Zum Inhalt wechseln

Foto

Probleme mit der Versicherung nach Motorumbau / Restauration

- - - - -

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
69 Antworten in diesem Thema

#41
OFFLINE   touringDani

touringDani

    Gehört zum Inventar Geschlecht

  • Mitglied
  • 10.621 Beiträge
Unterstützer
    Bundesland
Selbst wenn du das Auto komplett mit Neuteilen nachbauen mußt kommen da nie und nimmer knappe 85k zusammen.
Wenn der Gutachter schon kein Cabrio mit M30 auftreibt, kann er natürlich auch nicht dessen Wert ermitteln.
Im Schadensfall kommt die Versicherung mit einem eigenen Gutachten, nehme ich an. Da stehen dann unterm Strich ganz sicher keine 84k, eher so Tendenz achteinhalb.
Wie gesagt, das Gutachten nützt dir einige Monate später gar nix.

PS: Die Angaben laut dem Gutachten haben mit E30 nix zu tun, auf solch hohem Niveau bewegt sich evtl. ein 911 2,7 RS. Aber auch nur
vielleicht...

PPS: Ich will dir ja nicht die Freude nehmen, aber ich sehe da ganz realistisch ein NFL-Cabrio, gemäß deiner Beschreibung schon eher mau aufgrund der umfangreichen Schweißarbeiten. Weit weg von original, M30 mit M52-Gerödel, Anlage hier und Plaste da, Spoilermischmasch...
Also nicht annähernd ein Zustand zwei, kein Originallack etc.
Schönes Fahrzeug, keine Frage, aber das Gutachten treibt selbst dem Blindesten die Lachtränen in die Augenwinkel.
Evtl. hat der Prüfer sich bissle im Komma verhauen, brauchbare Basis, bissle schweißen, Fahrwerk und Gedöns, M30 reingestopft, so mit 8,5k kommt man da hin.
Was ist denn dann bitte ein absolut originales VFL-Cabrio wert? 120k?
Nur meine Sicht der Dinge...

Bearbeitet von touringDani, 23. April 2013 - 22:54.


#42
OFFLINE   MrMarx

MrMarx

    Ich höre mich nicht nein sagen Geschlecht

  • Mitglied
  • 3.887 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
Unterstützer
    Bundesland
Das Gutachten spricht ja vom Wiederherstellungswert, da wird neben Basis und Teilen eben auch die aufzuwendende Arbeitszeit addiert.
Das hat mit dem üblichen Wiederbeschaffungswert nichts zu tun und spiegelt auch nicht den evtl. erzielbaren Verkaufserlös wider.
Es geht ja in dem Fall genau darum, den geleisteten Einsatz an Geld und Arbeitskraft abzusichern, wenn die OCC das so abnickt ist das klasse!


Stark und groß durch Spätzle mit Soß


„Des Schwaben Klugheit ist kein Rätsel.
Die Lösung heißt: Die Laugenbrezel!
Schon trocken gibt dem Hirn sie Kraft.
Mit Butter wirkt sie fabelhaft.
Erleuchtet mit der Weisheit Fackel,
den Verstand vom größten Dackel!“
Manfred Rommel

#43
OFFLINE   Dr.Cell

Dr.Cell

    Exhausted Geschlecht

  • Mitglied, Motorsportler
  • 304 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Erkelenz Bundesland
  • Mein BMW: 318iC, 325iT, 320/6, 2011er VW Touran, HV/Maxter-KF3
…wenn sie das so abnickt. Ich kann mir allerdings auch nicht vorstellen, dass hier 85k an Wiederbeschaffung akzeptiert werden zumal bei der OCC eigentlich fähige und wissende Leute sitzen. Wenn man davon ausgeht, das CD Note 1 Neuwagenzustand bzw. besser als neu ist, so wäre 1,25 Neuwagenzustand. Die umfangreichen Maßnahmen zum Umbau sind i.d.R. keine wertsteigernde Maßnahme, eher der allgemeine und originäre Zustand. Bei diesem Fahrzeug sind auch Teile verbaut die nicht zeitgenössisch sind und meiner Meinung nach in einer Classic Versicherung auch keine Sonderrolle einnehmen sollten - sprich, kein extra Geld für extra Zubehör am Fahrzeug, welches nicht dem Serienstand entspricht. Bitte nicht falsch verstehen, ich gönne jedem einen reellen Zustand und einen entsprechendes Entgelt für die Wiederbeschaffung, jedoch sollte sich auch im reellem Rahmen bewegen.

