Zum Inhalt wechseln

Foto

Retrosound Lautsprecher

- - - - -

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1
OFFLINE   MartinE30

MartinE30

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 2.145 Beiträge
    Herkunft: Unterfranken Bundesland
  • Mein BMW: 325i vfl 2 TL 86, 325i vfl Cab 86, 523i LPG e39, 730i e32

Hallo Zusammen,

 

bin gerade beim Stöbern auf die Lautsprecherlinie Retrosound gestoßen, die für viele Fahrzeuge LS zum nachträglichen upgrade anbietet, auch für den e30. Hier einmal 2 Links dazu:

 

http://www.ebay.de/i...asAAOSwA3dYG4me

 

http://www.ebay.de/i...t4AAOSwXeJYG4ke

 

Insbesondere die flachen LS könnten für das Cabrio hinten interessant sein.

 

Hat die schon mal jemand ausprobiert und kann über den Klange etwas positives berichten?



#2
ONLINE   Sebastian_H

Sebastian_H

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 970 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Dürrwangen Bundesland
  • Mein BMW: 318is, 320i Cabrio, 323ti

Haben doch beide die gleiche Einbautiefe? Noch dazu passen beim Cabrio hinten, soweit ich jetzt auf die Schnelle gefunden hab, auch bis 60mm Tiefe rein.

 

Gruß Sebb



#3
OFFLINE   Mahathma

Mahathma

    Rieslingschorleschoppetrinker Geschlecht

  • Mitglied
  • 527 Beiträge
    Herkunft: Sebexen Bundesland
  • Mein BMW: Plastikbadewanne mit Zelt und vier Töpfen

Solch flachen Lautsprecher, wie im 2. Link, brauchst Du wirklich nicht. Auch keine spezifischen für den E30. Es passen eigentlich alle mit dem standard 130mm-Korb, wie zum Beispiel diese: http://www.visaton.d...and/fr13_4.html . Hatte die in meinem Fundus noch liegen und einfach mal eingesetzt weil hinten gar keine und vorne zwar teure, aber miese Quäker eingebaut waren. Passt "plug-and-play" und klingt richtig schön "retro" mit fülligem, warmen Sound. Lautsprecher bis zu einer Einbautiefe von 60mm sollten problemlos hinenpassen und mit etwas tricksen geht auch mehr.

 

Die Lautsprecher werden auch nicht für immer 'drinbleiben. Hat aber noch viiiel Zeit, weil das Cabrio derzeit restauriert wird. Die Prioritäten liegen deshalb anders...


Zitat Sandmann (http://www.sandmanns-welt.de/): Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein...


#4
OFFLINE   MartinE30

MartinE30

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 2.145 Beiträge
    Herkunft: Unterfranken Bundesland
  • Mein BMW: 325i vfl 2 TL 86, 325i vfl Cab 86, 523i LPG e39, 730i e32

Der runde Korb von dem einen LS-Paar sieht interessant aus. Übrigens sind es max. 55mm, die für den e30 angegeben werden aber ich kann aus Erfahrung sagen, dass das gerade beim Cab schon sehr eng wird und es deutlich besser wäre, wenn da mehr Platz ist für den Fall, dass der LS mal ein bisschen in Schwingung kommt.

 

Wie auch immer, 89.- Eur ist mir das Ausprobier-Erlebnis noch nicht wert, deswegen habe ich mal vorsichtig angefragt, ob evtl. irgendwer schon mal dies LS gehört hat.



#5
OFFLINE   MartinE30

MartinE30

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 2.145 Beiträge
    Herkunft: Unterfranken Bundesland
  • Mein BMW: 325i vfl 2 TL 86, 325i vfl Cab 86, 523i LPG e39, 730i e32

 Es passen eigentlich alle mit dem standard 130mm-Korb, wie zum Beispiel diese: http://www.visaton.d...and/fr13_4.html . Hatte die in meinem Fundus noch liegen und einfach mal eingesetzt weil hinten gar keine und vorne zwar teure, aber miese Quäker eingebaut waren. Passt "plug-and-play" und klingt richtig schön "retro" mit fülligem, warmen Sound. Lautsprecher bis zu einer

Danke für den link auf visaton - die haben ja auch recht flache Koax-LS im Angebot.

