Zum Inhalt wechseln

Foto

Kenwood Hutablage

- - - - -

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
18 Antworten in diesem Thema

#1
OFFLINE   318is-fahrer

318is-fahrer

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 238 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: EBE / ED Bundesland
  • Mein BMW: 335i, 318i, R65

Hallo zusammen,

 

mich würde interessieren, ob die Kenwood Hutablage damals mit dem Soundsystem ausgeliefert wurde oder einfach nur so dazu gesteckt?

Ich möchte das Teil gern originalgetreu verbauen.

Mir geht es darum, ob ich irgendwelche Verstärker oder Kabelbäume brauche.

 

http://www.bilder-sp...ablage-e30.html

http://e30-talk.com/...-trg/?p=1101478
 

Hier seht ihr, dass nur zwei Frequenzweichen dran hängen. Einfach die hinteren Lautsprecherkabel an den Eingang?

Oder sollte eben ein Verstärker und Ähnliches dazwischen?

 

 

 

Was war denn beim normalen BMW Soundsystem alles verbaut?

 

Gruß Benni


Bearbeitet von 318is-fahrer, 29. September 2016 - 07:25.

Gruß,  Benni


#2
OFFLINE   Georg-M3

Georg-M3

    Always drives doors down Geschlecht

  • Mitglied, Experte
  • 10.319 Beiträge
Unterstützer
    Herkunft: München Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabrio, Z1, 850CSi, 325Ci Cabrio
  • eBay: Georg-M3

Das BMW Soundsystem war einfach nur ein Zweiwege System mit den selben Lautsprechern wie vorne das hinten auf der Hutablage mit halb aufgebauten Boxen montiert wurde.

Der Verstärker saß im Kofferraum

 

Das was Du da abgebildet hast sind zwei verschiedene Systeme die meiner Meinung nach alle beide genau so eine Nachrüstlösung waren, wie das MB Qzart System für die Türen vorne.

So was gab es damals noch sehr häufig.

 

1. Das was da "mit Sonnenrollo" abgebildet ist ist kein Kenwood sondern ein Canton System

2. Für das Kenwood System wurde definitiv die Hutablage geändert um die Abdeckung versenken zu können - möglicherweise gab es das direkt so zu kaufen - das gab es damals öfter als "fahrzeugspezifische Lösung" - da waren damals im D&W Katalog diverse Seiten mit gefüllt

 

Georg


Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)


#3
OFFLINE   318is-fahrer

318is-fahrer

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 238 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: EBE / ED Bundesland
  • Mein BMW: 335i, 318i, R65

Hi,

 

also in meiner Hutablage sind Kenwood Boxen drin, ich hab die mit Heckrollo. Canton ist auf keinem der Bauteile.

Die Lautsprecher im Fußraum vorne sind ebenfalls Kenwood und auch die Lautsprecherverkleidungen vorne haben ein Kenwood Logo eingelassen.

 

Die Canton Teile auf den Bildern sind vermutlich nachgerüstet.

 

Also, was brauch ich dann alles? Verstärker vom Soundsystem? Noch irgendwelche Kabel zum hinter legen?

Man kläre mich bitte auf über das Soundsystem. Hab sowas noch nie zerlegt gesehen.


Gruß,  Benni


#4
OFFLINE   Georg-M3

Georg-M3

    Always drives doors down Geschlecht

  • Mitglied, Experte
  • 10.319 Beiträge
Unterstützer
    Herkunft: München Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabrio, Z1, 850CSi, 325Ci Cabrio
  • eBay: Georg-M3

Dann schau doch mal ins Wiki - da ist der Schaltplan und einiges mehr in den Soundsystem-FAQ zu finden. ;-)

 

Was Du brauchst is so ne Sache - ausser den Boxen weiß ja keiner was Du schon hast.

 

Der Soundsystem Verstärker ist MÜLL mit seinen 4x15W - da hat jedes moderne Radio mehr Leistung und der Klang ist auch nicht überragend.

 

Was man damals verbauen konnte ist unendlich.

Der ein- oder andere hat vielleicht nur die LS nachgerüstet und einfach am Radio oder an einem vorhandenem Soundsystem Verstärker angeschlossen.

Andere haben gleich ein anderes Radio verbaut und ggf. auch nen passenden Verstärker dazu und das ganze so wie es sich gehört mit Cinch verkabelt.

