...aber Frontantrieb) und von 2006 bis 2010 hatte ich einen Subaru WRX STI mit Motortuning......war ein ganz tolles Auto, nur leider war die Standfestigkeit des Motors beschissen, sprich 2 Zylinderkopfdichtungsschäden auf 80TKM. Danach hatte ich erst mal die Nase von neuen Autos voll und durch Zufall lief mir ein BMW E30 318i M40 von einem Kunden (Rentner ,1 Hand) über den Weg und ich kaufte das Auto spontan für 800€ mit orginal 65TKM , relativ gut gepflegt bis auf den 10 Jahre alten Zahnriemen und ein paar Rentnerrempler am Radlauf. Zuerst wurden alle Flüssigkeiten getauscht , der Zahnriemen und die Bremsen wurden komplett erneuert , die Radlaufrempler von einer Lackiererei beseitigt , der Auspuff erneuert und ein 35mm H&R Fahrwerk mit Bilsteindämpfer eingebaut und last but not least....ins Steuergerät ein Conny Chip eingepflanzt. Halt...das Wichtigste habe ich vergessen.....ich habe das Auto mit 8l Hohlraumwachs an allen erdenklichen Öffnungen geflutet......weil der Winter 2010 stand vor der Türe und den wollte ich mit dem E30 bestreiten und deshalb kaufte ich noch gute neue Winterreifen für die Gullydeckel-Felgen. Das Wetter meinte es gur mit mir .....2010 schneite es ein paar mal ohne Ende und was soll ich sagen.......E30 fahren im Winter ist soooooooo geil !!!! Ich glaube , ich bin jede Kurve im Drift gefahren...einfach nur Spass ohne Ende.Die Jahre vergingen,der E30 lief wie ein Urwerk; ich fuhr mit ihm zum Skifahren nach Österreich, im Sommer nach Kroatien ......Grossglockner und Stilfserjoch haben wir auch geschafft.....alles ohne Probleme.....alles in allem bin ich mit dem Auto in 10Jahren 120TKM gefahren und hab jetzt 185TKM auf der Uhr und vom Rost ist er echt noch sehr gut.....Dank der 8l Holraumwachs !!!! Stehen geblieben bin ich nur 1x : Keilriemen gerisssen , hatte kein Werkzeug dabei aber einen alten Ersatz Keilriemen...Adac angerufen und nach 20 min gings weiter....... mit nem neuen Auto hätten die mich nur zur nächsten Werksstatt geschleppt. 2014 habe ich mir noch einen 135i N54 Bj 2008 mit Kennfeldoptimierung gekauft( kleines Auto mit Wahnsinn Motor) und seit 2014 wird der arme E30 mit ganz viel Kurzstrecke vergewaltigt....aber das steckt er ganz gut weg. Seit 3 Jahren klappert er manchmal nach dem Starten (Hydrostössel) ....Geräusch geht aber nach 1 min weg. Ich mache alle 8000km einen Ölwechsel mit 5w50 oder 5W 40 .....vollsynthetisch....Ölverbrauch gleich 0 dh 0,5l auf 8000km. Spritverbrauch min: 7,2l max 12l normaler Durchschnitt :9l .Maximal erreichte VMAX laut Navi bergab mit Rückenwind : 213km/h ......letzte Woche habe ich auch mal wieder 207km/h geschafft . Tüv habe ich alle ohne Mängel bestanden. Ausgetauscht wurden Verschleissteile wie Auspuff ,Bremsen etc. Ausserplanmässig : Kühler, Traggelenk,Spritleitung unter Ansauge, Heizungsregler. Auto hat noch erste Lichtmaschine und ersten Anlasser drinnen...Drehzahlmesser und Verbrauchsanzeige geht nicht.......alles halb so wild. Fazit. So ein gut gepflegter E30 ist voll alltagstauglich, bringt jede Menge Spass und ist obendrein billig .....zumal der Werverlust total gering ist.....weil die Preise im Alter ja steigen. Ich fahre den E30 mit dem " nicht gerade beliebten" M40 genauso gerne wie meinen 135i /N54 ...... beide haben ihren Reiz...an beiden hänge ich mit meinem ganzen Herzen....Hauptsache BMW (grins)