Hatte vor 20 Jahren mal Visaton LS in einem Auto und die waren richtig klasse - evtl. werde ich mal ausprobieren, wie die aktuell so sind. Kosten ja gar nicht mal so viel.



#6
ONLINE   Sebastian_H

Sebastian_H

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 970 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Dürrwangen Bundesland
  • Mein BMW: 318is, 320i Cabrio, 323ti

Nur so, hinten macht ein 2 Wegesystem jetzt nicht so viel Sinn, lieber vorne Hochtöner in die Spiegeldreiecken und hinten nur Mittel/Tieftöner.

 

Gruß Sebb



#7
OFFLINE   Mahathma

Mahathma

    Rieslingschorleschoppetrinker Geschlecht

  • Mitglied
  • 527 Beiträge
    Herkunft: Sebexen Bundesland
  • Mein BMW: Plastikbadewanne mit Zelt und vier Töpfen

Das tut mir jetzt aufgrund meines 1. Hobbys (Lautsprecher entwickeln/"High-Ender") jetzt echt weh :eek: . Ich persöhnlich halte die Lösung Mehrwegsysteme so weit räumlich zu trennen für suboptimal. Stichwort: Gruppenlaufzeit, räumliche Abbildung etc. Nur weil Burmester, Dynaudio, Bose und Konsorten das auch so machen, ist es noch lange nicht wiklich super. Zudem nutzen die DSP's um es einigermaßen hinzubiegen.

 

Aber letztendlich bleibt es natürlich immer Geschmacksache, ob einem ein bestimmter Klang gefällt oder nicht. Die meißten der Lautsprecherboxen habe ich ja auch so abgestimmt, dass es meinen "Kunden" gefällt. Bei meinen eigenen hatte ich natürlich das letzte Wort! Welches "Setup" man im eigenen Auto als gut empfindet, bleibt selbstverständlich jedem selbst überlassen.


Zitat Sandmann (http://www.sandmanns-welt.de/): Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein...


#8
OFFLINE   MartinE30

MartinE30

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 2.145 Beiträge
    Herkunft: Unterfranken Bundesland
  • Mein BMW: 325i vfl 2 TL 86, 325i vfl Cab 86, 523i LPG e39, 730i e32

Nur so, hinten macht ein 2 Wegesystem jetzt nicht so viel Sinn, lieber vorne Hochtöner in die Spiegeldreiecken und hinten nur Mittel/Tieftöner.

 

Gruß Sebb

Vorne hab ich schon 2-Wege mit Hochtönern in den Spiegeldreiecken - ich will aber von hinten auch noch ein bisschen mehr, als Quetschsound. Die Mucke nur von Vorne mag ich im Auto nicht, da möchte ich von allen Seiten was mitbekommen, auch wenn das maßgebliche von Vorne kommt.

 

@Mahathma,

was würdest Du denn vorschlagen?



#9
OFFLINE   touringDani

touringDani

    halbfreundlicher Antipath Geschlecht

  • Mitglied
  • 10.188 Beiträge
Unterstützer
    Herkunft: Freital Bundesland
  • Mein BMW: 325i M50 Cabrio VFL, 525d touring
Als Rearfill reichen da paar Koaxe.
Ich hatte anfangs die Soundsystem-Abdeckungen mit einem getrennten Zweiwege, das kam ganz fix wieder raus.
Klingt einfach komisch.
Entscheidend ist vorne, hinten ist fürs Bühnenbild eher nebensächlich.

Zitat bastelbert:
Am besten ist immer, das alles was nicht funktioniert als "normal" abgetan wird. Es funktioniert nicht, Punkt!
Zitat E30Schrauber:
Einen ungeöffneten Motor einbauen ist wie vom 10-Meter-Brett springen ohne zu wissen, ob Wasser im Becken ist.