 

Da ich nicht weiß, was Du hast und was Du davon drinn lassen willst kann ich Dir schwer weiterhelfen.

Waren die LS schon drinn und funktionieren nur nicht oder was ist aktuell Stand der Dinge?

 

Georg


Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)


#5
OFFLINE   318is-fahrer

318is-fahrer

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 238 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: EBE / ED Bundesland
  • Mein BMW: 335i, 318i, R65

Ausgangslage:

Kenwood Hutablage verbaut im Unfaller, lieblos angeschlossen vom Vorbesitzer mit auf Holz genageltem Verstärker/Endstufe und Kleinkram, den ich nicht kenne.

Dieses Holz ist an die Kofferraum Rückwand gespaxt. Teppich wurde aufgeschlitzt, um die Kabel vom direkt gecrimpten Radio zur Endstufe zu bringen.

 

Ziel:

Kenwood Hutablage ins "neue" Auto übernehmen, den höchstgefährlichen Kabelsalat im alten Auto lassen.

Das neue Auto hat nur die Serienlautsprecher hinten, den Block Radiostecker und keinen Überblendregler.

Jetzt bin ich noch nicht sicher, ob ich das Serienradio behalte, oder wieder ein Sony Radio mit CD Wechsler aus den frühen 90ern übernehme aus dem alten.

 

 

Ich brauche auf jeden Fall keine Basskiste auf 4 Rädern, keine modernen Bauteile und blinkende Lichter. Von mir aus noch ein zeitgenössischer Verstärker, wenn das BMW Teil nichts taugt. Aber ich will das so original wie möglich angeschlossen haben.


Gruß,  Benni


#6
OFFLINE   Georg-M3

Georg-M3

    Always drives doors down Geschlecht

  • Mitglied, Experte
  • 10.319 Beiträge
Unterstützer
    Herkunft: München Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabrio, Z1, 850CSi, 325Ci Cabrio
  • eBay: Georg-M3

Original is ohne Kenwood :D

Und damals wurde so viel an allen Autos rumgemacht in Sachen Radio - ich hab selbst damals meine beiden E30 ohne Radio bestellt, weil das einzig wirklich gute Radio exorbitant teuer war...

 

Ich würde an Deiner Stelle das Sony Radio einbauen, dann an diesem per Cinch nen 4-Kanal Verstärker anschliessen und den dann mit 4 LS-Kabeln direkt zu den LS verkabeln.

Das ist zwar nicht original aber zeitgenössisch.

 

Die originalen LS Kabel sind teilweise auf der Masseseite gebrückt, was viele Radios und Verstärker nicht mögen und aufgrund der dünnen Querschnitte für ne g'scheite Endstufe eh untauglich.

Der Soundsystem Verstärker ist von der Qualität her so mies dass der die LS eher qualitativ runterzieht, egal ob an nem BMW Radio oder nem anderen angeschlossen.

 

Ich sag das aus eigener Erfahrung - ich hatte das Teil in meinem M3 und habs dann gebrückt.

 

Georg


  • Cyrix gefällt das

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)


#7
OFFLINE   Cyrix

Cyrix

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 256 Beiträge
    Herkunft: Kaiserslautern Bundesland
  • Mein BMW: E30 325iS 1989 2T|VW Golf 3 GTi 1994|MB S210 E430 1998

Mein Tipp als jemand der das SoundSystem als eigene Variante verbaut hat:

 

- Finger weg vom Blaupunkt SoundSystem Verstärker. Abfall 

- Finger weg von der originalen BMW Verkabelung. Abfall.

 

1. Bau dir vom Hautpverteiler an der A Säule einen neuen Baum zum Radio auf ISO Stecker ( Bei Radios mit über 10A würde ich eine eigene Leitung für Dauerplus mit 20A Sicherung ab Batterie verlegen)

2. Verlege alle Boxenkabel als Meterware neu und Löte sie auf den ISO Stecker

3. Besorge dir eine Headunit mit DSP

4. Je nach Boxen eine 4 Kanal Endstufe

 

Du bist happy und es ist nicht Lebensgefährlich. 

 

Biete auch gerne Skype Calls an um das alles lang und breit zu erklären bzw. Fragen zu beantworten.


Bearbeitet von Cyrix, 24. Oktober 2016 - 18:00.


#8
OFFLINE   318is-fahrer

318is-fahrer

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 238 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: EBE / ED Bundesland
  • Mein BMW: 335i, 318i, R65

So, jetzt graben wir das hier mal wieder aus.