Gruß

Praxis ist, wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
www.e30m20.com

#44
OFFLINE   Hasbrofreak

Hasbrofreak

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 140 Beiträge
    Herkunft: Köln Bundesland
Edit...............

Bearbeitet von Hasbrofreak, 09. September 2013 - 13:16.


#45
OFFLINE   MrMarx

MrMarx

    Ich höre mich nicht nein sagen Geschlecht

  • Mitglied
  • 3.887 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
Unterstützer
    Bundesland

85k an Wiederbeschaffung



nochmal, Wiederherstellung ist nicht gleich Wiederbeschaffung

deshalb ist das

Die umfangreichen Maßnahmen zum Umbau sind i.d.R. keine wertsteigernde Maßnahme, eher der allgemeine und originäre Zustand

auch völlig wurscht, denn den Herstellungsaufwand - den es zu versichern gilt - hat das sehr wohl beeinflusst.

jedoch sollte sich auch im reellem Rahmen bewegen.


Das einzuschätzen könnte man doch den

fähige und wissende Leute

überlassen.

Die OCC arbeitet IMHO mit "verpartnerten" Gutachtern nach eigenen Vorgaben, ich mutmaße mal, dass dem TE das bekannt ist und der Vorgang mit der OCC im Vorfeld abgeklärt wurde.


Stark und groß durch Spätzle mit Soß


„Des Schwaben Klugheit ist kein Rätsel.
Die Lösung heißt: Die Laugenbrezel!
Schon trocken gibt dem Hirn sie Kraft.
Mit Butter wirkt sie fabelhaft.
Erleuchtet mit der Weisheit Fackel,
den Verstand vom größten Dackel!“
Manfred Rommel

#46
OFFLINE   superholti

superholti

    Bastelbuddhist Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied, Experte
  • 2.499 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie Unterstützer
    Herkunft: Wildberg Bundesland
  • Mein BMW: 325iX A VFL, 325iX A Touring, 318i vVFL katlos, 335iC
  • eBay: superholti
Klar kann man den vom Gutachter festgestellten Wiederherstellungswert kontrovers diskutieren.

Zum Gutachter:

Ich bin vor Jahren per Zufall auf ihn gestoßen, da der Vater meiner Freundin dort immer seinen Wohnwagen zur Hauptuntersuchung hin bringt und die GTÜ um die Ecke ist. Ich dachte als erstes an eine Wald- und Wiesen GTÜ. Als ich dort ankam und ein Mercedes-Benz SLR McLaren und mehrere Oldtimer auf dem Hof standen hatte ich mich schon gewundert ;-)

Im Nachhinein habe ich erfahren, dass er für die Oldtimer Markt die Rubrik "Leser fragen - GTÜ Spezialist antwortet:" schreibt. Er gibt diverse Sachverständigen Lehrgänge innerhalb der GTÜ, etc.. Ich behaupte mal er ist sehr kompetent.


Zum Wiederherstellungswert:

Wie MrMarx schon festgestellt hat ist dieser was ganz anderes als ein Wiederbeschaffungswert.

Der Wiederherstellungswert beziffert in meinem Fall folgendes:

Ich gehe zu einem Restaurationsunternehmen und/oder einem Tuner und sage denen, die sollen mir bitte ein 318i Cabrio im Zustand 2,5 besorgen, in Neuwagenzustand restaurieren, nach meinen Wünschen neuwertig auf M30B35 umbauen und alles, was ich an Zubehör wünsche einbauen. Das Kostenlimit beträgt inkl. Grundfahrzeug, Teilen und Arbeitszeit € 84.470,-

Ich habe nachweislich über 1.500 Stunden in den letzten zwei Jahren in das Auto investiert und Teilerechnungen von über € 25.000,- gesammelt. Man müsste also schon zwei Monate jeden Tag 24 Stunden an dem Auto arbeiten ;-)

Das alles fließt in das Wertgutachten zum Wiederherstellungswert mit ein.

Mit dem Wiederbeschaffungswert hat das wie gesagt nichts zu tun, kein Mensch würde so viel Geld für einen e30 bezahlen. Da laut Gutachter keine vergleichbaren Fahrzeuge am Markt sind, hat er auch keinen Wiederbeschaffungswert angegeben. Das wäre laut ihm im übrigen auch üblich bei solchen speziellen Umbauten.


Zur Versicherung:

Eine normale Versicherung versichert ein Fahrzeug niemals zum Wiederherstellungswert, sondern wenn überhaupt zum Wiederbeschaffungswert, in meinem Fall bei der HUK noch nicht mal zu dem.

Spezialversicherer für Liebhaberfahrzeuge, Young- oder Oldtimer wie z.B. der OCC machen aber ggf. genau dieses.


Zum "historisch korrekt":

Alles, was 10 Jahre nach Erstzulassung möglich wäre ist nach geltenden H-Richtlinien historisch korrekt, also selbst ein S54B32 wäre bei meinem Cabrio historisch korrekt, wenn man jetzt mal übertreibt ;-)

Diese Regelung kann sich natürlich jederzeit wieder ändern, kennt man ja ;-)


Signatur

 

 


#47
OFFLINE   superholti

superholti

    Bastelbuddhist Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied, Experte
  • 2.499 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie Unterstützer
    Herkunft: Wildberg Bundesland
  • Mein BMW: 325iX A VFL, 325iX A Touring, 318i vVFL katlos, 335iC
  • eBay: superholti
Noch ein paar zusätzliche Anmerkungen, heute war in der Mittagspause nicht genügend Zeit ;-)

Ich schreibe das ganze hier nicht, um "rumzuprollen, anzugeben oder sonst was", sondern nur, weil es doch teilweise heftigen Widerspruch gab. Bevor die Diskussion ausbrach, wollte ich eigentlich den Thread von den Mods schon schließen lassen und meine Angaben zum Gutachten weg editieren, da das im Nachhinein vielleicht nicht ganz so clever von mir war. Aber nun ist das Kind in den Brunnen gefallen ...

Ich hatte dem Sachverständigen beim Gutachten gesagt, dass ein e30 Cabrio mit M30B35 Umbau in der Zustandsnote 2 bis 3 (was ein ziemlich guter Zustand ist) auf dem freien Markt etwa bei € 10.000,- bis 15.000,- liegt. Darauf hin meinte er nur, dass sei sehr gut, da dann seine Berechnung auch gut hinkommen würde.

Der Gutachter rechnet mit € 80,- die Stunde Werkstattkosten. Hier nun die exakte Auflistung wie der Gutachter in meinem Fall zu dem Wiederherstellungswert kommt, kursiv dazu meine Anmerkungen:

  • Beschaffung eines serienmäßigen BMW 318 i Cabriolet im Gesamtbewertungszustand 2,5
    € 6.500,-
    Meiner Meinung nach etwas niedrig gegriffen für eine echte Zustandsnote 2,5
  • Beschaffung einer vollständigen Antriebseinheit bestehend aus Motor M30B35 incl. Getriebe, Achsantrieb und Anbauaggregaten.
    € 5.000,-
    Das ist etwas hoch angesetzt, da sollte man mit allem unter € 3.000,- bleiben
  • Revision und Neuaufbau der Rohkarosserie incl. Anbauteilen und Ausstattung des Fahrgastraums.
    € 27.000,-
    Das kommt mit Ersatzteilen und Arbeitsstunden zum Erreichen der Zustandsnote 1,25 hin. Ich habe etwa eineinhalb Jahre (nach Feierabend jeden Tag im Schnitt 2 bis 3 Stunden) rein gesteckt.
  • Revision und Neuaufbau der vollständigen Antriebseinheit incl. Anbauaggregaten.
    € 14.000,-
    Auch das kommt mit Ersatzteilen und Arbeitszeit zusammen etwa hin. Ich habe, nur um einen Ansatzpunkt deswegen zu haben, teilweise BMW Neuteile gesandstrahlt und neu lackiert, damit sie nicht nach zwei Jahren gammelig aussehen. Zudem ist wirklich jede einzelne Schraube, Unterlegscheibe, Mutter am gesamten Auto bzw. Motor soweit bei BMW erhältlich und ich sie in den Fingern hatte neu (das kostet mehr, als man denkt).
  • Revision und Neuaufbau von Fahrwerk, Bremsanlage und Lenkung incl. der vorgenannt aufgeführten Modifizierungen.
    € 6.000,-
    Das ist eher fast zu niedrig gegriffen, wenn man sieht, dass die Bremsanlage alleine schon mit € 1.400,- zu Buche schlägt und auch dort sonst noch viele Neuteile und viel Zeit rein geflossen sind.
  • Sach- und fachgerechte Umrüstung des Fahrzeugs wie vorgenannt beschrieben.
    € 16.000,-
    Das ist die reine Arbeitszeit für den eigentlichen Umbau auf M30B35 mit den entsprechenden Modifikationen, also 200 Arbeitsstunden oder Material oder eine Mischung aus beidem. Das ist diskussionswürdig, in wie weit man die Summe in der Höhe zusätzlich zu den obigen Positionen anrechnen kann.
  • Verkaufserlös der nicht mehr benötigten Serienkomponenten aus dem Basisfahrzeug
    € - 2.000,-
    Jaha, hätte ich meinen M40B18 mit Sportrollennocke (70.000km), Getriebe, Bremse, Differential, Kreuzis, Stoßstangen, Cabrio Zierleisten, usw. verkauft, hätte ich vermutlich auch auf die Summe kommen können ;-)
  • Ges. Mwst mit 19% aus den ersten fünf Punkten
    11.970,-
    Märchensteuer noch drauf
  • Summe Wiederherstellkosten
    84.470,-
Ich selber sehe mein Cabrio übrigens NICHT in der Zustandsnote 1,25 - eher maximal bei einer guten zwei. Aber wer bin ich schon, einem Gutachter da rein reden zu wollen ;-)