    3 Mal gefällt mir
  2. Moin, ich wollte mich abschließend nochmal melden und euch für die Tipps danken. Ich bin jetzt schon einige Kilometer mit dem Fahrwerk gefahren und Ihr hattet Recht ;) Hier ein paar Bilder. LG
    3 Mal gefällt mir
  3. 350km Spaß hat die Kiste bis jetzt gemacht😎 220 laut GPS hat er auf der Bahn gebracht, konnte ihn aber noch nicht ausfahren 😭 Der Sound ist absolut Klasse🔊😍 Im Stand schön tief und sonor. Knapp über Leerlauf schön leise und dezent. Dann leicht ansteigend. Ab 4000 geht's los und ab 4500 wird gejubelt, dass es eine Freude ist. Alles funktioniert, gefühlt nach jedem Kilometer besser. Bis auf die Spanngurte, da hilft alles nix, das muss im Winter gemacht werden. Sowie die Rückenlehne der Rückbank, ausser es hat noch jemand eine in grau abzugeben... 🤤 Das Gerät wurde bis jetzt 5 mal gewaschen Innen wie Außen und es kommt immer noch Dreck runter. Echt irre was sich in 17 Jahren so an Dreck so ansammelt. Das Foto von der Felge zeigt den Zustand nach zwei mal Schaum und Hochdruck in der Waschbox und nach dem ersten mal mit Felgenreiniger. Nächstes Wochenende werde ich den Lack mal mit Knete bearbeiten. Was ein bisschen nervt ist, dass häufig das Checkcontrol eine Störung am Bremslicht anzeigt, aber beide Bremslichter funktionieren. Ausserdem ist die Anzeige der Nebelschlussleuchte defekt. Und irgendetwas in der Fahrertür hinten oben scheppert beim zumachen recht heftig. Wird auch nächste Woche oder morgen in Angriff genommen. Hier ein paar Bilder aus der letzten Woche. VG und schöne Pfingsten
    2 Mal gefällt mir
  4. Hallo, wollte natürlich nicht verpassen noch die Bilder der durchgeführten Reparatur zu zeigen. Habe auf den Deckel und das Bohrungsloch noch einen leichten Film Dichtmasse aufgetragen und dann den Deckel mittels einem selbstangefertigten Einschlagdorn eingeklopft. Ging sehr gut, weil man mit dem Hammer ausreichend ausholen konnte. Auch habe ich an die Einschlagdorn einen Anschlagrand angedreht, sodass ich die korrekte Tiefe automatisch erreiche und den Deckel nicht versehentlich zu weit reinhaue. Motorträger rein, Ölfilter wieder drauf, Kühlwasser rein und Probefahrt gemacht --> dicht
    2 Mal gefällt mir
  5. Hallo, als ich die Tage mit der Frau und dem M20B25 Cabrio unterwegs war fiel mir auf, dass rechts etwa auf Mitte des Motors mein neues,teures Kühlwasser auf dem Boden eine Pfütze bildete. Zuerst konnte ich unterwegs nicht erkennen wo da Wasser ausgetreten ist, zumal dort keine Kühlwasserschläuche oder ähnliches laufen. Die Heimfahrt war dann etwas wortkarg, weil ich mich schon den Kopf runterbauen sah, um die ZKD zu wechseln. Zuhause angekommen konnte ich dann richtig schauen und den Übeltäter ausmachen, einer der Kernlochdeckel auf der rechten Seite hatte deutliche Spuren von kriallisiertem Kühlwasser und einen weiteren neuen Tropfen dran. Also Karre auf die Hebebühne, Motor oben mittes Brücke aufgehängt, rechtes Motorlager rausgebaut und Ölfilter demontiert. Ging wirklich gut und auch vom Platz her war es gut zu Arbeiten. Den Deckel mit einem alten Schraubenzieher seitlich beaufschlagt, sodass er sich im Loch dreht und dann mit der Wasserpumpenzange gepackt und rausgezogen. Die Fläche der Bohrung habe ich dann mit Schleifflies sauber gemacht. Nun warte ich auf einen neuen Deckel, welchen ich kommende Woche mit einem selbst gedrehten Einschlagdorn reinklopfen werde. Was ich zeigen wollte ist, dass die Deckel von innen her durchrosten können, auch wenn die äusserlich noch gut aussehen. Repdauer bis zum tiefsten Punkt 1 Std. Ersatzteile bei BMW NDL € 5.