 

Ich habe jetzt zwei günstige, einfache 3-Wege-Weichen gekauft.  (http://www.ebay.de/i...~IAAOSwPe1T49hQ )

 

Damit habe ich die Kenwood Hutablage bzw Kenwood Lautsprecher neu verdrahtet. Ich hoffe, ich habe Plus und Minus richtig 8-/

 

Jetzt bleiben mir sozusagen pro Weiche zwei Anschlüsse, die Eingänge, übrig, auf die ich nun mit dem E30 Kabelbaum gehen möchte.

 

Da ich bisher noch nie einen an dieser Stelle originalen E30 hatte, weiß ich nicht, welche Stecker und Kabel für die Lautsprecher am E30 hinten ankommen.

Wie sehen die originalen kabelstränge nach hinten denn aus?

Wie oben genannt möchte ich eigentlich auf einen Verstärker verzichten, der ja scheinbar eh nix bringt.

 

Heute ab 17:00 solls los gehen :)


Bearbeitet von 318is-fahrer, 13. April 2017 - 10:06.

Gruß,  Benni


#9
OFFLINE   Mathes318iA

Mathes318iA

    Schlechten-Ruf-Verlierer Geschlecht

  • Mitglied
  • 26.518 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Vettelschoß Bundesland
  • Mein BMW: e46 325ti

hallo benni

 

was haste denn jetzt vorne als headunit drin? genug ausgangsleistung? was für ne sicherung steckt in der HU? weil bei 5ampere-sicherung können kaum 4x100watt ausm radio kommen. :-D

 

einfach so ne billig-weiche dranhängen ist auch doof. das sollte schon nen bissi aufeinander abgestimmt sein.

 

 

zum verstärker und der sparverdrahtung der lautsprecher: so einfach die kabel vom radio an die hutablage anschliessen geht schon. reicht vom querschnitt auch für die standardradios. richtig guten klang i9st das aber noch nicht. häng dir ne kleine aber feine endstufe dran und verdrahte die enstufe anständig ("zu dickes kabel" gilt erst ab unterarmdicke :-D ) und nutze qualitiv gute chinchkabel. endstufe nach hinten an die rückseite der hinteren sitze. da ist genug platz.


gruss
der "nörgelnde supertrucker" (zitat ende)


Schaode das mir Saggsän keen Diialeggd ham

#10
OFFLINE   Mahathma

Mahathma

    Rieslingschorleschoppetrinker Geschlecht

  • Mitglied
  • 792 Beiträge
    Herkunft: Sebexen Bundesland
  • Mein BMW: Plastikbadewanne mit Zelt und vier Töpfen

Hallo Benni,

 

möchte nicht belehrend klingen, aber ich denke es ist hilfreich mal einige wenige Grundsätze im Lautsprecherbau aufzuzeigen.

 

Eine Frequenzweiche gehöhrt grundsätzlich zu den Lautsprechern. Eine "Universalweiche" zu benutzen ist etwa wie Lottospielen oder Reifen nach dem Grundsatz "Meine Felgen sind rund, die alten Reifen waren schwarz, also kaufe ich runde, schwarze Reifen denn die müssen ja passen" zu kaufen.

 

Eine Frequenzweiche wird idealerweise nach dem Ausmessen der Lautsprecher am Einbauort, also in der Box bei HiFi-Kram oder eben eingebaut im Auto, entwickelt. Die Daten werden dann erstmal an ein Simulationsprogramm übergeben und getestet wie eine Weiche überhaupt aussehen kann. Diese wird dann provisorisch zusammengebaut und wiederum gemessen und Probegehöhrt. In 99,9999% aller Fälle bin ich damit nicht zufrieden und Simuliere und Teste weiter, während die meißten der Hersteller aus Kostengründen das so lassen und verkaufen. Wenn ich an was Höherwertigem arbeite, kann sich das Prozedere schon mal über Wochen oder gar Monate hinziehen. Erklärt auch den mießen Klang der meißten "Fertigdosen", denn die Weichentwicklung ist das Herzstück einer jeden Kombination und notwendig um überhaupt etwas aus den verwendeten Lautsprechern herauszuholen.