Zitat Stefan16V:

Wenn der Renè dran zieht und dann geht`s ni ab, dann geht`s auch ni ab!

 

 

 

 

 

 


#10
ONLINE   Sebastian_H

Sebastian_H

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 970 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Dürrwangen Bundesland
  • Mein BMW: 318is, 320i Cabrio, 323ti

Das tut mir jetzt aufgrund meines 1. Hobbys (Lautsprecher entwickeln/"High-Ender") jetzt echt weh :eek: . Ich persöhnlich halte die Lösung Mehrwegsysteme so weit räumlich zu trennen für suboptimal. Stichwort: Gruppenlaufzeit, räumliche Abbildung etc. Nur weil Burmester, Dynaudio, Bose und Konsorten das auch so machen, ist es noch lange nicht wiklich super. Zudem nutzen die DSP's um es einigermaßen hinzubiegen.

 

Aber letztendlich bleibt es natürlich immer Geschmacksache, ob einem ein bestimmter Klang gefällt oder nicht. Die meißten der Lautsprecherboxen habe ich ja auch so abgestimmt, dass es meinen "Kunden" gefällt. Bei meinen eigenen hatte ich natürlich das letzte Wort! Welches "Setup" man im eigenen Auto als gut empfindet, bleibt selbstverständlich jedem selbst überlassen.

 

Klar aber die Hochtöner in den Fußraum zu packen ist wohl eher noch die schlechtere Wahl, zumindest nach dem was ich  so darüber gelesen hab.

 

Gruß Sebb



#11
OFFLINE   Mahathma

Mahathma

    Rieslingschorleschoppetrinker Geschlecht

  • Mitglied
  • 527 Beiträge
    Herkunft: Sebexen Bundesland
  • Mein BMW: Plastikbadewanne mit Zelt und vier Töpfen

Aber meiner(!) Meinung immer noch besser als sie so weit räumlich vom MT zu trennen! Problem ist dann nur, dass man den Schalldruckverlust nach oben hin durch den ungünstigen Abstrahlwinkel kompensieren muss. Das geht aber nur wenn: 1. der Hochtöner eigentlich zu laut ist und man somit "Reserven" hat und 2. (daran wird es in den meißten Fällen scheitern) sich eben die Frequenzweichen selbst stricken (kann). Dazu braucht man leider etwas Messequipment und einige Erfahrung. Aber solche Koaxe, wie sie in Autos verwendet werden, habe ich schon öfter "auseinandergerissen". Also den Kondensator (ist meißt eh ein billigster Elko) vor dem Hochtöner weg und seine Anschlüsse direkt herausgeführt. Dann kann man eine "echte" Frequenzweiche kreiren, die zum einen den MT auch mal nach "Oben" abtrennt und zum anderen kann man die ein oder andere "Sauerei" mit Sperr- oder Saugkreisen eliminieren. Auch "Löcher" oder Überhöhungen, die durch ungünstige Einbauplätze (Im KFZ IMMER!) entstehen. Ein derartiges System werkelt im T4-Bus meiner Frau. Dort sind die Koaxe in den Türen, recht weit unten. Vorher waren ganz oben auf dem Armaturenbrett auch Zusatzhochtöner und unten die Mitteltöner. Eine Art "Subwoofer" gab es auch... Nach einer Aktion mit Schraubendreher und Seitenschneider gab es statt 6 nur noch 2 Lautsprecher und tausendmal besseren Klang. Wenn in irgendwelchen Katologen mal wieder die Anzahl der Lautsprecher angepriesen wird, so ist das einfach eine "Nullaussage" ;-)

 

Aber denkt bitte daran: Klang ist IMMER subjektiv! Was der Eine G... findet, findet ein Anderer grottig...


Zitat Sandmann (http://www.sandmanns-welt.de/): Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein...