Zum Inhalt wechseln


- - - - -

Handbremse einstellen - Scheibenbremse hinten

 
Verfasst von Hausmeister , 21. Feb. 2008 13:08 | Zuletzt aktualisiert: 31. Aug. 2016 12:23

Wenn die Handbremse nur einseitig oder schlecht zieht, kann das an zu großem Lüftspiel zwischen Bremsbacken und Trommel liegen. Auch bei Scheibenbremsen hinten wirkt die Handbremse auf kleine Bremstrommeln, die in die Bremsscheibe integriert sind.

Zunächst sollte man aber die Bremse von Rost und Dreck befreien indem man einige hundert Meter mit leicht gezogener Handbremse fährt.

Danach eine Seite aufbocken, eine Radschraube entfernen und das Rad so drehen, dass das geöffnete Gewinde ca. auf 11 Uhr (rechte Seite) bzw. 1 Uhr (linke Seite) steht.
Mit einer kleinen Taschenlampe sollte man jetzt das Einstellritzel sehen und kann dann mit einem Schlitzschraubendreher an diesem drehen.

Entgegen der Fahrtrichtung gesehen muss das Ritzel im Uhrzeigersinn gedreht werden, um die Backen weiter auseinanderzudrücken, das Lüftspiel also zu verkleinern.
Auf der linken Seite also das Ende des Schraubendrehers nach oben drücken, rechts dementsprechend nach unten.

Am einfachsten geht es, wenn man jetzt den Handbremshebel 3 Zähne anzieht, und dann so einstellt, dass man das Rad von Hand gerade noch drehen kann.

Zuletzt noch überprüfen, ob sich die Räder bei gelöster Handbremse frei drehen lassen. Sollte das nicht der Fall sein, hat man entweder die Beläge zu stramm eingestellt oder in der Mechanik hat sich etwas verklemmt.
Z.b. können die Beläge sich aus dem Ankerblech gelöst und verklemmt haben, oder die Mechanik ist einfach festkorrodiert.

Sollten sich die Ritzel nicht drehen lassen, liegt das wahrscheinlich auch an Korrosion. Dann bleibt wenig übrig als die Bremse komplett zu zerlegen, um den Nachsteller wieder gängig zu machen.

http://e30-talk.de/attachment.php?attachmentid=14139&stc=1&thumb=1&d=1161440675

Anmerkung:
Würde man versuchen, direkt an den zwei Seilen am Handbremshebel "nachzustellen", stünde immer ein Seil unter Zug. Die Einstellschrauben dort sind nur dazu gedacht, mögliche Längenunterschiede zwischen den Seilen auszugleichen.





0 Kommentare