 

An Deiner stelle würde ich die Fertigweiche mal vorsichtig probieren. Also die Lautstärke erstmal ganz unten lassen! Dann schauen ob sich das Kühlblech der Verstärker (auch im Radio sind welche drin, die gekühlt werden müssen...) nennenswert erwährmt. Verbrennt man sich bei mittlerer Lautstärke schon die Pfoten, so taugt das nichts! Es besteht durchaus die Gefahr, dass eine solche Weiche derart an der Phase und am Impedanzverlauf dreht, das es einen Verstärker Probleme bereiten kann. In diesem Fall kann man nur hoffen, dass die Schutzschaltung rechtzeitig eingreift.

 

Die Polung der Lautsprecher ist dabei nicht "gefärlich" und hat auch für den Verstärker keinerlei Auswirkungen. Ganz im Gegenteil: es macht sogar Sinn, die Polung der Mittel- und Hochtöner Probeweise zu Vertauschen (Bei 3-Wege-Systemen gibt es ja 4 Möglichkeiten) und mal hören ob es besser oder schlechter klingt. Durch die Verpolung dreht man die Phasenlage um 180° und erreicht somit eine andere Schalladdition im Bereich der Übernamefrequenzen.

 

Ein weiteres Problem ist die geringe Steilheit der Fertigweiche mit lediglich 6dB/Octave. Das bedeutet z.B., dass der Zweig für den Hochtöner lediglich aus einem Kondensator besteht und ihm dadurch stärker belastet. Hohe Lautstärken würde ich somit meiden um ihn nicht zu gefärden.

 

Aber einfach mal vorsichtig testen. Vielleicht klingt es ja brauchbar...


  • vokuhila gefällt das

Zitat Sandmann (http://www.sandmanns-welt.de/): Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein...


#11
OFFLINE   318is-fahrer

318is-fahrer

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 238 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: EBE / ED Bundesland
  • Mein BMW: 335i, 318i, R65

Danke für die ausführliche Antwort. Ich bin aber kein Raketenwissenschaftler :-)

Nun, wenn mir jemand von euch sagen kann, welche Weiche da ursprünglich verbaut war und ob Kenwood die noch herstellt, liebend gerne. Dann kauf ich die.

Meiner Meinung nach fand ich es besser, eine neue, wenn auch billige, Weiche zu kaufen, als die 20 Jahre alte, an den Ausgängen unbeschriftete willkürlich anzustecken. Und selbst da, weiß ich nicht, ob die nicht der Vorbesitzer mal getauscht hat. War alles sehr pfuschig verbaut. Vielleicht kann ich euch mit Bildern aus meinem Archiv mal beglücken, dann wisst ihr, was ich meine ;)

 

Ich hatte, wie oben beschrieben, schon das Vergnügen mit einer solchen pfuschig verbauten riesigen Endstufe.

Wenn ich sowas verbauen MUSS, dann klein, schlicht, schwarz und ohne Drehknöpfe.

Hab ich aber nix gefunden.

 

Wenn das alles einen so großen Eingriff in die originale Fahrzeugelektrik braucht, dann lass ichs sein....


  • ADI gefällt das

Gruß,  Benni


#12
OFFLINE   Mahathma

Mahathma

    Rieslingschorleschoppetrinker Geschlecht

  • Mitglied
  • 792 Beiträge
    Herkunft: Sebexen Bundesland
  • Mein BMW: Plastikbadewanne mit Zelt und vier Töpfen

Mach mal Bilder von der alten Frequenweiche. Sollte es sich erweisen, dass es sich um die Originale handelt, so kann ich Dir anbieten sich der Dinger mal anzunehmen und auf Vordermann zu bringen. Dann ist man sicher das es funktioniert und auch klingt....


Zitat Sandmann (http://www.sandmanns-welt.de/): Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein...


#13
OFFLINE   touringDani

touringDani

    halbfreundlicher Antipath Geschlecht

  • Mitglied
  • 10.495 Beiträge
Unterstützer
    Herkunft: Freital Bundesland
  • Mein BMW: 325i M50 Cabrio VFL, 525d touring
Für deinen Zweck reichen billige Weichen völlig aus.
Kollege Gandhi verwechselt mal wieder Highend-Home-Hifi-Gebastel mit Betrieb eines vorgefertigten Systems.
Klar kannst du dort ganz wichtig rummessen und berechnen, bringt aber an der Stelle gar nichts.
Mir ist in reichlich 20 Jahren auch noch keine Fertigweiche untergekommen, die Radios zerstört.
Mir persönlich ist ein gutes Frontstaging wichtig, hinten vernünftige 2 Wege als Rearfill, vernünftiger Verstärker und ein nun schon ewig spielender USAcoustics FC1500.
Klemm einfach dein Zeug an die Weichen, die Klingeldrähte reichen da völlig. Dann noch ein brauchbares Frontsystem, fertig ist das.