- Einbau wird wohl auch wieder 1 Std. in Ansprch nehmen. Thema: Kernlochdeckel vs. Froststopfen Die Löcher sind deshalb da, weil beim Giessen der Kurbelgehäuse dort der Kern für den Wassermantel gelagert wird, deshalb Kernlochdeckel. Folglich bleiben hier im Gußteil die Löcher zurück, die dann später nach der Bearbeitung mit den Deckeln verschlossen werden. Das allgemeine Foren Blabla, das wären Deckel, die sich bei Frost rausdrücken sollen um den Druck durch auffriedendes Kühlwasser zu reduzieren ist eine 100%iges Märchen was sich seit Generationen von Foren hartnäckig hält. Dass die Deckel bei eingefrorenem Kühlwasser rausfallen (können) ist natürlich so, jedoch NICHT der Grund, bzw. das Konstruktionsziel der Motorenentwickler. Heute werden die Kerne aus anderem Material angefertigt (Furanharzkerne) und anderst gelagert, sodas die Deckel in heutigen Motoren meist nicht mehr vorhanden sind. Lagerstellen sind heute die Durchtrittslöcher des Wassers zum Kopf hin, die kleinen runden um den Brennraum. Woher ichs weis? in grauer Vorzeit (84-88) habe ich mal den Beruf des Giessereimodellbauers erlernt
    1 Mal gefällt mir
  6. Würde ich ja machen. Aber kein Platz . . . Mal ganz im Ernst: Für die Hälfte wäre der Satz sehr gut bezahlt!
    1 Mal gefällt mir
  7. Volles Verständnis und Sympathie! Meine Langzeit e30 Alltagserfahrungen sind schon mehr als ein Jahrzehnt her, aber auch durch und durch positiv. Meine erste Liebe kommt nach sechs Jahren in der Garage in den kommenden Tagen wieder zum TÜV. Ich habe auch während der Haus- und Kinderunterbrechungen es nie über's Herz gebracht, das ruhende Projekt aufzugeben und abzustoßen.... irgendwann kommt seine Zeit. Gesendet von meinem Mi A3 mit Tapatalk
    1 Mal gefällt mir
  8. Hallo, dazu gibt es etliches an Infomaterial mit zusammengetragenen Infos, z.B. das hier aus dem WIKI https://e30-talk.com/page/index.html/_/allgemeine-infos-technische-daten/kaufberatung-cabrio-2020-r384 ansonsten Augen aufhalten, mit etwas Geduld läßt sich bei der Muniton schon etwas sehr brauchbares finden alternativ auch mal im 3er-foren.de probieren, da sind mehr originale Fahrzeuge im Bestand
    1 Mal gefällt mir
  9. Das ist mal ein Lochkreisadapter.... https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/spurplatten-e30-umbau-auf-5-loch/1408380571-223-7599
    1 Mal gefällt mir
  10. Mahlzeit die Herrschaften! Ich hab dann auch mal wieder reingeschaut... (falls mich noch jemand kennt). Meine E30's hab ich noch, bin aber die letzten Jahre eher offline und lokal mit den E30's aktiv. Wünsche allen hier einen guten Rutsch und ein knitterfreies 2019
    1 Mal gefällt mir
  11. Auch hier: Bau mal das Tachowerk aus und checke die Zahnrädchen an der Seite. Gruß, Erik.
    1 Mal gefällt mir
×
  • Neu erstellen...