Ich habe den Gutachter weder bearbeitet noch sonst was, um auf diese Summe zu kommen, eher das Gegenteil. Am Anfang, während dem Gutachten, hatte er noch so nebenbei gemeint, bei solchen Fällen rede man im Normalfall von Wiederherstellungskosten zwischen € 100.000,- und 150.000,- :eek: Ich meine dann nur ziemlich perplex, ob das nicht ein bisschen viel sei?

Ich hatte übrigens selber mit einem Wert von irgendwas zwischen € 20.000,- und € 30.000,- gerechnet, also damit kalkuliert meine Kohle bzw. Zeit bei der Restauration und dem Umbau in den Wind geschossen zu haben.

Des weiteren geht es bei so einem Gutachten nicht unbedingt um den Originalzustand, wobei dieser allerdings sicher auch wertsteigernd in das Gutachten mit einfließen kann. Das fachgerechte Instand setzen ist fast genauso viel wert. Auch interessiert den Gutachter nicht, ob ihm oder jemand anderem das ganze gefallen könnte, oder ob es zum Beispiel ein wildes Mischmasch aus Plastikspoilern ist - so lange es zeitgenössisch ist (also zehn Jahre nach Erstzulassung der Verbau möglich war).

Dass mein Cabrio polarisiert weiß ich selber, meine Freundin findet es zum Beispiel jetzt (optisch) scheiße ... damit muss ich leben ;-) Und zu viel PS hat es laut ihr jetzt sowieso ^^
Signatur

 

 


#48
OFFLINE   Dr.Cell

Dr.Cell

    Exhausted Geschlecht

  • Mitglied, Motorsportler
  • 304 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Erkelenz Bundesland
  • Mein BMW: 318iC, 325iT, 320/6, 2011er VW Touran, HV/Maxter-KF3
Hi,

danke für dein ausführliches Statement :daumen:

Gruß

Praxis ist, wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
www.e30m20.com

#49
OFFLINE   RoadrunnerM5t

RoadrunnerM5t

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 10.096 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
Unterstützer
    Herkunft: NORDERSTEDT Bundesland
  • Mein BMW: Krass e30 mit DRÜÜCK.
Erster Fehler Schlüssel 0000 sollte 0005 für BMW verbleiben. Bei meinem e30 mit S38 hatte ich 2002 ein Wiederbeschaffungswertgutachten über 21000euro,ich einigte mich mit der Allianz bei VK Schaden oder Diebstahl auf 13000euro AUSZAHLUNGSSUMME und ich darf das Auto behalten,Alleinfahrer war vorausgesetzt.

Bearbeitet von RoadrunnerM5t, 29. April 2013 - 18:00.

Beratung&Vermittlung,EINTRAGUNG VON M30,M50,M60,S38 wie andere Umbauten,Bremsen in e30 in jeder Karosserieform.WWW.E30M5.de Restaurations,und Schweissarbeiten zum Werterhalt,Gutachten usw.Diverse e30 ERSATZTEILE[/b]  Softwareänderung für 2,8l M52 mit M50 Ansauge&Fächerkrümmer zum Forenpreis[/color]

#50
OFFLINE   superholti

superholti

    Bastelbuddhist Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied, Experte
  • 2.499 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie Unterstützer
    Herkunft: Wildberg Bundesland
  • Mein BMW: 325iX A VFL, 325iX A Touring, 318i vVFL katlos, 335iC
  • eBay: superholti
So, heute gab es News:

Sehr geehrter Herr xyz,

wir freuen uns, dass Sie sich für OCC entscheiden. Hiermit bestätigen wir Ihnen, dass die Zulassungsstelle mit Wirkung 01.05.2013 über den Versichererwechsel informiert ist und per dann der beantragte Versicherungsschutz besteht


Die Police folgt schnellstmöglich

Mit freundlichen Grüßen

Damit ist der e30 ab Mittwoch zum Wiederherstellungswert in TK 150SB/VK 1000SB versichert und das Thema für mich erledigt.