Zitat bastelbert:
Am besten ist immer, das alles was nicht funktioniert als "normal" abgetan wird. Es funktioniert nicht, Punkt!
Zitat E30Schrauber:
Einen ungeöffneten Motor einbauen ist wie vom 10-Meter-Brett springen ohne zu wissen, ob Wasser im Becken ist.

Zitat Stefan16V:

Wenn der Renè dran zieht und dann geht`s ni ab, dann geht`s auch ni ab!

 

 

 

 

 

 


#14
OFFLINE   Mahathma

Mahathma

    Rieslingschorleschoppetrinker Geschlecht

  • Mitglied
  • 792 Beiträge
    Herkunft: Sebexen Bundesland
  • Mein BMW: Plastikbadewanne mit Zelt und vier Töpfen

@touringDani: Es mag ja sein, dass Du eine andere Meinung oder Erfahrungen hast aber der provokant/beleidigte Unterton Deines Beitrags stört mich doch ein wenig 8-/ .

Nachvollziehen kann ich ihn auch nicht, denn ich biete hier lediglich einem User Unterstützung/Hilfe an. Zudem denke ich schon, das ich durchaus zwischen Home-HiFi, High-End, PA, Low-Cost und Car-HiFi differenzieren kann. Hatte dazu auch über 30 Jahre Zeit :D .

 

Wenn Du noch nie eine Endstufe gekillt hast oder von diversen "Kumpels" eine reparieren musstest, hast Du schlicht und ergreifend Glück gehabt. Im Allgemeinen ist eine dazugehörende Weiche IMMER besser. Und wenn es keine gibt, hat es auch noch niemand geschadet mal 'drüberzumessen. Dauert auch nicht lange und hat mit High-End nix zu tun. DAS geht definitiv anders!

 

Ansonsten bin ich MahathmaFathalErroar und nicht Ghandi :-D :-D :-D

 

 


Zitat Sandmann (http://www.sandmanns-welt.de/): Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein...


#15
OFFLINE   touringDani

touringDani

    halbfreundlicher Antipath Geschlecht

  • Mitglied
  • 10.495 Beiträge
Unterstützer
    Herkunft: Freital Bundesland
  • Mein BMW: 325i M50 Cabrio VFL, 525d touring
Dich stört mein Ton?
Stört mich wiederum überhaupt nicht

Zitat bastelbert:
Am besten ist immer, das alles was nicht funktioniert als "normal" abgetan wird. Es funktioniert nicht, Punkt!
Zitat E30Schrauber:
Einen ungeöffneten Motor einbauen ist wie vom 10-Meter-Brett springen ohne zu wissen, ob Wasser im Becken ist.

Zitat Stefan16V:

Wenn der Renè dran zieht und dann geht`s ni ab, dann geht`s auch ni ab!

 

 

 

 

 

 


#16
OFFLINE   Mahathma

Mahathma

    Rieslingschorleschoppetrinker Geschlecht

  • Mitglied
  • 792 Beiträge
    Herkunft: Sebexen Bundesland
  • Mein BMW: Plastikbadewanne mit Zelt und vier Töpfen

Nee, stören tut mich Dein Ton nicht wirklich. Kenne ja eigentlich Deine Beiträge. Nur im Zusammenhang wundert es mich doch ein wenig.

 

By the way: Muss doch mal 'ne Gelegenheit suchen um über M50-Umbauer abzuledern. Einfach so :klug:  weil's Laune macht und ohne Sinn und Zweck... :ironie:

 

Edit: Kann mich mal an einen Fred erinnern, bei dem Du mich und mein eigentliches Hobby falsch eingeschätzt hast. Du hast einen Beitrag gepostet, den ich auf ziemlich rüde und technokratische Weise zurechtgerückt habe. Hatte damals einfach mal die Laune den "Daumen nach unten zu drücken". Tut mir leid! Und ich finde wir sollten da mal die Gelegenheit nutzen das versehentlich ausgegrabene Kriegsbeil wieder zu verbuddeln.

Ich habe absoluten Respekt vor solchen Leuten wie Gert, der wohl ein großes, fundiertes Wissen über BMW-Motoren hat und dieses auch mit anderen Usern teilt. In Sachen Lautsprecher und Musikelektronik beanspruche ich nicht den gleichen Stellenwert! Da gibt es ganz andere "Freaks" wenn ich an Holger Barske oder "Schmitti" denke.

Ich bin lediglich Jemand, der sich seit über 30 Jahren mit der Thematik Lautsprecher und Elektronik beschaftigt. Ein gewisses Grundwissen und Erfahrung lasse ich mir daher nicht in Abrede stellen. In Sachen Auto-HiFi habe ich mich bisher (bewusst) zurückgehalten, denke aber es bringt etwas für das Forum, wenn ich das doch tue. Ansonsten gibt (oder gab) es auch im Hifi-Forum einen User namens Mahathma. Nur hatte der wohl Aufgrund allgemeiner Humorlosigkeit wohl keine Lust mehr. Projekte zum Posten wären genug in der Pipeline... Aber lass' sie machen...


Bearbeitet von Mahathma, 13. April 2017 - 22:30.

Zitat Sandmann (http://www.sandmanns-welt.de/): Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein...


#17
OFFLINE   touringDani

touringDani

    halbfreundlicher Antipath Geschlecht

  • Mitglied
  • 10.495 Beiträge
Unterstützer
    Herkunft: Freital Bundesland
  • Mein BMW: 325i M50 Cabrio VFL, 525d touring
Kriegsbeil? Rüde zurechtgerückt?
Da verwechselst du mich wohl...
Selbst wenn, mit rauhen Tönen kann ich umgehen.
Dein Wissen habe ich auch nie in Abrede gestellt.
Allerdings sollte man auch lesen, was der TE eigentlich will.
Da sind praxisnahe Tips gefragt, kein TSP-Geschwurbel.
Zudem ist es eher eine fragwürdige Geschichte mim E30 und dem Klang.
Allzu audiophile Lösungen sind aufwändig und teuer, zudem sinnlos, weil immer irgendwas klappert.
Ansonsten nicht immer alles auf die Goldwaage legen, ich äußere mich nunmal so.
Ich bin weder besonders freundlich noch neige ich zu Nettigkeiten.
Siehe Benutzertitel, der steht da nicht ohne Grund

Zitat bastelbert:
Am besten ist immer, das alles was nicht funktioniert als "normal" abgetan wird. Es funktioniert nicht, Punkt!
Zitat E30Schrauber:
Einen ungeöffneten Motor einbauen ist wie vom 10-Meter-Brett springen ohne zu wissen, ob Wasser im Becken ist.

Zitat Stefan16V:

Wenn der Renè dran zieht und dann geht`s ni ab, dann geht`s auch ni ab!

 

 

 

 

 

 


#18
OFFLINE   Mahathma

Mahathma

    Rieslingschorleschoppetrinker Geschlecht

  • Mitglied
  • 792 Beiträge
    Herkunft: Sebexen Bundesland
  • Mein BMW: Plastikbadewanne mit Zelt und vier Töpfen

Na denn: :-UU .


Zitat Sandmann (http://www.sandmanns-welt.de/): Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein...


#19
OFFLINE   318is-fahrer

318is-fahrer

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 238 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: EBE / ED Bundesland
  • Mein BMW: 335i, 318i, R65

Der Ton, um den es euch geht, hat aber nix mit HiFi zu tun :-D

 

Nun, wollte mich abschließend noch mal melden. Habs mal eingebaut und getestet.

Es klappt ganz normal, wenn ich an die vorhandenen E30 Lautsprecherkabel mit den Weichen dran gehe. Ja, auch mit dem originalen, uralten Radio. Klang is deutlich besser als zuvor, auch ohne weiteres Zubehör. Fertig.

 

ABER: Ich hab das Teil wieder ausgebaut, nachdem meine Rücksitzlehne nicht mehr richtig einhaken wollte. Bei meinem anderen E30 war an dieser Stelle wohl die Lasche an der Rückwand und an der Sitzlehne etwas nachgebogen, damit das passt. Für meinen perfekten Neuzustands-E30 leider keine Option mehr. Vielleicht taucht das Teil auf dem Markt demnächst auf. Schade :(


Gruß,  Benni