Vielen Dank noch mal für die Tipps und Hinweise Eingangs zum Versicherungswechsel.
Signatur

 

 


#51
OFFLINE   RoadrunnerM5t

RoadrunnerM5t

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 10.096 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
Unterstützer
    Herkunft: NORDERSTEDT Bundesland
  • Mein BMW: Krass e30 mit DRÜÜCK.
:-R
Beratung&Vermittlung,EINTRAGUNG VON M30,M50,M60,S38 wie andere Umbauten,Bremsen in e30 in jeder Karosserieform.WWW.E30M5.de Restaurations,und Schweissarbeiten zum Werterhalt,Gutachten usw.Diverse e30 ERSATZTEILE[/b]  Softwareänderung für 2,8l M52 mit M50 Ansauge&Fächerkrümmer zum Forenpreis[/color]

#52
OFFLINE   Bamowe

Bamowe

    E30-Auf dem Weg zum Klassiker Geschlecht

  • Mitglied
  • 3.303 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
Und das mit der OCC war bei dir also kein Thema?

Ich hab da über meinen Makler anfragen lassen, zwecks einer Versicherung über Gutachten. Als Antwort kam zurück, das die mein Fahrzeug nicht versichern würden, aufgrund des massiven Motorumbaus. Lohnt da nochmal ein Nachhaken oder wo soll ich nun anfragen? Meine bisherige Versicherung, die Ergo, versichert gar nicht anhand eines Wertgutachtens, sondern nur Schwacke ...

#53
OFFLINE   djfreiby

djfreiby

    Carnetarier aus Überzeugung Geschlecht

  • Mitglied, Motorsportler
  • 391 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Amerang Bundesland
  • Mein BMW: 335i Touring, 2002ti, Gruppe2 2002tii, 320is, E9

Und zu viel PS hat es laut ihr jetzt sowieso ^^


das kenne ich irgendwo her :-D
Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung.:freak::drive:

#54
OFFLINE   Uhle

Uhle

    Alles kann, nichts muss! Geschlecht

  • Mitglied
  • 212 Beiträge
    Herkunft: Bielefeld Bundesland

Und zu viel PS hat es laut ihr jetzt sowieso ^^


das kenne ich irgendwo her :-D


Eingefügtes Bild

#55
OFFLINE   superholti

superholti

    Bastelbuddhist Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied, Experte
  • 2.499 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie Unterstützer
    Herkunft: Wildberg Bundesland
  • Mein BMW: 325iX A VFL, 325iX A Touring, 318i vVFL katlos, 335iC
  • eBay: superholti

Und das mit der OCC war bei dir also kein Thema?

Ich hab da über meinen Makler anfragen lassen, zwecks einer Versicherung über Gutachten. Als Antwort kam zurück, das die mein Fahrzeug nicht versichern würden, aufgrund des massiven Motorumbaus. Lohnt da nochmal ein Nachhaken oder wo soll ich nun anfragen? Meine bisherige Versicherung, die Ergo, versichert gar nicht anhand eines Wertgutachtens, sondern nur Schwacke ...

Schon mein Gutachter meinte auf einen fälligen Versicherungswechsel angesprochen, er würde es beim OCC probieren. Den krassesten Umbau, den er selber begutachtet hat war ein Commodore mit Senator 24V Technik und Bodengruppe. Auch dieser sei beim OCC unter gekommen.

Ich habe mein Angebot ohne Makler direkt über Internet angefordert. Dort konnte man kein Gutachten hoch laden. Lustiger weise kam mein Angebot per e-Mail aber mit konkretem Verweis auf meinen Gutachter und das Gutachten selber. Offensichtlich hat der OCC eigenständig die Classic Data Gutachten Datenbank abgefragt.

Ich denke wichtig ist beim OCC ein entsprechend guter Zustand vom Auto (min. 2 für die Versicherung zum Wiederherstellwert).

Bei mir gab es Null Probleme, ich würde direkt beim OCC ein Angebot einholen. Hast Du ein Gutachten nach Classic Data Standard? Das dürfte es vereinfachen.

Grüße,
Frank
Signatur

 

 


#56
OFFLINE   Bamowe

Bamowe

    E30-Auf dem Weg zum Klassiker Geschlecht

  • Mitglied
  • 3.303 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
Auch nach nochmaligem Nachfragen wollen die meinen E30 nicht versichern. Grund ist der "zu massive" Motorumbau. Nun brauch ich alternative Versicherungen ...

#57
OFFLINE   superholti

superholti

    Bastelbuddhist Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied, Experte
  • 2.499 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie Unterstützer
    Herkunft: Wildberg Bundesland
  • Mein BMW: 325iX A VFL, 325iX A Touring, 318i vVFL katlos, 335iC
  • eBay: superholti
Das ist natürlich doof.

Da bleiben wohl noch die Württembergische, die Zürich, der ADAC und ich glaube die Allianz über, die Youngtimer Tarife anbieten.
Signatur

 

 


#58
OFFLINE   esgey

esgey

    Oh wait you’re serious. Let me laugh even harder. Geschlecht

  • Supermoderator, Experte
  • 2.564 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Stuttgart (Berlin) Bundesland
  • Mein BMW: 325eT, 330iT
Hab das Thema mal oben angepinnt, da es wahrscheinlich noch mehr Leute was angehen wird in naher Zukunft. Ich denke Frank sein Fzg. und seine Vorgehensweise sind ein gutes Beispiel auch für andere.

"Große Geister haben stets heftige Gegnerschaft in den Mittelmäßigen gefunden.
Diese letzteren können es nicht verstehen, wenn ein Mensch sich nicht
gedankenlos ererbten Vorurteilen unterwirft,
sondern ehrlich und mutig seine Intelligenz gebraucht und die Pflicht erfüllt,
die Ergebnisse seines Denkens in klarer Form auszusprechen."
 

Hier geht's mit dem Spiti weiter.

http://www.spitfire-...php?f=43&t=8179


#59
OFFLINE   Bamowe

Bamowe

    E30-Auf dem Weg zum Klassiker Geschlecht

  • Mitglied
  • 3.303 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
Es nimmt kein Ende ... :D

Vorhin gerade nochmal mit dem ADAC telefoniert, die lehnen ab. Dann nochmal mit der Württembergischen telefoniert und auch da bekam ich keine Zusage. Der zuständige Ansprechpartner bei der Württembergischen war aber sehr nett und hat mir empfohlen erstmal ein Gutachten erstellen zu lassen und das dann beim Ansprechpartner vor Ort bei der Württembergischen einzureichen. Vielleicht würde da dann doch eine Chance bestehen. Alternativ sollte ich das Gutachten meiner Versicherung inkl. Rückschein zuschicken und wenn die das stillschweigend akzeptieren würden, dann hätten die im Schadensfall danach zu versichern.

I'll try ...

#60
OFFLINE   Georg-M3

Georg-M3

    Always drives doors down Geschlecht

  • Mitglied, Experte
  • 10.371 Beiträge
Unterstützer
    Herkunft: München Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabrio, Z1, 850CSi, 325Ci Cabrio
  • eBay: Georg-M3
Dein Problem ist ein ganz anderes wie beim TE.
Du hast einen Motor aus einer ganz anderen Zeit und mit wesentlich mehr Leistung als damals serienmäßig erhältlich eingebaut.
Einen Umbau auf M30B35 hat es bereits in den 80er Jahren gegeben - sogar von einem namhaften "Tuner" wie Alpina (B6 3.5).

Du hast einen Motor aus der übernächsten Baureihe eingebaut und damit auch eine Leistung die damals gar nicht erhältlich war.
Damit ist das Thema H-Kennzeichen eh vom Tisch und es wirft sich auch noch die Frage auf, ob das Auto die Leistung karosseriemässig auf Dauer verkraftet (Bremsen etc. auf passende Größe umgebaut setze ich mal voraus).

Damit ist das ein Einzelstück, von dem nicht mal feststeht, ob ein weiteres (nach nem Schaden Deinerseits) aufgebautes noch mal durch den TÜV käme, weil deren Vorschriften immer strenger werden.

Da versteh ich die Versicherung, dass das ein zu großes Risiko für die ist.

Georg

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)